wird geladen

Stimmen zu den Achtelfinal-Hinspielen

"Vorgeschickt wie ein Türsteher"

SID
Mittwoch, 25.02.2015 | 23:38 Uhr
Roger Schmidt (r.) und Diego Simeone gerieten während des Spiels aneinander
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Bayer Leverkusen feierte einen überzeugenden Sieg gegen Atletico - Roger Schmidt lies sich dabei auch vom Atletico-Co nicht einschüchtern. Für Arsene Wenger wird das Rückspiel zur Mammutaufgabe. Borussia Dortmund verliert bei Juventus - Jürgen Klopp ist dennoch zufrieden und will das Maximum herausgeholt haben. Luis Suarez schießt den FC Barcelona im Alleingang zum Sieg bei Manchester City und macht laut eigener Aussage sein bestes Spiel.

Bayer Leverkusen - Atletico Madrid 1:0

Roger Schmidt (Trainer Bayer Leverkusen): "Mit dem 1:0 können wir sehr gut leben. Wir haben alle Möglichkeiten. Wir sehen das ganz klar als Chance, ins Viertelfinale einzuziehen. Die Mannschaft hat das hervorragend gemacht. Sie hat wenig zugelassen und immer wieder Aktionen nach vorn gehabt und eine gewisse Reife gezeigt. Deswegen sind wir als verdienter Sieger vom Platz gegangen."

Roger Schmidt über Atleticos Co-Trainer: "Angst hab ich vor dem nicht. Man weiß ja, wie das ist. Der wird vorgeschickt wie ein Türsteher. Von dem lasse ich mir nichts gefallen, schon gar keine Beleidigungen oder Provokationen."

Die Champions League geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Rudi Völler (Sportdirektor Bayer Leverkusen): "Gegen eine weltklasse Mannschaft wie Atletico Madrid 1:0 zu gewinnen, das ist schon ein Pfund. Klar, noch ist nichts entschieden. Diese hochkonzentrierte Mannschaftsleistung hilft uns nicht nur für die Champions League, sondern auch für die Bundesliga."

Hakan Calhanoglu (Bayer Leverkusen): "Wir waren die klar bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen. Beim Tor habe ich alles rausgelassen. Wir müssen im Rückspiel genauso auftreten wie heute, dann haben wir eine gute Chance."

Bernd Leno (Bayer Leverkusen): "Wir haben eine Reaktion gezeigt auf die Kritik und die ein bisschen schlechteren Spiele. Es ist ein gutes Ergebnis. Wir haben super verteidigt, ein super Spiel gezeigt und verdient gewonnen."

Karim Bellarabi (Bayer Leverkusen): "Heute waren wir von Anfang an da und haben Gas gegeben. Wir haben temperamentvoll gespielt, deshalb hat alles geklappt. Das Spiel ist noch nicht vorbei. Das Rückspiel in Madrid wird schwierig. Wenn wir genauso spielen wie heute, dann kommen wir definitiv weiter. Heute hat man gesehen, was in uns steckt. Ich hoffe, es geht jetzt in der Bundesliga so weiter."

Diego Simeone (Trainer Atletico Madrid): "Leverkusens Torwart hat wirklich sehr gut gehalten. Leverkusen hat sich einen Vorteil erspielt. Wir hätten noch ein Tor machen können. Leider hat das nicht geklappt. Aber ich denke, dass es eine gute Grundlage ist."

Gabi (Atletico Madrid): "Es war ein schwieriges Spiel für uns. Sie waren aggressiv und haben viel gepresst. Leverkusen hat den Sieg verdient."

FC Arsenal - AS Monaco 1:3

Arsene Wenger (Trainer Arsenal London): "Wir haben unsere Nerven verloren und waren defensiv selbstmörderisch unterwegs. Die Aufgabe ist jetzt riesig. Das dritte Tor macht es noch schwieriger, aber wir müssen nach vorne schauen. In der Champions League musst du auf den Punkt vorbereitet sein. Wenn du das nicht bist, wirst du fertig gemacht."

Prinz Albert von Monaco: "Ich hätte dieses Ergebnis nie für möglich gehalten, aber es ist verdient. Ein Unentschieden wäre schon gut für uns gewesen. Vor dem Spiel sagte ich zu Wenger, er solle gnädig mit uns sein und er erwiderte: 'Seid ihr gnädig mit uns.'"

Geoffrey Kondogbia (AS Monaco): "Wir sind nicht überrascht. Wir wussten von unserer Stärke. Um eine Chance zu haben mussten wir 200 Prozent geben und wir haben uns gut auf dieses Spiel vorbereitet."

Seite 1: Roger Schmidt: "Der wird vorgeschickt wie ein Türsteher"

Seite 2: Jürgen Klopp: "Was willst Du in der Champions League mehr?"

Das Achtelfinale im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung