Nach Verletzung im Anderlecht-Spiel

Kehl gegen Hamburg fraglich

SID
Donnerstag, 02.10.2014 | 17:00 Uhr
Sebastian Kehl lief in der Champions League gegen Anderlecht von Beginn an auf
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Sebastian Kehl im Bundesliga-Heimspiel von Borussia Dortmund am Samstag gegen das Tabellenschlusslicht Hamburger SV (Sa., 15.30 Uhr im LIVE-TICKER).

Der 34-Jährige hatte sich in der zweiten Halbzeit des Champions-League-Spiels beim RSC Anderlecht (3:0) eine Fußverletzung zugezogen. "Der Fuß ist dick, am Freitag wissen wir mehr", sagte Trainer Jürgen Klopp anlässlich der Pressekonferenz am Donnerstag.

Zudem stellte Klopp fest, dass der BVB im Duell mit dem belgischen Rekordmeister die sportliche Wende noch nicht geschafft habe.

"Eine Wende vollzieht man über mehrere Spiele", so der 47-Jährige, der zudem betonte: "Die Bundesliga ist für uns der absolut wichtigere Wettbewerb. Gegen den HSV gilt es, die Derby-Scharte auszumerzen."

Keine Frage der Einstellung

Zugleich lässt Klopp keine Frage an der Einstellung zu, weil es in der Königsklasse mit zwei Siegen und 5:0-Toren besser laufe als in der Liga (sieben Punkte, 9:11 Tore). "Wer die Einstellung dieser Mannschaft infrage stellt, hat Alzheimer. Denn sie hat in der Vergangenheit tausendfach ihren Charakter bewiesen", ergänzte Klopp.

Den HSV erwartet er als "leidenschaftlichen Gegner". Die Hanseaten hätten derzeit jedoch nicht die nötige Sicherheit und das Selbstvertrauen. Es sei die Aufgabe seiner Mannschaft, dass Hamburg nach dem Spiel nicht selbstbewusster nach Hause fahre. Der HSV habe Qualität, und wer das anders sehe, "sieht durch die Vereinsbrille", warnte der BVB-Coach.

Alle Infos zum BVB

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung