Ranieri: "Premier League macht wütend“

Von Ben Barthmann
Mittwoch, 19.10.2016 | 09:12 Uhr
Claudio Ranieri und Leicester sind in der Champions League ohne Punktverlust
Advertisement
NBA
Di29.05.
Rockets vs. GSW: Spiel 7! Wer zieht in die Finals ein?
Ligue 1
Live
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko

In der Champions League steht Leicester City bei neun Punkten aus drei Spielen, in der Premier League bei acht aus acht. Trainer Claudio Ranieri ist somit hin- und hergerissen.

Mit dem 1:0-Sieg über den FC Kopenhagen ist Leicester City in der Champions League weiterhin ohne Punktverlust. In der Premier League läuft es mit acht Punkten aus acht Spielen nicht annähernd so gut, Claudio Ranieri ist sauer.

"Es war eine gute Leistung heute", lobte er nach dem Spiel über Kopenhagen. Der Coach musste aber anfügen: "Total anders als in der Premier League. Das ist vielleicht normal, wenn ein Team wie Leicester in die Champions League einzieht."

Somit sei er unentschlossen: "Von einer Seite aus bin ich sehr stolz. Von der anderen Seite aber, wenn ich an die Premier League denke, dann werde ich wütend." Erfahrungswerte hätten ihm allerdings gezeigt, dass das durchaus normal wäre.

Alles zu Leicester City

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung