Finale der U-17-EM in Magdeburg

Deutschland ist U-17-Europameister!

Von SPOX
Montag, 18.05.2009 | 13:09 Uhr
Lennart Thy (l.) und Mario Götze (r.) machen Druck im Mittelfeld auf Hollands Rashid
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
FrLive
Man United -
Man City
Club Friendlies
Fr13:30
Inter Mailand -
FC Schalke 04
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Senhua -
Beijin Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Die deutsche U-17-Nationalmannschaft ist erstmals Europameister. Das Team von Trainer Marco Pezzaiuoli besiegte den Erzrivalen Niederlande im Endspiel von Magdeburg 2:1 (1:1, 1:1) nach Verlängerung und krönte damit die überragende Heim-EM.

Der DFB-Nachwuchs gewann alle seine fünf Turnierspiele und kassierte damit lediglich zwei Gegentore. Bereits in der Vorrunde hatte man die Niederlande 2:0 bezwungen.

Vor der europäischen U-17-Rekordkulisse von 24.000 Fans brachte Torjäger Luc Castaignos (7.) die Niederlande früh in Führung.

Die DFB-Auswahl erholte sich davon lange nicht und kam erst kurz vor der Pause durch Lennart Thy (34.) zum Ausgleich. Sein Bremer Vereinskollege Florian Trinks schoss in der 97. Minute per 28-Meter-Freistoß schließlich das entscheidende Tor.

"Traumhaftes" Siegtor durch Trinks

"Ich habe gedacht: alles oder nichts, es hat geklappt. Aber das Entscheidende ist, dass wir jetzt Europameister sind", sagte Trinks nach seinem Supertor.

"Florian hat ein traumhaftes Tor geschossen. In einem tollen Endspiel waren wir am Ende die Glücklicheren. Riesen-Kompliment an meine Mannschaft, die nach dem Rückstand Charakter bewiesen hat und verdient Europameister geworden ist", ergänzte Trainer Pezzaiuoli.

Den bisher letzten Triumph im Junioren-Bereich hatte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) im vergangenen Jahr mit dem Gewinn der U-19-EM gefeiert. In der seit 2002 ausgetragenen U-17-EM hatte als bisher letzter Gastgeber Frankreich 2004 gewonnen. Beim Vorgänger U-16-EM hatte ein DFB-Team letztmals 1992 gesiegt.

Schwacher Beginn

Die DFB-Junioren begannen nervös und mit vielen Fehlern im Spielaufbau, was die Elftal prompt zur Führung durch Castaignos nutzte. Nach seinem dritten Turniertreffer traf Castaignos in der 23. Minute nur den Pfosten.

Erst dadurch wachte der deutsche Nachwuchs offenbar auf. "Wir sind unheimlich schwer ins Spiel gekommen, haben uns dann den Ausgleich aber verdient", sagte DFB-Präsident Theo Zwanziger.

Angefeuert von "Deutschland, Deutschland"-Rufen fing sich das Team gegen die sehr gut organisierten Holländer wieder. Kevin Scheidhauer traf per Kopf die Latte, Werder Bremens Thy war hellwach und staubte clever zum Ausgleich ab.

Deutschland am Ende das bessere Team

In der 36. Minute hatte Shkodran Mustafi sogar die Chance zur Führung, Oranje-Keeper Gerrit Jan ter Mate parierte den Kopfball aus fünf Metern mit einer Glanztat.

Nach dem Wechsel blieben Chancen zunächst Mangelware, beide Teams gingen kein großes Risiko. Erst ein Kopfball von Robert Labus (52.) sorgte für ein wenig Aufregung vor dem Oranje-Tor.

Mario Götze traf wenig später aus zwei Metern nur den Torwart. In der 60. Minute verpasste Götze nach einem herrlichen Spielzug nur knapp die Führung, der Gegner wirkte in dieser Phase schwer beeindruckt.

Auf Seiten der Deutschen boten Thy und Scheidhauer eine starke Leistung. Bei den Niederlanden überzeugten Castaignos und Regisseur Oguzhan Özyakup.

Das Spiel zum Nachlesen im Ticker:

13.29 Uhr: Löw weiter: "Einige Spieler wie Götze, Basala-Mazana, Buchtmann oder Thy haben eine gute Perspektive. Ter Stegen hat eine hoche Wachsamkeit gezeigt. Eine sehr routinierte Leistung."

13.29 Uhr: Löw zum Siegtor durch Trinks: "Der Freistoß war fantastisch geschossen. Auch von der Schärfe her."

13.28 Uhr: Bundestrainer Joachim Löw: "Ich freue mich sehr für den DFB. Es ist klasse, wenn man die Stimmung hier sieht."

13.25 Uhr: DFB-Sportdirektor Matthias Sammer: "Wir haben uns hohe Ziele gesetzt. Wir wollten uns zur Elite bekennen. Es ist nicht egal, wie wir in solchen Turnieren abschneiden." Etwas mehr Euphorie hätten wir uns schon gewünscht.

13.24 Uhr: Die Ehrenrunde des gesamten deutschen Teams darf natürlich auch nicht fehlen.

13.23 Uhr: Statt Queen läuft in Magdeburg Right Said Fred mit "Stand up for the champions". Musikalisch etwas grenzwertig, aber passen tut es ja.

13.22 Uhr: Und Yabo stemmt den Pokal hoch! Was ein Jubel! Und zur Abrundung wird noch rumgehüpft und getanzt.

13.21 Uhr: Jetzt kommt's. Yabo ist schon am Pokal.

13.20 Uhr: Sichtlich stolz beobachten DFB-Teammanger Bierhoff und Hansi Flick, der Co-Trainer der A-Nationalmannschaft, das Prozedere.

13.19 Uhr: Und jetzt ist der neue Europameister dran. Statt Captain Yabo läuft zunächst Zimmermann die Treppen zu Zwanziger auf der Tribüne hoch.

13.18 Uhr: Das deutsche Team bildet ein Spalier, um die Niederländer einzeln abzuklatschen. Schöne Szene.

13.17 Uhr: Als erstes wird der Zweite Niederlande von DFB-Präsident Zwanziger geehrt. Hängende Köpfe, wohin man blickt.

13.15 Uhr: Währenddessen trocknen die Oranjes ihre Tränen. Keeper ter Mate ist am Boden zerstört.

13.14 Uhr: Und jetzt der Trainer: "Beide Teams haben ein tolles Endspiel gezeigt. Wir waren das glücklichere Team. Die Mannschaft hat einen Riesen-Charakter gezeigt und physisch waren wir unglaublich stark. Wir haben das Turnier verdient gewonnen", so Marco Pezzaiuoli.

13.13 Uhr: Trinks weiter: "Wir haben die Anfangsphase ein bisschen verpennt, aber am Ende waren wir die bessere Mannschaft."

13.13 Uhr: "No risk, no fun - und es hat geklappt", sagt Matchwinner Trinks zu seinem unglaublichen Freistoß-Treffer.

13.12 Uhr: Was für eine Stimmung in Magdeburg. Ter Stegen schüttelt ungläubig den Kopf.

103.: Das war's! DEUTSCHLAND IST U-17-EUROPAMEISTER!!!

103.: Aber sie bringt nichts ein! Das muss es doch sein!

102.: Noch einmal Eckball für die Oranjes.

101.: Am Ende gibt's noch mal einen kleinen Brawl. Niederlande richtig genervt. Van Huijgevoort hätte Gelb-Rot sehen müssen.

100.: Auch Niederlande wechselt nochmal. Van Ewijk für Madmar.

99.: So ist's recht. Deutschland schindet Zeit und wechselt Thy für Nauber aus.

97., 2:1, Trinks! WAS EIN TRAUMTOR!!! Aus 28 (!) Metern schießt Trinks einen direkten Freistoß, der hoch genau neben dem linken Pfosten einschlägt. Ter Mate ohne Chance. Schon erwähnt, dass es ein TRAUMTOR war!?!

95.: Diesmal zeigt ter Mate eine starke Parade. Trinks mit der ungemein scharfen Hereingabe von rechts, aber der Torwart der Oranjes auf dem Posten.

93.: Die Niederländer können sich gerade nicht befreien. Jetzt müssen die Deutschen weiter Druck machen.

92.: Auch ohne hochkarätige Chancen ist Deutschland das bessere Team. Umso ärgerlicher wäre es, wenn es ins Elfmeterschießen geht.

91.: Götze zieht gleich mal zum Tor, der Schuss aus 17 Metern stellt Oranje-Keeper ter Mate aber vor keine Probleme.

91.: Weiter geht's!

90.: Die erste Hälfte der Overtime ist vorbei.

90.: Ter Stegen auch wieder einmal mit einem Ballkontakt, als er eine harmlose Flanke runterpflückt.

89.: DFB-Coach Pezzaiuoli reagiert und bringt Janzer für Buchtmann.

88.: So langsam merkt man auch den Deutschen den Kraftverschleiß an. Einige Stockfehler und unnötige Ballverluste.

87.: Das DFB-Team setzt sich in der niederländischen Hälfte fest, nur der letzte Pass ist einfach zu ungenau.

86.: Die bringt aber nichts ein. Deutschland übernimmt die Initiative.

86.: Schöner Doppelpass über Buchtmann, der aber einen Haken zu viel versucht. Immerhin Ecke.

83.: Gelb für Buchtmann nach Foul an Castaignos.

82.: Man merkt gleich von Beginn an, dass beide Teams nicht viel riskieren wollen.

81.: Und los geht's in die definitiv letzten 20 Minuten der U-17-EM 2009!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung