RB Leipzig: Davie Selkes Wechsel zu Werder Bremen steht wohl auf der Kippe

Selke: Scheitert der Werder-Transfer?

Von Ben Barthmann
Freitag, 26.05.2017 | 08:57 Uhr
Davie Selkes Berater sieht sich wohl auch in England nach Interessenten um
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Die Verhandlungen zwischen RB Leipzig und Werder Bremen bezüglich Davie Selke scheinen zu scheitern. Offenbar ist England die zweite Option für einen Wechsel.

"Es muss drei Gewinner geben: Davie, uns und den Verein, der ihn will", wird RB-Trainer Ralph Hasenhüttl im kicker ztitiert. Daraus und aus letzten Äußerungen von Bremens Sportdirektor Frank Baumann lässt sich entnehmen, wo das Problem liegt.

Die von Leipzig geforderte Ablöse für Selke ist für Werder nicht bezahlbar. Der Spieler, so der Bericht, sei sich einig mit seinem Ex-Klub und würde demnach auch Gehaltseinbußen hinnehmen. Weiterhin beharrt RB aber auf zehn Millionen Euro Ablöse, Bremen will unter acht bleiben.

England als Alternative

Während die Bild zuletzt davon sprach, dass Selke beiden Klubs ein Ultimatum bis zum Start der U21-EM gesetzt habe, sieht es RB-Sportdirektor Ralf Rangnick entspannter. Er hofft auf eine Wertsteigerung Selkes: "Deshalb ist es vorstellbar, die EM einfach verstreichen zu lassen, um zu sehen, was dann passiert."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Im Lager des 22-jährigen Stürmers ist man aber wohl nicht so ruhig. Dem kicker zufolge hat sich Berater Akeem Adewunmi nach England aufgemacht. Dort sollen Gespräch mit West Ham United und dem FC Everton auf dem Programm stehen. Auch Swansea City soll Selke beobachtet haben.

Davie Selke im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung