Obraniak über Dutt

"Es waren menschliche Gründe"

Von Marco Nehmer
Freitag, 31.10.2014 | 11:22 Uhr
Ludovic Obraniak war mit dem ehemaligen Trainer unzufrieden
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Für Ludovic Obraniak beginnt mit der Ernennung von Viktor Skripnik zum neuen Chefcoach bei Werder Bremen ein neues Kapitel. Der Mittelfeldmann hatte unter Robin Dutt keine Chance - und wittert persönliche Gründe. Nun will er wieder angreifen.

Obraniak wechselte im Januar von Bordeaux nach Bremen und kam unter Dutt zunächst auf seine Einsätze. Doch es ging bergab mit den Spielminuten, am Ende spielte er keine Rolle mehr.

"Es war hart. Dutt hat so entschieden, ich habe trotzdem professionell gearbeitet und muss mir nichts vorwerfen", wird Obraniak von der "Bild" zitiert.

"Weshalb ich nicht gespielt habe, weiß ich nicht. Ich denke, es waren menschliche und keine sportlichen Gründe. Dutt hat mir keine Erklärung gegeben", beschwerte sich der 29-Jährige. Dutt wurde wegen Erfolglosigkeit nach dem 0:1 gegen Köln entlassen. "Darauf habe ich nicht gehofft", so Obraniak trotz seiner Verärgerung.

"Mir fehlt das Adrenalin"

"Ich wünsche niemandem etwas Schlechtes, selbst wenn es zu meinem Vorteil ist. Er tut mir leid, es muss schwer sein", so der polnisch-französische Profi, der unter dem neuen Coach im Pokal auf seine ersten Einsatzminuten in dieser Saison kam. Obraniak: "Wenn Skripnik mich braucht, stehe ich zur Verfügung."

"Ich habe hart trainiert, aber das ersetzt keinen Wettkampf. Ich bin heiß darauf, zu spielen", erklärte er erwartungsvoll. Womöglich bekommt Obraniak auch am Samstag gegen Mainz wieder seine Chance unter dem Ukrainer. "Mir fehlt das Adrenalin - das will ich zurück."

Ludovic Obraniak im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung