FC Bayern - News und Gerüchte nach Aus gegen Real: Gerrard fühlt mit Ulreich

Von SPOX
Mittwoch, 02.05.2018 | 11:04 Uhr
Sven Ulreich saß nach Abpfiff noch minutenlang alleine auf dem Spielfeld.
© getty
Advertisement
NBA
Sa26.05.
Cavs vs. Celtics: Macht Boston in Spiel 6 alles klar?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Steven Gerrard zeigt Mitgefühl für Sven Ulreich nach dessen Patzer in der Champions League bei Real Madrid. Arturo Vidal und Jerome Boateng wittern eine Verschwörung wegen des nicht gegebenen Handelfmeters, während Rummenigge mit der Leistung des Rekordmeisters mehr als zufrieden ist. Hier gibt es alle News, Gerüchte und Personalupdates rund um den FC Bayern.

FC Bayern: Steven Gerrard fühlt mit Sven Ulreich

Steven Gerrard hat Mitgefühl für Sven Ulreich gezeigt, nachdem dessen Fehler zum zwischenzeitlichen 2:1 für Real Madrid den Bayern schlussendlich das Weiterkommen in der Champions League kostete.

"Ich war auch mal in der Situation, dass ich in einer wichtigen Situation weggerutscht bin. Es ist grausam, ein Fußballspiel so zu verlieren", sagte Gerrard nach dem Spiel gegenüber BT Sport: "Neuer hätte den Ball 60 oder 70 Meter weit den Platz runter gehämmert."

Gerrad spielte damit auf seinen folgeschweren Ausrutscher gegen Chelsea im Jahr 2014 an. Damals rutschte der ehemalige Liverpool-Kapitän als letzter Mann aus und schenkte Demba Ba so das einfache Tor. Die daraus folgende Niederlage am vorletzten Spieltag der Saison kostete den Reds die Meisterschaft.

Bayerns Vidal und Boateng wittern Verschwörung

Die strittigste Szene im Halbfinal-Rückspiel ereignete sich Ende der ersten Halbzeit, als Marcelo eine Flanke von Kimmich im Strafraum an den Arm sprang. Schiedsrichter Cüneyt Cakir entschied sich jedoch gegen einen Strafstoß. Vidal und Boateng äußerten darüber in den sozialen Medien ihren Unmut.

"Schon wieder" ("otra vez") und "kriminelle Scheiße" ("Penal mierdaaaa") schrieb Vidal zu einem Bild in seiner Instagram-Story, auf dem zu sehen ist, wie Marcelo die Kimmich-Flanke deutlich mit der Hand abwehrt.

Boateng postete ein ähnliches Bild auf Twitter und quittierte es mit den Worten "No penalty?!? Come on ...".

Rummenigge lobt seine Bayern: "Bestes Spiel seit fünf Jahren"

"Ich habe jetzt leider keinen Hut auf. Wenn ich einen hätte, würde ich ihn ziehen und mich vor der Mannschaft verneigen", sagte der Bayern-Boss auf der Bankettrede nach der Partie: "Wir haben heute Abend das beste Spiel in der Champions League gesehen, das ich in den letzten fünf Jahren mit Bayern München erlebt habe. Wir hatten die beste Mannschaft des UEFA-Rankings am Abgrund."

"Wir sind alle ein Stück weit traurig, weil es heute möglich war, das große Real Madrid in den Abgrund zu stürzen. Im Fußball ist es genauso wie im Leben: Hätte, würde, könnte zählt nicht so ganz, aber trotzdem möchte ich mich bei allen ganz herzlich bedanken", führ Rummenigge fort.

Für ihn sei es "die beste Werbung für den Fußball", meinte Rummenigge: "Ich glaube nicht nur Bayern, sondern ganz Deutschland und die Fußball-Welt werden unserer Mannschaft, dem Cheftrainer Jupp Heynckes und seinem Trainergespann heute größten Respekt zollen."

Bayerns Champions-League-Abschneiden

SaisonRundeGegner
2017/18HalbfinaleReal Madrid
2016/17ViertelfinaleReal Madrid
2015/16HalbfinaleAtletico Madrid
2014/15HalbfinaleFC Barcelona
2013/14HalbfinaleReal Madrid

FC Bayern: Alles zum Champions-League-Aus gegen Real Madrid

Analyse zum Spiel

Kommentar zum Spiel

Nachbericht zum Spiel

Die Spieler in der Einzelkritik

Die Pressestimmen zu der Partie

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung