Montag, 04.08.2008

Kolumne von Premiere-Moderator Jan Henkel

Bergedorf statt Chelsea

Am Donnerstag geht's los. Der DFB-Pokal startet mit der Partie Niederauerbach gegen Köln (20.15 Uhr im SPOX-TICKER und im Internet TV). Zum ersten Mal in der Geschichte des deutschen Fernsehens überträgt Premiere alle Spiele live und in voller Länge. Die Highlights sehen Sie als Video bei SPOX. Für Premiere begleitet Moderator Jan Henkel das Geschehen.

DFB-Pokal, Berlin, Finale
© Getty

Der DFB-Pokal und die Berichterstattung von allen Spielen ist natürlich für uns eine neue Herausforderung. Auch für mich als Moderator.

Serie-A-Experte Jan Henkel
Serie-A-Experte Jan Henkel
© Premiere

Den ersten Härtetest haben wir mit der Auslosung bereits hinter uns. Das lief richtig gut und hat viel Spaß gemacht. Auch der DFB war sehr zufrieden damit und hat uns dafür ein großes Lob ausgesprochen. Daran wollen wir nun bei der Berichterstattung anknüpfen.

Ich selbst habe im DFB-Pokal nur wenig Erfahrung. Bisher habe ich nur den MSV Duisburg beim Finale 1998 gegen die Bayern begleitet. Da war hinterher eine tolle Stimmung - trotz der Niederlage.

Jetzt ist das aber etwas ganz Neues. Allein die Vorbereitung ist eine ganz andere als für die Champions League oder die Bundesliga. Ich muss mich jetzt nicht auf Bremen, Schalke oder Leverkusen vorbereiten, sondern auf die kleinen Vereine.

SPOX.com Bundesliga Tippspiel

Aber das macht auch richtig Spaß, da man merkt, dass das für die etwas Einmaliges ist. Die Vereine freuen sich, wenn man dort anruft und um Informationen bittet.

Für die ist es etwas Besonderes, dass Premiere vorbeikommt und sie erstmals live über 90 Minuten im Fernsehen zu sehen zu sind.

Mein Highlight: RWE gegen BVB

Ich werde zwar nicht in den kleinen Stadien sein, dafür freue ich mich aber riesig, die Studiosendungen am Freitag und Sonntag moderieren zu können. Daher ändert sich für mich von der Örtlichkeit her nichts, dafür spreche ich jetzt nicht über Chelsea oder Milan, sondern über Bergedorf oder Neustrelitz.

Aber genau das macht den Reiz des DFB-Pokals aus. David gegen Goliath. Das wollen die Zuschauer sehen. Wie immer wird es auch in diesem Jahr zu Überraschungen kommen. Vorhersehen kann man das zwar nie, aber für mich ist das Derby zwischen Rot-Weiß Essen und Borussia Dortmund das Highlight. Da könnte der Kleine den Großen stürzen.

Auch ein großes Thema ist Fichte Bielefeld, das als Landesligist der unterklassigste Verein von allen ist.

Ich finde es zwar schade, dass sie für das Spiel gegen Borussia Mönchengladbach in die Schüco Arena von Arminia Bielefeld umziehen, aber aus finanziellen Gründen ist das natürlich nachvollziehbar.

Wir alle wollen nach Berlin

Dass viele kleine Klubs in ihren Stadien bleiben, gefällt mir sehr gut. Denn damit tragen sie zum unverwechselbaren Charme des DFB-Pokals bei.

Für diesen Charme steht auch das Finale in Berlin - eine wirklich faszinierende Veranstaltung. Die Atmosphäre und das ganze Drumherum ist nicht nur für die Mannschaften Motivation, sondern auch für mich als Moderator. Da wollen wir alle hin.

Jan Henkel

Diskutieren Drucken Startseite
1. Rd. (Fr.)
1. Rd. (Sa.)
1. Rd. (So.)
1. Rd. (Mo.)

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.