Bayer Leverkusen: Roger Schmidt und Rudi Völler geben sich zuversichtlich

Trotz Remis: Schmidt und Völler optimistisch

SID
Mittwoch, 19.10.2016 | 08:58 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Roger Schmidt und Rudi Völler sehen für Bayer Leverkusen trotz des dritten Remis im dritten Gruppenspiel nach wie vor gute Chancen auf das Erreichen des Achtelfinales. "Momentan sind wir Gruppendritter. Aber in den letzten drei Spielen haben wir noch alle Möglichkeiten", sagte Völler nach dem 0:0 gegen Tottenham.

Schmidt äußerte: "Wir müssen einen langen Atem haben in dieser Gruppe. Wir wissen, dass wir einen der ersten beiden Plätze belegen können. Jetzt liegt es an uns."

Mit drei Punkten in der Gruppe E liegt Bayer auf dem dritten Platz, hat allerdings nur einen Zähler weniger als der Zweite Tottenham und zwei Punkte weniger als Tabellenführer AS Monaco auf dem Konto.

Am 2. November tritt Leverkusen im Wembleystadion zum Rückspiel gegen Tottenham an.

Alles zur Champions League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung