Freitag, 22.11.2013

Nach Rippenanbruch

Ribéry glaubt an schnelle Rückkehr

Franck Ribéry will nach seinem Rippenanbruch in "etwa 10 bis 14 Tagen wieder auflaufen". Zu "Kicker online" sagte Europas Fußballer des Jahres, dass er bei der Klub-WM in Marokko (11. bis 21. Dezember) "auf jeden Fall wieder spielen kann".

Bei Play-off-Rückspiel gegen die Ukraine musste Ribery viel einstecken
© getty
Bei Play-off-Rückspiel gegen die Ukraine musste Ribery viel einstecken
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Zwar mit Schmerzen, aber dann tut es eben ein wenig weh. Da muss ich dann durch." Dass er im Liga-Gipfel (Sa., 18.30 Uhr im LIVE-TICKER) bei Borussia Dortmund nicht dabei sein könne, sei "sehr, sehr schade. Ich war heiß auf das Spiel, aber ich bin sicher, dass das die Jungs auch ohne mich schaffen. Ich werde nun zu Hause die Daumen drücken."

Der Franzose hatte die Verletzung im Play-off-Rückspiel zur WM 2014 gegen die Ukraine (3:0) erlitten. "Ich musste fast 80 Minuten damit spielen, aber ich habe auf die Zähne gebissen", sagte der 30-Jährige. Momentan tue "bei fast jeder Bewegung die Rippe weh, selbst beim Atmen", doch der Einsatz habe sich aufgrund des doch noch gelösten WM-Tickets gelohnt.

"Dieser Sieg ist wie eine Trophäe für mich. Nicht in Brasilien dabei zu sein, wäre sehr schlimm gewesen", erklärte er: "Für mich war es wunderschön, dass die Fans im Stadion meinen Namen gesungen haben. Dieser Dienstagabend war unvergesslich. Bei einem Aus hätten viele bestimmt versucht, den Misserfolg an Personen festzumachen. So kann das nun der Startschuss für eine neue Etappe sein."

Weltfußballer immernoch das Ziel

Zudem betonte Ribéry noch einmal, dass er die Trophäe als Weltfußballer "sehr gerne gewinnen würde". Dass im Portugiesen Cristiano Ronaldo einer seiner Hauptrivalen sein Land fast im Alleingang zur WM geschossen hat, schmälert seine Chancen nach eigener Ansicht kaum.

"Wir wissen alle, was er für ein toller Fußballer ist. Natürlich hätte auch er es verdient", sagte Ribéry: "Aber bei der Wahl geht es ja um das ganze Jahr und da habe ich natürlich auch einige Argumente. Die Leute werden schon die richtige Wahl treffen. Ich bin da ganz entspannt."

Claudia Pizarro ist derweil nach seinem Muskelbündelriss im Oktober wieder ins Lauftraining eingestiegen. In den nächsten zwei Wochen soll er wieder ans Mannschaftstraining herangeführt werden.

Franck Ribery im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Marc Bartra hat sich zurückgemeldet

17 Tage nach Anschlag: Bartra zurück auf dem Trainingsplatz

Thiago Alcantara hat nicht vor, München alsbald zu verlassen

Thiago: Verlasse Bayern erst nach Champions-League-Titel

Uli Hoeneß will sich mit einem Titel auf Dauer nicht zufrieden geben

Hoeneß: "Ein Titel ist auf Dauer ein bisschen wenig für uns"


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.