Pokalauftakt geglückt

KSC schlägt Ansbach mit 5:0

SID
Sonntag, 10.08.2008 | 16:37 Uhr
freis, ksc, karlsruhe
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Ansbach - Leicht und locker hat der Karlsruher SC die erste Hürde im DFB-Pokal gemeistert. Die Mannschaft von Trainer Edmund Becker bot mit dem 5:0 (3:0) beim Fünftligisten SpVgg Ansbach eine souveräne Leistung.

Gegen den vergeblich kämpfenden Bayernligisten trafen Antonio da Silva, Sebastian Freis, Alexander Iaschwili, Edmond Kapllani und Massimilian Porcello für den zweimaligen Pokalsieger.

"Das Spiel wird über unsere Einstellung entschieden. Es kann und es darf in dieser Partie nur einen Sieger geben", hatte KSC-Trainer Becker seinen Profis ins Stammbuch geschrieben.

Neuzugang da Silva trifft 

Prompt ließ der Favorit, der ohne den verletzten Andreas Görlitz (Bänderriss) auskommen musste, vor 4000 Zuschauern im ausverkauften Ansbacher Stadion von Beginn an keinen Zweifel am Weiterkommen.

In seinem ersten Pflichtspiel für den KSC eröffnete Neuzugang da Silva den Torreigen, als er mit einem zur Überraschung von Ansbachs Torhüter Thomas Raffel direkt verwandelten Freistoß (13. Minute) traf.

Entschdeidung noch vor der Pause

Nur drei Minuten später (16.) machte Freis schon alles klar. Nachdem Joshua Kennedy mit einem Drehschuss (26.) an der Latte scheiterte, verwandelte Iaschwili (37.) noch vor der Pause einen Foulelfmeter. Nach dem Wechsel trafen die eingewechselten Kapllani (56.) und Porcello (76.) zum Endstand.

Dem Fünftligisten, der sich erstmals in seiner Vereinsgeschichte über ein live im Fernsehen übertragenes Spiel freuen konnte, blieb nur wegen der unbefriedigenden Chancenverwertung der Gäste am Ende eine höhere Niederlage erspart.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung