Zwanziger: Nur ein frühes Sonntags-Spiel

SID
Dienstag, 30.09.2008 | 14:48 Uhr
Fußball, Bundesliga, Theo Zwanziger, Sonntagsspiele
© dpa
Advertisement
Fed Cup Women National Team
So22.04.
Halbfinale! Kerber, Görges und Co. gegen Tschechien
Ligue 1
Live
Amiens -
Straßburg
Ligue 1
Live
Guingamp -
Monaco
Ligue 1
Live
Metz -
Caen
Ligue 1
Live
Toulouse -
Angers
Championship
Live
Cardiff -
Nottingham
Serie A
Live
AC Mailand -
Benevento
Copa del Rey
Live
FC Sevilla -
FC Barcelona
Primeira Liga
Live
Estoril -
Benfica
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad

Der sogenannte Super-Sonntag mit drei Bundesliga-Spielen hintereinander hat kaum Erfolgsaussichten. Laut DFB-Präsident Theo Zwanziger plant die Liga, zukünftig nur eine von drei Sonntag-Partien früher beginnen zu lassen.

"Und auch eine mögliche Zustimmung wird von den finanziellen Rahmenbedingungen abhängen", erklärte Zwanziger in der "Bild-Zeitung". Die Deutsche Fußball Liga (DFL) verwies auf die Ausschreibung der TV-Rechte für die kommenden drei Spielzeiten.

Ende Oktober will die Liga mehrere Spieltagsmodelle und entsprechende TV- Pakete vorstellen. Welcher Vorschlag sich letztlich durchsetzt, ist nicht abzusehen und hängt vor allem vom Kaufpreis ab.

Super-Sonntag

Ein Bundesligaspiel zur Mittagszeit ist derzeit kein Thema. Als Anfangszeiten für die drei Sonntag-Partien sind 15.30 Uhr und 17.30 Uhr im Gespräch. Entweder finden zwei Spiele am Nachmittag oder am frühen Abend statt.

Aber auch ein Super-Sonntag ist noch denkbar. Das dritte Spiel, das auf jeden Fall aus spieltechnischen Gründen und wegen der besseren TV-Vermarktung fest im Spielplan verankert werden soll, könnte dann um 19.30 Uhr oder 20.00 Uhr angepfiffen werden.

Klar ist auch, dass es keine Kollision zwischen Bundesliga- und Zweitligaspielen geben darf. Deshalb sollen die Sonntag-Partien der 2. Liga auch in Zukunft vor der Bundesliga stattfinden.

Als neue Anfangszeit ist 13.30 Uhr im Gespräch. Derzeit beginnen die Spiele um 14.00 Uhr.

Achtmal am späten Abend

Bereits im vergangenen Mai hatte die DFL einen Spielplan für die Zeit von 2009/10 an vorgestellt.

Er sah sonntags vier Zweitligaspiele um 12.30 Uhr, zwei Erstliga-Begegnungen um 14.45 Uhr und ein Bundesligaspiel um 17.00 Uhr vor. Bis zu achtmal sollte erst um 20.30 Uhr angepfiffen werden.

Fan-Bündnisse und Amateurklubs hatten die Zersplitterung des Spielplans und den frühen Beginn der Zweitligaspiele massiv kritisiert.

Nach dem Scheitern des Milliarden-Vertrages mit der Agentur Sirius kommt die DFL nun mit ihren neuen Modellen den Fans ein Stück entgegen.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung