Nachwuchstalent wechselt nach Leverkusen

Brandt: Völlers Augen entscheidend

Von Jan Höfling
Sonntag, 05.01.2014 | 15:03 Uhr
Julian Brandt gilt als eines der größten Talente Deutschlands
© getty
Advertisement
Serie A
SoLive
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
SoLive
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes

Mit seinen 17 Jahren gilt Julian Brandt als eines der größten deutschen Talente. Nun wechselte der Mittelfeldspieler vom VfL Wolfsburg zu Bayer Leverkusen - wegen den ehrlichen Augen von Bayer-Sportdirektor Rudi Völler.

"Mein Sohn hatte einfach ein gutes Gefühl. Er sagte zu mir: Rudi Völler hat ehrliche Augen. Ich gehe nach Leverkusen. Und wenn mein Sohn sich einmal entscheidet, gibt es kein Zurück mehr", schilderte Jürgen Brandt, Vater des 17-Jährigen, gegenüber dem "Express" einen der Hauptgründe für den Wechsel zum Tabellenzweiten.

Der Glaube an eine spielerische Perspektive bei Bayer, wo Brandt einen Vertrag bis 2019 unterschrieben hat, sei von entscheidender Bedeutung. "Er mag den Fußball, den Leverkusen spielt. Und hat Vertrauen in die handelnden Personen", ergänzte Brandt.

Geld nicht vordergründig

Dass, gerade durch die Meinung der Experten, ein enormer Druck auf den Schultern seines Sohnes lastet, ist ihm bewusst, deshalb bremst er die Erwartungshaltung: "Mein Sohn ist erst 17 Jahre alt. Er braucht noch Zeit." Die Chance sich zu entwickeln sieht er bei der Werkself als gegeben an. Aus diesem Grund seien auch nicht die finanziellen Aspekte ausschlaggebend gewesen.

In Leverkusen ist man indes ebenso erfreut über den Transfer. "Julian ist eine tolle Investition in die Zukunft von Bayer 04", zeigte sich mit Völler die letztlich entscheidende Person für den Wechsel zufrieden.

Julian Brandt im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung