Nach starker Leistung gegen Schalke

Fritz: Kein Rücktritt vom Rücktritt

SID
Montag, 25.01.2016 | 11:44 Uhr
Clemens Fritz zeigte gegen Schalke eine starke Partie
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Gremio -
Corinthians
Primera División
SoLive
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Für Kapitän Clemens Fritz gibt es auch nach seiner Glanzleistung beim 3:1-Sieg des Bundesligisten Werder Bremen bei Schalke 04 keinen Rücktritt vom Rücktritt.

"Ins Wanken komme ich nicht mehr", sagte der 35-Jährige, der mit einem Tor und zwei Vorlagen Matchwinner der Hanseaten war. "Ich werde alles dafür tun, mit Werder die Klasse zu halten. Das ist alles, was zählt."

In der Winterpause hatte der ehemalige Nationalspieler angekündigt, im Sommer nach zehn Jahren an der Weser seine Karriere zu beenden. Trainer Viktor Skripnik und seine Mitspieler würden ihn zwar gerne umstimmen, doch das Bemühen ist vergeblich. "Er könnte noch solange Fußball spielen, wie er will", sagte der zwei Jahre ältere Claudio Pizarro: "Aber es ist seine Entscheidung."

Fritz, der 2006 von Bayer Leverkusen nach Bremen gewechselt war, bestritt für Werder bislang 329 Pflichtspiele. Sein Treffer auf Schalke war sein erstes Bundesliga-Tor seit dem 20. August 2011 beim 5:3 gegen den SC Freiburg.

Alles zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung