"FCB muss kontrolliert explodieren"

Dienstag, 03.05.2016 | 14:07 Uhr
Kann der FC Bayern das 0:1 aus dem Rückspiel im eigenen Stadion aufholen?
© getty
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Schafft der FC Bayern gegen Atletico (20.45 Uhr im LIVETICKER) nach dem 0:1 im Hinspiel die Wende und den Einzug ins Champions-League-Finale 2016 in Mailand? Drei SPOX-Redakteure, drei Meinungen.

Bayern und die Müdigkeit im Kopf

Von Thomas Gaber

In seiner Bankett-Rede nach dem 0:1 in Madrid sagte Karl-Heinz Rummenigge: "Wir wollen ins Finale nach Mailand, ich will nach Mailand." Kein Befehl, eher eine Bitte. Niemand wird Rummenigge an einer Reise nach Mailand zum Finale der Königsklasse hindern. Doch vom FC Bayern wird ihn niemand begleiten. Die Münchner werden am 28. Mai nicht im San Siro spielen.

Ein Champions-League-Heimspiel gegen Atletico Madrid zuhause zu gewinnen, muss auf den ersten Blick ja möglich sein. Gegen ein Atletico, das sich gegen Eindhoven ins Viertelfinale eierte. Gegen eine Mannschaft, die im Hinspiel gegen die Bayern offensiv wenig furchteinflößend war.

Atletico hat andere Waffen, seinen Gegnern auf den Sack zu gehen. Dafür werden die Rojiblancos gelobt, verehrt, respektiert. Oder auch kritisiert, wie von Barca-Legende Xavi, der meinte, große Mannschaften dürften nicht so spielen wie Atletico. Für den FC Bayern wird die Qualität ausreichen, weil die Bayern seit Wochen ein großes Problem mit sich rumschleppen: die Müdigkeit im Kopf.

Thomas Müller sprach nach dem Gladbach-Spiel offen "fehlende Leichtigkeit" an. Das ist nichts anderes als fehlende geistige Frische. Ob Pep Guardiola, Philipp Lahm oder Xabi Alonso - jeder, der vor dem Hinspiel befragt wurde, versicherte, dass der FC Bayern auf alles vorbereit sei, was im Vicente Calderon passieren könne. Davon war in der ersten Halbzeit nichts zu sehen, die Mannschaft schien komplett unvorbereitet.

Zu viele wichtige Spieler sind derzeit nicht auf der Höhe, das kann sich selbst ein so stark besetzter Kader wie der der Münchner in einem CL-Halbfinale nicht leisten. Und für mich deutet nichts darauf hin, dass wir am Dienstagabend einen völlig anderen FC Bayern sehen werden, als in den letzten zwei Monaten. Unabhängig von jeder Personaldiskussion. Mit Müller oder ohne Müller, mit oder ohne Thiago, mit oder ohne Ribery - die Champions-League-Reise 2016 des FC Bayern München wird am Dienstagabend zu Ende sein.

Thomas Gaber: Bayern und die Müdigkeit im Kopf

Andreas Lehner: 90 Minuten in der Arena sind lang

Benedikt Treuer: Derbi madrileno wird es nicht geben

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung