Mittwoch, 25.02.2015
wird geladen
AnalyseNachberichtInterviewCity - BarcaStimmenDiashow

Dortmund verliert Hinspiel bei Juventus

Die größte Baustelle bleibt

Borussia Dortmund hat trotz der 1:2-Niederlage bei Juventus Turin vor allem dank des erzielten Auswärtstreffers noch alle Chancen, das Champions-League-Viertelfinale zu erreichen. Die Umstellungen von Trainer Jürgen Klopp fruchteten allerdings kaum - weil das eklatante Abwehrverhalten dem BVB ein ums andere Mal das Genick bricht.

Nach drei Pflichtspielsiegen in Folge musste sich der BVB erstmals wieder geschlagen geben
© getty
Nach drei Pflichtspielsiegen in Folge musste sich der BVB erstmals wieder geschlagen geben

Es war wie immer am Vortag eines internationalen Spiels: Die Pressevertreter aus beiden Ländern befragen sich gegenseitig, wer denn beim jeweiligen Gegner wohl auflaufen würde. Das war auch in Turin nicht anders, nur fand man im Falle Borussia Dortmunds keine wirkliche Lösung für die in diesem Fall italienischen Probleme.

Klar war: Kapitän Mats Hummels würde nach Krankheit wieder in die Elf zurückkehren, Kevin Kampl fiel zudem sicher aus.

Jakub Blaszczykowski stand daraufhin bei der Mehrheit als Kampl-Ersatz auf dem Zettel, plötzlich tauchte auch der lange verletzte Sven Bender in einigen voraussichtlichen Aufstellungen auf.

Umstellung des Systems

Dass Jürgen Klopp an seiner zuletzt siegreichen Elf mehr Änderungen als notwendig theoretisch vornehmen würde, kam daher letztlich überraschend. Der Dortmunder Trainer stellte auf ein 4-1-4-1 um, der glücklose Henrikh Mkhitaryan bekam ebenso wie Ciro Immobile in seiner ehemaligen Heimatstadt eine Chance in der Startelf.

Klopp kommentierte die Maßnahme, den in den letzten Wochen so treffsicheren Pierre-Emerick Aubameyang für Immobile aus dem Sturmzentrum zu nehmen vor der Partie wie folgt: "Wir haben den Bogen lang genug gespannt. Irgendwann muss man ihn auch wieder loslassen. Er hat gut trainiert und sich gut verhalten, jetzt bekommt er seine Chance. Manchen Spielern tut man keinen Gefallen, wenn man sie in solchen Spielen spielen lässt. Ich hoffe und glaube, er ist nicht der Typ."

Get Adobe Flash player

Begrenzte Wirkung

Zwar konnten im Nachgang der Partie alle Borussen mit der knappen 1:2-Niederlage und vor allem dem wichtigen Auswärtstor leben, doch Klopps personelle Umstellung in der Offensive zeigte streng genommen lediglich 25 Minuten ihre Wirkung - zwischen dem Dortmunder Ausgleich und der erneuten Juve-Führung.

Mkhitaryan lieferte ein durchschnittliches Spiel ab, ihm war im Passspiel deutlich anzumerken, dass Sicherheit vor Risiko stand.

Immobile brachte mit drei die meisten Torschüsse des BVB auf den gegnerischen Kasten, die Kaltschnäuzigkeit eines Torjägers ging ihm jedoch erneut ab. Dem Italiener war wie immer läuferisch kein Vorwurf zu machen, er konnte sich allerdings kaum einmal gegen einen Gegenspieler durchsetzen und Bälle im vorderen Drittel festmachen.

In diesen 25 Minuten ging der Plan des BVB dennoch auf, Juventus agierte nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Andrea Pirlo sogar kopflos und nervös. Betrachtet man das gesamte Spiel, lieferte Klopps Truppe allerdings eine offensiv äußerst magere Leistung ab, im zweiten Abschnitt kam man nicht einmal mehr zu einer vernünftigen Torchance.

Der emotionale Joker

"In der zweiten Hälfte haben wir zu viele Bälle zu früh verloren und hatten da selten einen ruhigen Spielaufbau. Wir waren einen Tick zu wenig aggressiv. Juve hatte in der zweiten Hälfte zwei Chancen und wir keine richtig gute mehr. So müssen wir mit dem 1:2 leben. Für heute war nicht mehr möglich", sagte der BVB-Coach.

Insofern muss die Frage erlaubt sein, weshalb Klopp überhaupt die erfolgreiche Formation abänderte und nicht mit Shinji Kagawa auf der Zehn als Pirlo-Bewacher und dem im Zentrum wesentlich stärkeren Aubameyang spielen ließ.

Den emotionalen Joker Immobile zu ziehen, ist zwar nachvollziehbar gewesen, unter dem Strich tendierte der Ertrag dieser Maßnahme aber gegen Null.

Zu viel "Unforced Errors"

Andererseits ist es letztlich müßig zu diskutieren, ob die Änderungen der Dortmunder Startelf notwendig gewesen sind oder nicht. Wenn nämlich das bisweilen eklatante Abwehrverhalten nicht abgestellt wird, hat es der BVB schwer, die Begegnung für sich zu entscheiden.

Denn, so Klopp: "Wenn man solche Gegentore bekommt, ist es schwierig, bei Juve etwas zu holen." Nimmt man Turin mit in die Wertung, stehen in den letzten drei Spielen nun jeweils zwei Gegentreffer zu Buche.

Diese Bilanz ist aktuell genauso alarmierend wie die Tatsache, dass sich die Probleme im Defensivverbund bereits die gesamte Saison über halten. Klopp musste seine letzte Linie schon in den unterschiedlichsten personellen Konstellationen aufs Feld schicken, die Häufigkeit der unforced errors scheint aber gänzlich unabhängig davon.

Die Champions League geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Vielfältige Abwehrprobleme

Die besten Bilder der Achtelfinal-Hinspiele
BAYER LEVERKUSEN - ATLETICO MADRID 1:0: Diese Dame wollte nur einen Stürmer sehen - doch der saß erstmal auf der Bank
© getty
1/43
BAYER LEVERKUSEN - ATLETICO MADRID 1:0: Diese Dame wollte nur einen Stürmer sehen - doch der saß erstmal auf der Bank
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona.html
Hohe Schiedsrichter-Prominenz in der BayArena - Pierluigi Collina gab sich die Ehre
© getty
2/43
Hohe Schiedsrichter-Prominenz in der BayArena - Pierluigi Collina gab sich die Ehre
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=2.html
Bayer Leverkusen hielt von Anfang an dagegen: Hier Kapitän Lars Bender (l.)
© getty
3/43
Bayer Leverkusen hielt von Anfang an dagegen: Hier Kapitän Lars Bender (l.)
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=3.html
Neben dem Platz schenkten sich auch die beiden Trainer Roger Schmidt (l.) und Diego Simeone nichts
© getty
4/43
Neben dem Platz schenkten sich auch die beiden Trainer Roger Schmidt (l.) und Diego Simeone nichts
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=4.html
Hakan Calhanoglu packt den Hammer aus: 1:0 für Bayer
© getty
5/43
Hakan Calhanoglu packt den Hammer aus: 1:0 für Bayer
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=5.html
Leverkusen durfte am Ende feiern
© getty
6/43
Leverkusen durfte am Ende feiern
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=6.html
FC ARSENAL - AS MONACO 1:3: Draußen putzte sich das Emirates Stadium mal wieder für einen CL-Abend raus
© getty
7/43
FC ARSENAL - AS MONACO 1:3: Draußen putzte sich das Emirates Stadium mal wieder für einen CL-Abend raus
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=7.html
Und drinnen machten die Gäste-Fans schon mal richtig Stimmung
© getty
8/43
Und drinnen machten die Gäste-Fans schon mal richtig Stimmung
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=8.html
Auf dem Platz zeigte Mesut Özil sein beeindruckendes Ballgefühl
© getty
9/43
Auf dem Platz zeigte Mesut Özil sein beeindruckendes Ballgefühl
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=9.html
Augen zu und durch - Geoffrey Kondogbias konnte sich nach seinem Treffer nicht mehr halten
© getty
10/43
Augen zu und durch - Geoffrey Kondogbias konnte sich nach seinem Treffer nicht mehr halten
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=10.html
Nach dem 2:0 ist Alexis Sanchez mehr als bedient - im Hintergrund feiern die Franzosen
© getty
11/43
Nach dem 2:0 ist Alexis Sanchez mehr als bedient - im Hintergrund feiern die Franzosen
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=11.html
Prince Albert sah ein überzeugendes AS Monaco
© getty
12/43
Prince Albert sah ein überzeugendes AS Monaco
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=12.html
JUVENTUS TURIN - BORUSSIA DORTMUND 2:1: Wer vor der Partie noch die passende Oberbekleidung gesucht hat, dürfte an diesem Stand wohl fündig geworden sein
© getty
13/43
JUVENTUS TURIN - BORUSSIA DORTMUND 2:1: Wer vor der Partie noch die passende Oberbekleidung gesucht hat, dürfte an diesem Stand wohl fündig geworden sein
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=13.html
Die Fans im Stadion leisteten ebenfalls ihren Beitrag zu einem gelungenen Abend
© getty
14/43
Die Fans im Stadion leisteten ebenfalls ihren Beitrag zu einem gelungenen Abend
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=14.html
Aus Sicht des BVB verlief der Start aber alles andere als optimal - bereits in der Anfangsphase durfte Carlos Tevez einnetzen
© getty
15/43
Aus Sicht des BVB verlief der Start aber alles andere als optimal - bereits in der Anfangsphase durfte Carlos Tevez einnetzen
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=15.html
Jürgen Klopp fand's so semi-cool
© getty
16/43
Jürgen Klopp fand's so semi-cool
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=16.html
Am Ende verlor der BVB nicht nur die Partie, sondern auch Lukasz Piszczek mit einer Knöchelverletzung
© getty
17/43
Am Ende verlor der BVB nicht nur die Partie, sondern auch Lukasz Piszczek mit einer Knöchelverletzung
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=17.html
MANCHESTER CITY - FC BARCELONA 1:2: Wer hat noch nicht, wer will nochmal? Dieser Barca-Fan sucht wohl noch drei Mitstreiter
© getty
18/43
MANCHESTER CITY - FC BARCELONA 1:2: Wer hat noch nicht, wer will nochmal? Dieser Barca-Fan sucht wohl noch drei Mitstreiter
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=18.html
Ja da schau her! Luis Suarez knipst, Joe Hart staunt... und das in der Anfangsphase gleich zweimal!
© getty
19/43
Ja da schau her! Luis Suarez knipst, Joe Hart staunt... und das in der Anfangsphase gleich zweimal!
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=19.html
Der zweite Streich... folgt zugleich...!
© getty
20/43
Der zweite Streich... folgt zugleich...!
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=20.html
Aber auch Marc-Andre ter Stegen musste im zweiten Durchgang hinter sich greifen - Sergio Agüero traf für die Hausherren
© getty
21/43
Aber auch Marc-Andre ter Stegen musste im zweiten Durchgang hinter sich greifen - Sergio Agüero traf für die Hausherren
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=21.html
Am Ende reichte es aber nicht für die Engländer, noch dazu wo es für Gael Clichy die Gelb-Rote Karte gab. Da konnte sich Lionel Messi gar einen Elferfehlschuss leisten
© getty
22/43
Am Ende reichte es aber nicht für die Engländer, noch dazu wo es für Gael Clichy die Gelb-Rote Karte gab. Da konnte sich Lionel Messi gar einen Elferfehlschuss leisten
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=22.html
SCHALKE - REAL MADRID 0:2: Die Schalker Fans lieferten vor dem Spiel mit einer irren Choreo ein echtes Spektakel ab
© getty
23/43
SCHALKE - REAL MADRID 0:2: Die Schalker Fans lieferten vor dem Spiel mit einer irren Choreo ein echtes Spektakel ab
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=23.html
Auf dem Platz hielten die Knappen lange Zeit mehr als ordentlich dagegen
© getty
24/43
Auf dem Platz hielten die Knappen lange Zeit mehr als ordentlich dagegen
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=24.html
Doch Cristiano Ronaldo kam nach einer Flanke von Carvajal freistehend zum Kopfball. Der Weltfußballer ließ sich diese Chance natürlich nicht nehmen und netzte ein
© getty
25/43
Doch Cristiano Ronaldo kam nach einer Flanke von Carvajal freistehend zum Kopfball. Der Weltfußballer ließ sich diese Chance natürlich nicht nehmen und netzte ein
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=25.html
Der Hunter musste in der ersten Halbzeit schon verletzt runter. Das Schienbein hatte etwas abbekommen...
© getty
26/43
Der Hunter musste in der ersten Halbzeit schon verletzt runter. Das Schienbein hatte etwas abbekommen...
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=26.html
Uchida verfehlte den Ausgleich um Haaresbreite, nachdem Platte die Latte getroffen hatte
© getty
27/43
Uchida verfehlte den Ausgleich um Haaresbreite, nachdem Platte die Latte getroffen hatte
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=27.html
Marcelo machte es hingegen etwas genauer und entschied das Spiel mit einem Wahnsinns-Geschoss in den Winkel
© getty
28/43
Marcelo machte es hingegen etwas genauer und entschied das Spiel mit einem Wahnsinns-Geschoss in den Winkel
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=28.html
BASEL - PORTO 1:1: Jubel bei Gonzalez nach seinem technisch überragenden 1:0 für die Gastgeber
© getty
29/43
BASEL - PORTO 1:1: Jubel bei Gonzalez nach seinem technisch überragenden 1:0 für die Gastgeber
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=29.html
Oldie Walter Samuel musste wegen der vielen Sperren auf Seiten Basels ran - und haute sich in jedes Duell
© getty
30/43
Oldie Walter Samuel musste wegen der vielen Sperren auf Seiten Basels ran - und haute sich in jedes Duell
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=30.html
Vor dem Spiel tauschten die Trainerkollegen Sousa und Lopetegui Nettigkeiten aus
© getty
31/43
Vor dem Spiel tauschten die Trainerkollegen Sousa und Lopetegui Nettigkeiten aus
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=31.html
Auf dem Platz ging es dagegen eher hitzig zu
© getty
32/43
Auf dem Platz ging es dagegen eher hitzig zu
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=32.html
DONEZK - FC BAYERN 0:0: Kennen die sich? Nö! Wie alte Freunde begrüßten sich Pep Guardiola und Mircea Lucescu
© getty
33/43
DONEZK - FC BAYERN 0:0: Kennen die sich? Nö! Wie alte Freunde begrüßten sich Pep Guardiola und Mircea Lucescu
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=33.html
Der Gastgeber aus Donezk warf sich in Hälfte eins in jeden Zweikampf
© getty
34/43
Der Gastgeber aus Donezk warf sich in Hälfte eins in jeden Zweikampf
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=34.html
Die Bayern hielten allerdings körperlich dagegen, in dieser Szene in Person von Bastian Schweinsteiger
© getty
35/43
Die Bayern hielten allerdings körperlich dagegen, in dieser Szene in Person von Bastian Schweinsteiger
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=35.html
Das ruppige Spiel ging auch nach der Halbzeit weiter, so dass Xabi Alonso nach einem taktischen Foul den Platz verlassen musste
© getty
36/43
Das ruppige Spiel ging auch nach der Halbzeit weiter, so dass Xabi Alonso nach einem taktischen Foul den Platz verlassen musste
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=36.html
Franck Ribery musste von seinem Coach beruhigt werden, da er immer wieder von den Gegenspielern provoziert wurde
© getty
37/43
Franck Ribery musste von seinem Coach beruhigt werden, da er immer wieder von den Gegenspielern provoziert wurde
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=37.html
PSG - CHELSEA 1:1: David Beckham gab sich die Ehre und erschien zum Topduell bei seinem ehemaligen Klub im Prinzenpark
© getty
38/43
PSG - CHELSEA 1:1: David Beckham gab sich die Ehre und erschien zum Topduell bei seinem ehemaligen Klub im Prinzenpark
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=38.html
...und auch Michel Platini und Alex Ferguson waren unter den Gästen
© getty
39/43
...und auch Michel Platini und Alex Ferguson waren unter den Gästen
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=39.html
David Luiz kontrolliert erstmal, ob Schiedsrichter Cüneyt Cakir auch das Freistoßspray dabei hat
© getty
40/43
David Luiz kontrolliert erstmal, ob Schiedsrichter Cüneyt Cakir auch das Freistoßspray dabei hat
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=40.html
Nach einer langen Abtastphase durfte Branislav Ivanovic seinen Kopfballtreffer zum 0:1 für die Gäste ausgelassen feiern
© getty
41/43
Nach einer langen Abtastphase durfte Branislav Ivanovic seinen Kopfballtreffer zum 0:1 für die Gäste ausgelassen feiern
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=41.html
Gezündelt wurde nach der Pause dann auch noch...
© getty
42/43
Gezündelt wurde nach der Pause dann auch noch...
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=42.html
...und Edison Cavani knipste zum verdienten Ausgleich für den Gastgeber
© getty
43/43
...und Edison Cavani knipste zum verdienten Ausgleich für den Gastgeber
/de/sport/diashows/1502/champions-league/achtelfinale-hinspiele-bayern-schalke-leverkusen-dortmund-madrid-barcelona,seite=43.html
 

Dortmund kassiert weiterhin viel zu billige Gegentore, die wie auch am Dienstagabend in Turin geschehen einen Gegner aus einer für ihn ungünstigen Lage befreien und wieder ins Spiel zurückbringen können. Die Statistiker erfassten in bislang 32 BVB-Pflichtspielen in dieser Saison schon zehn individuelle Fehler, die zu Gegentreffern führten.

Die eine klare Lösung gibt es für diese Problematik deshalb nicht, weil es den Kontrahenten auf vielfältige Weise zu leicht gemacht wird, Tore zu erzielen.

Dortmund staffelt sich schlecht, rückt falsch ein, hat Schwierigkeiten beim Verteidigen von Standardsituationen oder schätzt Spielsituationen schlicht falsch ein - alles schon da gewesen und höchstens einmal im Ansatz für eine gewisse Dauer eingestellt.

Fatale Wackler

Gegen Juventus sah man vor dem 2:1 die Variante durch die Mitte: Der Gegner schaffte es im Spielaufbau, mit einem simplen, flachen und scharfen Zuspiel das defensive Mittelfeld der Dortmunder blitzartig zu überbrücken.

Dies war auch in der Bundesliga schon mehrfach zu beobachten, zuletzt gegen Augsburg und Mainz. Doch stand dort kein Alvaro Morata oder Carlos Tevez auf dem Rasen, die in der Lage sind, solche Unzulänglichkeiten gleich auf Anhieb zu bestrafen.

Die defensive Instabilität bricht den Schwarzgelben immer wieder das Genick und bleibt Dortmunds größte Baustelle. Da nutzen die guten Szenen in der offensiven Balleroberung für die Gesamtbetrachtung nur wenig, auch wenn für Kapitän Hummels das defensive Gerüst "im Großen und Ganzen" steht. Die "kleinen Wackler", die er sieht, bringen allerdings das große Ganze zu häufig zum Einsturz.

SPOX Livescore App

"Vieles, vieles richtig gut"

Klopp tut also wie zuletzt gut daran, die vergangenen Siege nicht über zu bewerten und zu betonen, dass ihm noch ein Haufen Arbeit ins Haus stünde.

Trotz seines Ärgers über vermeidbare Fehler spricht er sie öffentlich zwar an, stellt in der weiterhin schwierigen sportlichen Lage aber viel lieber die positiven Momente heraus - und davon gab es in der Rückrunde ja auch schon einige.

Daher bringt es Klopps finales Resümee auf der Pressekonferenz im Bauch des Juventus Stadium auch auf den Punkt: "Wir haben in der ersten Halbzeit vieles, vieles richtig gut gemacht, den Gegner unter Druck gesetzt. Aber beide Gegentore waren zu leicht."

Juventus Turin - Borussia Dortmund: Die Statistik zum Spiel

Für SPOX im Juventus Stadium: Jochen Tittmar

Diskutieren Drucken Startseite

Jochen Tittmar(Redakteur)

Jochen Tittmar, Jahrgang 1982, arbeitet seit 2008 in der Fußball-Redaktion für SPOX.com. Aufgewachsen in der Nähe von Stuttgart, ging es für ihn nach dem Studium der französischen sowie englischen Literatur und Sprache an der Universität Konstanz mit einem Praktikum beim Kicker weiter. Bei SPOX verantwortet er u.a. die Berichterstattung über Dortmund und Schalke. Zudem koordiniert er redaktionelle Projekte.

6. Dezember
7. Dezember

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.