Montag, 27.01.2014

Trainer Favre macht Hoffnung

Bleibt ter Stegen bis 2015?

Borussia Mönchengladbachs Trainer Lucien Favre hat die zarte Hoffnung geäußert, dass Keeper Marc-Andre ter Stegen den Verein nicht bereits im Sommer, sondern erst nach der nächsten Saison verlässt. Sportdirektor Max Eberl möchte den Torhüter aber angeblich keinesfalls ablösefrei ziehen lassen.

Marc-Andre ter Stegen gab bereits bekannt, den Verein zu verlassen
© getty
Marc-Andre ter Stegen gab bereits bekannt, den Verein zu verlassen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Bis jetzt hat Marc nur gesagt, dass er bei Borussia nicht verlängern wird. Und sein Vertrag läuft bis 2015", sagte Favre dem "Kicker". Der Schweizer ließ damit durchblicken, dass er den 21-Jährigen aus sportlichen Gründen so lange wie möglich behalten möchte.

In der Tat war ter Stegen beim 0:2 gegen Bayern München der beste Spieler seiner Elf, wurde nach der Partie vom gegnerischen Trainer Pep Guardiola sogar als "einer der besten Torhüter der Welt" geadelt.

Eberl will Ablöse reinvestieren

Doch für Mönchengladbach-Sportdirektor Eberl ist nach Informationen des Sportmagazins ein Verkauf ter Stegens nach der Saison für einen zweistelligen Millionenbetrag beschlossene Sache.

Eberl soll das Geld in die Mannschaft reinvestieren wollen. Ein Teil der Summe soll demnach für den Nachfolger des Keepers aufgewendet werden, der entweder Oliver Baumann (SC Freiburg) oder Yann Sommer (FC Basel) heißen soll. Weiterhin soll mit ter Stegen eine Absprache bestehen, dass er für eine bestimmte Ablöse nach der Saison gehen kann.

Marc-Andre ter Stegen im Steckbrief

Marco Heibel
Das könnte Sie auch interessieren
Max Eberl ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Mo Dahoud

Medien: Gladbach sucht Mittelfeldstrategen

Dieter Hecking fordert eine Fair-Play-Diskussion im Fußball

Hecking fordert Fair-Play-Diskussion: "Werte werden mit Füßen getreten"

Max Eberl hofft auf den Verbleib von Andreas Christensen

Eberl hofft weiter auf Verbleib von Christensen


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.