wird geladen

Mats Hummels im Interview

"Mit Juve nicht gleichwertig"

Donnerstag, 19.03.2015 | 08:50 Uhr
Für Mats Hummels (l.) und den BVB ist das Abenteuer Champions League in diesem Jahr beendet
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Mats Hummels war nach dem 0:3 gegen Juventus Turin bedient. Der Kapitän von Borussia Dortmund bemängelte bei der vorläufigen Abschiedstournee des BVB aus der Champions League sowohl das Abwehrverhalten als auch die Harmlosigkeit in der Offensive und nennt Gründe. Auf die große Bühne will er trotzdem zurück.

Frage: Mats Hummels, welches Resümee ziehen Sie nach dem bitteren Aus gegen Juventus?

Mats Hummels: Wir wissen, dass wir nicht gut gespielt haben und völlig verdient rausgeflogen sind. Das darf man nicht in Frage stellen. Juventus war unheimlich abgezockt und hat in der zweiten Halbzeit unglaublich gut gespielt. Wir haben weder offensiv noch defensiv Zugriff zum Spiel gefunden. Wir hatten unfassbare Ballverluste.

Die Champions League geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Frage: Sie haben die Offensive angesprochen. Der BVB hat dort kaum stattgefunden. Was ist das Problem, dass man seit drei Spielen das Tor nicht trifft?

Hummels: Wir spielen uns seit Hamburg aus dem Nichts keine Torchancen mehr heraus. Davor haben wir mal getroffen, nachdem es zuvor auch schon eine Flaute gab. Das ist momentan sehr wechselhaft bei uns. Es gibt dafür verschiedene Gründe.

Frage: Woran denken Sie da konkret?

Hummels: Wir haben eine zu kleine Strafraumbesetzung bei Flankensituationen. Distanzschüsse gibt es auch eher selten. Gegen Juventus haben wir versucht, auf kleinem Raum zu kombinieren und wieder zu kombinieren und nicht dann auch mal direkt aufs Tor zu gehen. Vielleicht muss man dann aus 25 Meter auch mal draufhauen. Es sind viele Dinge, an denen wir arbeiten müssen.

Frage: Im Gesamtergebnis ist es eine 1:5-Niederlage gegen Juventus. Was sagt das aus?

Hummels: Das 1:5 ist natürlich dem geschuldet, dass man dann irgendwann auch etwas riskanter steht. Dass es zu dieser Höhe kommt, ist dann auch egal. Es ist traurig, wie wir ausgeschieden sind. Wir haben bis auf die erste Halbzeit in Turin nicht wirklich gut gespielt. Auch wenn jeder Schuss von denen ins Tor ging, kann man nicht davon sprechen, dass wir heute gleichwertig gewesen wären mit Juventus. Klar ist: Wir waren in dieser Saison einfach nicht gut genug, um in der Champions League etwas zu reißen.

BVB: Austritt aus der Parallelwelt

Frage: Es war wahrscheinlich die vorerst letzte Saison für den BVB in der Champions League.

Hummels: Das "Wahrscheinlich" ist hier leider fehl am Platz. Es ist erst einmal Schluss mit der Champions League, das wird sich nicht mehr verhindern lassen. Das ist schade, weil wir großartige Abende erlebt haben in dieser Liga. Eine Jahr Pause bedeutet aber nicht, dass nicht viele weitere Jahre in der Champions League wieder folgen werden. Das muss das Ziel sein.

Frage: Was macht Ihnen Hoffnung?

Hummels: Die jüngere Vergangenheit hat gezeigt, dass Borussia Dortmund immer wieder gekommen ist. Ich hoffe, das gilt auch für die Champions League.

Borussia Dortmund - Juventus Turin: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung