Trotz Verletztenmisere

Streich will Bayern "die Stirn bieten"

SID
Montag, 15.12.2014 | 15:49 Uhr
Freiburg-Trainer Christian Streich will dem Rekordmeister Paroli bieten
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Den abstiegsbedrohten SC Freiburg plagen ausgerechnet vor dem Auswärtsspiel bei Herbstmeister Bayern München (Di., 20 Uhr im LIVE-TICKER) personelle Sorgen.

Trainer Christian Streich muss im Duell mit dem Rekordmeister auf die Stammspieler Vladimir Darida (Rippenprellung) und Jonathan Schmid (Patellasehnenprobleme) verzichten.

Neben den beiden Mittelfeldakteuren fehlen dem Tabellen-15. zudem Stürmer Philipp Zulechner (Erkältung) und erneut Routinier Mike Frantz (Schienbein-Prellung).

Trotz der klaren Außenseiterrolle wollen sich die Freiburger in München nicht kampflos ihrem Schicksal ergeben.

"Schadensbegrenzung - diese Sichtweise gibt es bei uns nicht. Wir wollen Bayern die Stirn bieten", kündigte Streich vor seinem 101. Bundesligaspiel als Coach der Breisgauer an und fügte an: "Wir haben von 15 Spielen nur fünf verloren - und zehn nicht. Deshalb fahren wir mit aller Energie nach München."

Der SC Freiburg im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung