Fünf gegen Felix?

Von SPOX
Donnerstag, 26.10.2017 | 08:27 Uhr
Felix Zwayer stand beim Duell zwischen Leipzig und dem FC Bayern mehrfach im Blickpunkt
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

54. Minute, Spielstand 0:0, Gelb-Rote-Karte für Keita

Zwayer verpasste es in Halbzeit eins gleich zwei Mal, Corentin Tolisso Gelb zu zeigen. Auch Vidal wandelte wie gewohnt an der Grenze. Doch außer bei Tolisso lag Zwayer nur selten total verkehrt, seine Linie verrutschte allerdings ein wenig.

Bestimmte Szenen hätten durchaus ein paar weitere Karten zur Folge haben können. Keitas erstes Foulspiel an Thiago dagegen war unstrittig, auch das Duell mit Robert Lewandowski beim Platzverweis war kein grobes, aber natürlich ein taktisches Foul.

Hier hätte Zwayer theoretisch noch ein Auge zudrücken können, aber beileibe nicht müssen. "Ein über 55 Minuten überragendes Spiel wurde in einem Moment zerstört", empörte sich Hasenhüttl. "Die zweite Gelbe Karte für Keita war mit ein bisschen Fingerspitzengefühl nicht zu geben. Keita bekommt für das erste Foul Gelb und wird davor dreimal gefoult ohne Konsequenzen."

Seite 1: Zwayer nimmt Elfmeter für Leipzig zurück

Seite 2: Rangnick stürmt Spielfeld mit Handy

Seite 3: Duell zwischen Boateng und Augustin

Seite 4: Gelb-Rote-Karte für Keita

Seite 5: Elfmeter für Leipzig

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung