Rummenigge warnt vor dem Gegner

"Werden BVB ernst nehmen"

Von Andreas Königl
Freitag, 31.10.2014 | 11:05 Uhr
Karl-Heinz Rummenigge hat Respekt vor dem Gegner
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Es ist das Duell in der Bundesliga schlechthin, wenn der FC Bayern München am Samstagabend Borussia Dortmund empfängt. Die Vorzeichen könnten unterschiedlicher aber nicht sein, denn während der Rekordmeister von ganz oben grüßt, befindet sich der BVB im Tabellenkeller. Dennoch sprach Karl-Heinz Rummenigge in der "tz" eine Warnung aus.

"Wir haben nach wie vor großen Respekt vor Dortmund, da interessiert uns die Tabelle wenig", so der FCB-Vorstandsvorsitzende: "Wir werden den BVB ernst nehmen und konzentriert zur Sache gehen. Ich bin mir sicher, dass es ein gutes Spiel wird."

Wenngleich die Schwarz-Gelben im Moment 14 Punkte Rückstand auf den großen Rivalen haben, so sieht Rummenigge die Konstellation in den letzten vier Jahren durchaus positiv. "Ich finde diese Konkurrenzsituation für den deutschen Fußball grundsätzlich fruchtbar", so der 59-Jährige: "Mannschaften wie der FC Bayern und Dortmund stehen der Liga gut zu Gesicht. Und ich hoffe, dass das auch in der Zukunft weiter der Fall sein wird."

"Könnte nicht besser laufen"

Arjen Robben steht rechtzeitig für das Spiel gegen das Team von Jürgen Klopp vor der Rückkehr, wobei Pep Guardiola den Niederländer zum ersten Mal in dieser Saison gemeinsam mit Franck Ribery auflaufen lassen könnte. "Sie sind beide Weltklassespieler, die immer in der Lage sind, ein Spiel alleine zu entscheiden", so Rummenigge. "Wir sind glücklich, dass sie bei uns sind."

Obwohl den Bayern zu Beginn der Saison viele Beteiligten einen Stolperstart vorhergesagt haben, läuft die Bayern-Maschinerie schon längst wieder auf Hochtouren - Rummenigge gibt sich aber demütig: "Wir haben noch kein Spiel verloren, gegen jedes Spiel mit Konzentration und Respekt an. Das ist eine Eigenschaft, die dieser Mannschaft sehr gut zu Gesicht steht. Es könnte nicht besser laufen."

Alle Infos zu Bayern München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung