Sisto weiter auf Kölns Liste

Von SPOX
Donnerstag, 17.03.2016 | 11:38 Uhr
Pione Sisto schoss gegen Manchester United in der EL zwei Tore
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Der 1. FC Köln ist offenbar weiterhin an einer Verpflichtung von Pione Sisto interessiert. Der Offensivspieler vom FC Midtjylland ist die gesamte Saison schon ein Thema in der Domstadt. Fraglich ist allerdings, ob der finanzielle Aufwand zu stemmen ist.

Schließlich schoss sich Sisto mit zwei Toren in der Europa League gegen Manchester United auf die Zettel mehrerer europäischer Klubs. Sein Marktwert könnte damit für die Kölner außer Reichweite liegen.

Allen voran soll Ajax Amsterdam der größte Konkurrent im Werben um den 21-Jährigen sein, der wohl zwischen sechs und sieben Millionen Euro kosten würde. Das berichtet der Kicker. Neben Ajax sollen auch West Ham United, die sich im Sommer angeblich mit Midtjylland einig waren, und Leicester City interessiert sein.

Im Herbst betonte Berater Jonas Ankerson jedoch, dass es seinem Klienten nicht ums Geld, sondern mehr um die sportliche Perspektive geht. Auch deshalb soll Sisto letztendlich nicht in West Ham gelandet sein.

Offensive Alternativen sind Mangelware

Fakt ist zudem, dass der FC gezielt nach Offensivverstärkungen sucht. "Wir erzielen zu wenige Tore aus dem Mittelfeld heraus", monierte Jörg Schmadtke zuletzt. Auch für Speerspitze Anthony Modeste gibt es aktuell keine echte Alternative im Kölner Kader.

Mit Milos Jojic und Philipp Hosiner enttäuschten zudem bisher zwei Offensivkräfte, von denen sich Köln mehr versprochen hatte. Gut möglich, dass sich Schmadtke daher auch in Hannover umschaut. Mit Hiroshi Kiyotake und Salif Sane stehen dort zwei Spieler unter Vertrag, die ins Anforderungsprofil passen und den Gang in die zweite Liga wahrscheinlich nicht mitgehen würden.

Pione Sisto im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung