Fussball

Rangnick: Handy-Videobeweis in der Halbzeit

SID
Mittwoch, 25.10.2017 | 22:00 Uhr
RB-Sportdirektor Ralf Rangnick sorgte mit dem Halbzeitpfiff für eine Rudelbildung

RB Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick wollte in der Pause des DFB-Pokalspiels gegen Bayern München am Mittwochabend seinen persönlichen Videobeweis einführen. Mit dem Halbzeitpfiff (0:0) stürmte Rangnick von der Ehrentribüne auf Schiedsrichter Felix Zwayer zu und hielt ihm sein Handy unter die Nase. Es entstand eine Rudelbildung, Bayern-Torhüter Sven Ulreich schlichtete.

Mutmaßlich war auf dem Smartphone eine umstrittene Szene zu sehen: Bayern-Star Arturo Vidal hatte an der Strafraumgrenze den Leipziger Emil Forsberg gefoult (35.). Zwayer entschied zunächst auf Elfmeter für RB, was er nach Rücksprache mit seinem Assistenten zurücknahm. Es gab Freistoß.

Im Gegensatz zur Bundesliga gibt es im Pokal noch keinen Videobeweis. Erst ab dem Viertelfinale soll der Video-Assistent strittige Entscheidungen überprüfen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung