Job als Dutt-Nachfolger beim SVW denkbar

Stevens: "Bereit für die Bundesliga"

Von Adrian Franke
Dienstag, 21.10.2014 | 09:39 Uhr
Huub Stevens trainierte in der Bundesliga zuletzt den VfB Stuttgart
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
SoLive
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Spätestens nach dem 0:6-Debakel beim FC Bayern ist Werder Bremens Trainer Robin Dutt angezählt. Mehrere Medien berichten bereits, dass Bremens kommendes Duell mit dem 1. FC Köln für Dutt ein Endspiel ist. Als möglicher Nachfolger wird aber schon jetzt Huub Stevens gehandelt - und der 60-Jährige ist alles andere als abgeneigt.

"Ich habe nach dem turbulenten Jahr in Griechenland und Stuttgart gespürt, dass ich mich erholen muss. Das ist jetzt geschehen. Ich fühle mich wieder richtig wohl und bin bereit für Angebote aus der Bundesliga. Sie ist reizvoll", erklärte Stevens im Gespräch mit der "Bild".

"Ich schätze Robin Dutt, wünsche ihm, dass er die Kurve kriegt und die Klasse hält. Kontakt zu Werder gab es bislang noch nicht", betonte der Niederländer weiter, fügte aber hinzu: "Ich sagen nur: Werder ist ein Traditionsverein, der in die Bundesliga gehört. Es ist noch genügend Zeit, um die nötigen Punkte zu holen. Ich lasse alles auf mich zukommen."

Huub Stevens im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung