Werder Bremen:

Nils Petersen zurück im Training

Von Fabian Scheffold
Mittwoch, 13.11.2013 | 11:21 Uhr
In acht Spielen konnte Petersen bis jetzt drei Tore für Bremen erzielen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags mit Gladbach-Köln
Primera División
Live
Barcelona -
Betis
Serie A
Live
Bologna -
FC Turin
Serie A
Live
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Live
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Live
Lazio -
Ferrara
Serie A
Live
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Live
Sassuolo -
Genua
Serie A
Live
Udinese -
Chievo
Ligue 1
Live
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien

Werder Bremens Trainer Robin Dutt kann bald wieder auf seinen Top-Torjäger Nils Petersen zurückgreifen. Der Stürmer hat das Training wieder aufgenommen, kann allerdings erst nach dem Spiel gegen den 1. FSV Mainz wieder spielen.

Der ehemalige Angreifer vom FC Bayern München trainiert aktuell noch nicht mit der Mannschaft, absolvierte nach seiner am neunten Spieltag erlittenen Teilruptur am Innenband aber bereits individuelle Übungen. Diese Einheiten beinhalten Läufe, Petersen trainiert aber auch schmerzfrei mit dem Ball.

Trotzdem machte Dutt seinem Schützling wenig Hoffnung, schon beim nächsten Spiel in der Bundesliga zum Einsatz zu kommen: "Eine Wunderheilung wäre bei Nils vonnöten, wenn er gegen Mainz spielen sollte", wird der Fußballlehrer vom "Kicker" zitiert.

Ein Einsatz gegen Mainz sei unrealistisch: "Er wird eher kein Thema für den Kader sein."

Petersen selbst kann sein Comeback kaum erwarten: "Am liebsten würde ich bald wieder voll durchstarten." Jedoch ist er sich auch seiner konditionellen Rückstände bewusst.

Mit drei Treffern ist er trotz seiner verletzungsbedingten Auszeit noch immer Werders bester Torschütze.

Nils Petersen im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung