Schalker Youngster schwankt zwischen Barcelona und Leipzig

Medien: Sane will nicht nach England

Von SPOX
Samstag, 30.01.2016 | 11:07 Uhr
Schalkes Youngster Leroy Sane ist heiß umworben
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Neues Kapitel in der Transfersaga um Leroy Sane von FC Schalke 04. Medieninformationen zufolge kommen für den Youngster nur noch zwei potenzielle Vereine für einen Wechsel im Sommer in Frage.

Für den 20-Jährigen stehen derzeit so gut wie alle europäischen Top-Klubs Schlange. Nach Informationen der BILD-Zeitung hat sich der 20-Jährige aber bereits gegen einen Wechsel in die Premier League entschieden und hat keinerlei Interesse, sich Manchester City oder dem FC Liverpool anzuschließen. Weiter berichtet das Blatt, dass Sane derzeit zwischen zwei Klubs schwanken soll. Lediglich noch der FC Barcelona und RB Leipzig seien noch im Rennen.

Der Offensivmann wird offenbar heftig vom derzeitigen Spitzenreiter der 2. Bundesliga umworben. Der Klub von Trainer Ralf Rangnick plant angeblich im Sommer nach dem Aufstieg in die deutsche Beletage eine Transferoffensive und will bis zu 200 Millionen Euro investieren.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Rangnick sieht sich dabei offenbar nicht ganz chancenlos. Bereits zuvor sagte er der Sport Bild: "Ich könnte mir vorstellen, dass die aktuelle Vertragssituation von Leroy Sane ein Interesse von uns zulassen würde."

Der Youngster besitzt bei Königsblau zwar ein gültiges Arbeitspapier bis 2019 kann den Klub aber im Sommer den Klub bereits verlassen, wenn ein Interessent mehr als die 37 Millionen Euro zahlt, die für 2017 als Ausstiegsklausel festgehalten wurden.

Leroy Sane im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung