"Eine riesige Anerkennung"

Von David Wünschel
Samstag, 09.11.2013 | 23:27 Uhr
Roman Weidenfeller träumt von einer WM-Teilnahme in Brasilien
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Unter der Woche wurde Roman Weidenfeller von Borussia Dortmund zum ersten Mal ins Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft berufen. Der BVB-Keeper freut sich auf die kommenden Herausforderungen.

"Das ist in meinem Alter eine riesige Anerkennung für mich. Ich freue mich jetzt auf all das, was in den nächsten Tagen auf mich zukommen wird", sagte der 33-Jährige, der durch einen Einsatz gegen England oder Italien zum ältesten DFB-Debütanten überhaupt werden könnte.

Weidenfeller hatte sowohl national als auch international mit konstant starken Leistungen überzeugt und sich dadurch immer wieder für die Nationalmannschaft ins Gespräch gebracht. Die Nachricht von der Nominierung erhielt er vom Torwarttrainer. "Andreas Köpke hat mich angerufen und mich von der Nominierung unterrichtet", erzählt der Torhüter.

"Einfach nur stolz"

Einen Platz im WM-Kader hat Weidenfeller allerdings noch nicht sicher. Daher will er jede Minute mit dem DFB-Team genießen. "Ich bin jetzt einfach nur stolz und möchte so viel aufsaugen wie nur möglich", so der BVB-Keeper: "Ich lasse alles auf mich zukommen."

Weidenfellers härteste Konkurrenten im Kampf um einen der beiden hinter Manuel Neuer verbliebenen Torhüter-Plätze sind Rene Adler, Bernd Leno, Ron-Robert Zieler und Marc-Andre ter Stegen.

Roman Weidenfeller im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung