Fussball

Wolfsburg schließt Draxler-Abgang aus

SID
Julian Draxler entwickelt sich bei der EM zu einem der besten deutschen Spieler
© getty

Der VfL Wolfsburg hat Interessenten an Nationalspieler Julian Draxler eine klare Absage erteilt. Der 22-Jährige soll in diesem Sommer auf jeden Fall bei den Niedersachsen bleiben und das neue Gesicht der Mannschaft werden.

Durch seine starken Leistungen bei der EM in Frankreich hat sich Draxler auf die Wunschlisten einiger europäischer Topklubs gespielt. Unter anderem Manchester United soll Interesse bekundet haben.

Um die hohen sportlichen Ziele zu erreichen, will Klaus Allofs jedoch keine Spitzenspieler mehr abgeben: "Wir wollen wieder eine Mannschaft zusammenstellen, wie wir sie in der Saison 2014/2015 hatten. Das geht nur mit Top-Spielern. Dazu gehören Julian Draxler und Andre Schürrle", sagte Wolfsburgs Manager in der Sport Bild.

Während die Aussagen zu Schürrle offenbar den Preis für den Nationalspieler, an dem Borussia Dortmund baggert, in die Höhe treiben sollen, spielt Draxler laut Sport Bild eine zentrale Rolle in den Planungen des Werksklubs.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Um den 22-Jährigen soll eine neue Mannschaft aufgebaut werden: "Julian weiß genau, wie die vertragliche Situation ist. Er hat bei uns einen langfristigen Vertrag. Wir planen fest mit ihm!"

Für die Zukunft des EM-Shooting-Stars macht sich Allofs allerdings keine Illusionen: "Es ist klar, dass Wolfsburg nicht das Ende seiner Träume ist - das war auch Schalke nicht. Das sind Vereine wie Real Madrid, der FC Barcelona oder der ein oder andere Klub in England."

Julian Draxler im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung