Manuel Neuer im Interview

"Das würde mir keinen Spaß machen"

Mittwoch, 27.04.2016 | 09:19 Uhr
SPOX-Redakteur Demireli traf Neuer bei seiner Vorstellung als Markenbotschafter von Head&Shoulders
© spox
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Liverpool - Chelsea - Der Kampf um die CL-Plätze
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheffield Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Premier League
Brighton -
Liverpool
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man United
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Swansea (Delayed)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Inter Zapresic
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Auckland City
Indian Super League
Chennai -
Kalkutta

Auf ewig FC Bayern: Manuel Neuer hat seinen Vertrag beim FC Bayern bis 2021 verlängert. Im Interview spricht der 30 Jahre alte Torhüter über seine Entscheidung, was er von Carlo Ancelotti erwartet - und über den "monströsen" Halbfinalgegner Atletico Madrid (20.45 Uhr im LIVETICKER).

SPOX: Manuel Neuer, Glückwunsch zur Vertragsverlängerung. Thomas Müller sagte bei seiner eigenen Unterschrift, dass er sich umsah und keine bessere Alternative zum FC Bayern entdecken konnte. War es bei Ihnen genauso?

Manuel Neuer: Nein, ich habe mich nicht umgesehen. (lacht) Spaß beiseite: Ich fühle mich wohl beim FC Bayern und die letzte Zeit hat sehr viel Spaß gemacht. Ich glaube, dass sich das in den nächsten Jahren nicht ändern wird. Wir haben eine tolle Mannschaft, in der es sehr viel Freude bereitet, Fußball zu spielen. Auch die Umgebung passt. Da ist mir die Entscheidung nicht schwer gefallen.

SPOX: Karl-Heinz Rummenigge hat Sie im Rahmen der Veranstaltung, in der Sie als Markenbotschafter von Head&Shoulders vorgestellt wurden, als die "Bank von England" bezeichnet. Gab es nie die Versuchung den echten Banken aus England keinen Widerstand zu leisten?

Neuer: Um mein Geld in England anzulegen? (lacht)

SPOX: Das wäre auch eine Möglichkeit.

Neuer: Ich glaube, dass sich niemand getraut hätte, ein Angebot für mich abzugeben. Selbst aus England nicht. Jeder weiß, dass Manuel Neuer zum FC Bayern gehört und auch gehören wird.

SPOX: Hat sich das international schon so gefestigt?

Neuer: Ich habe nichts anderes gehört. Für mich steht es schon seit Monaten fest, dass mein Weg nur über den FC Bayern gehen wird.

SPOX: Sie haben langfristig verlängert. Gehen die Überlegungen da hin, die Karriere in München zu beenden?

Neuer: Man wird sehen, wie gut ich dann beieinander bin und was mein Körper sagen wird. Wenn der Vertrag abgelaufen ist, bin ich 35. Nicht jeder spielt bis 38 wie Gigi Buffon, der immer noch Weltklasse ist. Daher ist es schwer, Prognosen abzugeben. Ich freue mich auf die Laufzeit bis 2021 und dann sprechen wir noch einmal.

SPOX: Ihre Vertragsverlängerung kommt in einer sehr entscheidenden Zeit. Der FC Bayern steht vor dem Meistertitel, hat aber wie in den letzten beiden Jahren auch die Chance auf das Triple. Ein bewusst gewählter Zeitpunkt?

Neuer: Natürlich sind die nächsten Wochen wichtig, aber der Zeitpunkt der Verlängerung ist nicht absichtlich auf April gelegt. Es war einfach nur wichtig, zu dokumentieren, dass ich weiter für den FC Bayern spielen werde und ich die Gewissheit habe, wie es weitergeht. Ich weiß, dass es die richtige Entscheidung ist.

SPOX: Die Situation im Vergleich zu den beiden Vorjahren ist beim FC Bayern aber anders. Sie halten die Spannung in der Liga sicher nicht absichtlich hoch, aber dennoch scheint es ein Vorteil zu sein, noch nicht Meister geworden zu sein.

Neuer: Wir haben aber dennoch bisher sehr gut gespielt, oder?

SPOX: Ja, durchaus.

Neuer: Es ist nichts Negatives, wie vor zwei Jahren schon im März Meister zu werden. Es ist richtig, dass es eine andere Situation ist: Wir sind nicht vorzeitig Deutscher Meister, wir müssen unsere Hausaufgaben machen und haben vielleicht deswegen auch keinen Durchhänger in den Ligaspielen. Wir haben harte und schwere Aufgaben und immer ein hohes Spannungsniveau und eine große Motivation. Hinzu kommt, dass wir zuletzt von großem Verletzungspech verschont geblieben sind.

SPOX: Pep Guardiola meint, dass der Zustand, im April nur noch zwei Verletzte beklagen zu müssen, seine Zuversicht erhöhe, die anstehenden Ziele zu erreichen. Wie ist es bei Ihnen?

Neuer: Wir hatten im letzten Jahr für die Spiele gegen den FC Barcelona 14 Spieler zur Verfügung. Das ist jetzt anders, die Situation ist besser, aber wir wollen es nicht beschreien. Wir müssen die Spiele erst einmal spielen.

SPOX: Zumindest Anfang dieses Jahres gab es ein Verletzungspech in der Abwehr. Dennoch kassierten sie bisher nur 14 Gegentore. Mussten Sie sich in irgendeiner Art umstellen?

Neuer: Natürlich redet man mit einem Joshua Kimmich mehr, der die Position vielleicht nicht neu erlernt, aber neu in der Viererkette ist. Man bekommt das Gefühl, dass man da mehr helfen muss. Aber der Junge macht Vieles automatisch richtig, ohne etwas sagen zu müssen. Er hat von Anfang an sehr gute Leistungen gebracht.

Seite 1: "Angebot? Keiner hätte sich getraut"

Seite 2 - Manuel Neuer: "Keine Angst vor Atletico"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung