Champions League

Schluss mit der Träumerei

SID
Mittwoch, 09.04.2008 | 22:39 Uhr
Schalke, Barcelona, Champions League, neuer, bordon
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Barcelona - Trotz einer vor allem kämpferisch beachtlichen Leistung zog der FC Schalke 04 die bei seiner ersten Viertelfinal-Teilnahme in der Königsklasse gegen den klar favorisierten FC Barcelona beim 0:1 (0:1) wie beim Heim-0:1 in der Vorwoche den Kürzeren.

Die wundersame Champions-League-Reise der Königsblauen ist erwartungsgemäß beendet, sie verabschiedeten sich aber dennoch erhobenen Hauptes als letzter deutscher Vertreter aus dem lukrativen Wettbewerb.

Die Highlights des Spiels als Video bei SPOX.TV 

Vor 85.000 Zuschauern im fast voll besetzten Stadion Camp Nou erzielte Yaya Toure (43. Minute) das Siegtor für die Katalanen, die im Halbfinale am 23. und 29. April auf Manchester United treffen.

 

Für das Image und vor allem für die Kasse der nach dem Abpfiff enttäuschten Knappen waren die Champions-League-Auftritte trotz des K.o. Gold wert: Rund 40 Millionen Euro nahm der erfolgreichste DFB-Club in dieser Saison in Europas Meisterliga ein.

Schalke dominiert vor der Pause

Wieder mit dem im Hinspiel gesperrten Mittelfeldstrategen Jermaine Jones, aber ohne den mit Adduktorenproblemen auf der Bank sitzenden Nationalspieler Christian Pander starteten die Gäste in das Duell mit dem Favoriten.

Und wie versprochen versteckten sie sich keineswegs, sondern wählten mutig den Weg nach vorn.

Nach acht Minuten prüfte Halil Altintop erstmals Torwart Victor Valdes, der den scharfen Schuss mit Mühe parierte. Während die weiterhin ohne die verletzten Superstars Ronaldinho, Messi und Deco angetretenen Katalanen anfangs gar nicht in die Gänge kamen, spielten die 04er auch in der Folge forsch drauflos.

Sie vergaßen jedoch, den wichtigen Führungstreffer zu markieren: Torjäger Kevin Kuranyi (14./20.) und der starke Jones (20.) hatten ihn auf dem Fuß, scheiterten aber jeweils knapp.

Unglückliches Gegentor kurz vor der Halbzeit

Der schon zuletzt in der Primera Division enttäuschende FC Barcelona vertraute - ob gewollt oder nicht - im eigenen Stadion auf Konter. Einer davon führte zur lange besten Einschussmöglichkeit, als nach Iniestas glänzendem Steilpass Xavi freistehend am glänzend reagierenden Keeper Manuel Neuer scheiterte (12.).

Als Schalke gegen Ende der ersten Halbzeit ein wenig Tempo herausnahm, kam Barca zum zweiten Mal gefährlich vor das Tor - und zum ebenso glücklichen wie unverdienten 1:0: Beim Rettungsversuch auf der Linie nach einer von Bordon abgefälschten Krkic-Flanke köpfte Mladen Krstajic das Leder genau vor die Füße von Toure, der nur noch abzustauben brauchte.

Schalke enttäuscht in Hälfte zwei

Nach dem Wechsel schwanden bei den Gelsenkirchnern, bei denen Lewan Kobiaschwili sich eine Adduktorenverletzung zugezogen hatte, zunehmend Motivation und Kräfte.

Die routinierten Spanier hingegen kamen auch dank der Führung im Rücken deutlich besser zum Zuge und verbuchten durch den Franzosen Thierry Henry (49.) sowie ihre beiden besten Akteure, die Mittelfeld-Strategen Iniesta (51.) und Xavi (66.), gute Chancen.

Die Schalker, die ihrem hohen Anfangstempo nun mehr und mehr Tribut zollen mussten, hatten nicht nur in dieser Phase in Torhüter Neuer einen starken Rückhalt, der sich neben dem umsichtigen Abwehrchef Bordon die beste Note verdiente.

Im Spiel nach vorn konnten die Gäste trotz der Hereinnahme frischer Kräfte den Champions-League-Sieger von 2006 aber nicht mehr in Gefahr bringen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung