Thomas Kraft: "Das ging voll gegen mich"

Von SPOX
Dienstag, 12.04.2011 | 10:59 Uhr
Bayern-Keeper Thomas Kraft ist über die Aussagen von Uli Hoeneß nicht erfreut
© Getty
Advertisement
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

Torhüter Thomas Kraft ist von den Aussagen von FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß nicht sehr angetan. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge äußerte derweil in einem Interview, dass Ex-Coach Louis van Gaal an seiner eigenen Art gescheitert sei.

Die Abrechnung gegen Ex-Bayern-Coach Louis van Gaal geht weiter.

Nachdem Präsident Uli Hoeneß bei der Bekanntgabe der Trennung schon ordentlich vom Leder gelassen hat, folgt nun Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge. In einem Interview mit der "Bild" spricht der 55-Jährige über:

Den möglichen Fehler, van Gaal nicht schon früher vor die Tür gesetzt zu haben: "Ich weiß es nicht. Wir wollten wirklich die Saison mit van Gaal zu Ende spielen. Aber wir haben auch gesagt: Wenn die Qualifikation zur Champions League gefährdet ist, müssen wir so handeln, wie wir es am Samstag getan haben."

Woran van Gaal wirklich gescheitert ist: "Gescheitert ist van Gaal ganz klar an seiner Art. Wenn man diesen Stil pflegt - genauso wie Magath - muss man Erfolg haben. Wenn der ausbleibt, gehen einem die Freunde verloren. Und der Blick auf die Tabelle und die anderen Wettbewerbe ist ernüchternd."

Den Fehler, van Gaals Charakter falsch eingeschätzt zu haben: "Wir wussten, dass er ein Mensch mit Ecken und Kanten ist. Wir haben uns damals einstimmig für ihn ausgesprochen, inklusive Franz Beckenbauer, weil wir einen Fußballlehrer haben wollten. Aber er hat uns bei den Verhandlungen damals auch gesagt: 'Ich weiß, wie Bayern München funktioniert. Wir werden harmonisch und gut zusammenarbeiten.' Das ist nicht an uns gescheitert."

Über die Torwartfrage zu Ungunsten von Hans-Jörg Butt: "Van Gaal war klar bewusst, dass das politische Sprengkraft hat, wir haben ihm das auch klar zu verstehen gegeben. Butt ist in der Hierarchie dieser Mannschaft ein ganz wichtiges Mitglied und Bindeglied. Und die Diskussion um Neuer ist damit natürlich befeuert worden. Hätte Butt auch die Rückrunde gespielt, wäre es wohl nie zu diesen Ausschreitungen gekommen."

Über den Einfluss von Hoeneß und ihm auf den Coach: "Man muss kein Freund von mir oder Uli Hoeneß sein. Aber man muss den Klub so leben, wie er seit 30, 40 Jahren erfolgreich ist. Wir stehen zu jedem Trainer, auch wenn er mal Probleme hat. Auch wenn er mal nicht Meister wird. Dieser Klub hat bei all seiner Größe einen familiären Charakter. Wir müssen nicht jedes Jahr Meister werden. Aber wir müssen uns für die Champions League qualifizieren. Das wusste van Gaal auch. Aber er hat gewisse Entscheidungen gefällt und damit dieses Ziel gefährdet."

Derweil hat der durch Hoeneß' Aussagen in die Kritik geratene Keeper Thomas Kraft ein erstes Statement zu den vermeintlichen Anschuldigungen abgegeben.

"Das ging voll gegen mich. Ich werde mich dazu zu gegebener Zeit äußern. Das Tor in Nürnberg geht auf meine Kappe, aber ansonsten habe ich mir nichts vorzuwerfen. Ob ich gegen ­Leverkusen spiele, weiß ich nicht", sagte Kraft gegenüber der Münchner "tz".

In den letzten Tagen plagten den 22-Jährigen Rückenbeschwerden.

Thomas Kraft im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung