Holzhäuser will zusätzliches Sonntagsspiel

SID
Dienstag, 11.12.2007 | 13:39 Uhr
holzhäuser, bundesliga, fußball
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim 1899 -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Hamburg - Bayer Leverkusens Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser hat in der Diskussion um den Rahmenterminkalender der Bundesliga die Einführung eines dritten Sonntagsspiels um 13 Uhr vorgeschlagen.

Damit sollen die deutschen Teilnehmer am UEFA-Cup-Wettbewerb entlastet werden. "Bei der Neuausschreibung der TV-Rechte an der Bundesliga ab 2009 sollten wir darüber nachdenken, ob nicht am Sonntag drei Spiele ausgetragen werden können", sagte Holzhäuser dem Magazin "Sport Bild".

Um das von Holzhäuser favorisierte Sonntag-Modell mit einem 13-Uhr-Spiel und zwei Partien um 15.30 Uhr umzusetzen, müsste allerdings der Grundlagenvertrag zwischen dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und der Deutschen Fußball Liga (DFL) geändert werden. Derzeit beginnen die beiden Begegnungen am Sonntag um 17 Uhr. Nach Angaben des Bayer-Geschäftsführers habe DFB-Präsident Theo Zwanziger bereits zugesagt, dass der Schutz des Amateurfußballs bei einem möglichen Wegfall der 17-Uhr-Grenze nicht das Problem sei.

Die DFL will im Frühjahr 2008 die TV-Rechte ab der Saison 2009/10 ausschreiben. Bei drei Sonntagsspielen und einer Freitagspartie würden nur fünf Samstag-Begegnungen übrig bleiben. Dadurch könnte der Wert der Bundesliga für die Fernsehsender sinken. Derzeit erlöst die DFL aus dem Verkauf der TV-Rechte 440 Millionen Euro pro Saison. Der DFB ist an den Fernseh-Einnahmen mit drei Prozent beteiligt.

Zwanziger kritisiert Jammern

DFB-Chef Zwanziger ("Die Terminpläne erreichen in der Tat langsam ihre Grenzen") hatte zuletzt weniger TV-Honorar bei der Lösung der Terminproblematik in Aussicht gestellt. Wenn die Klubs und die Spieler aber weiterhin viel Geld verdienen wollen, müssten sie spielen, wie er gegenüber SPOX.com sagte: "Dann darf man nicht jammern, dass man mal zwei Tage nach einem Spiel wieder ran muss, selbst wenn das nicht angenehm ist."

In den Vorwochen hatten Bundesliga-Trainer wie Huub Stevens vom Hamburger SV und Hans Meyer (1. FC Nürnberg) sowie Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge die Spielplan-Gestaltung heftig kritisiert. Durch die feste Vorgabe, am Freitag eine, am Samstag sechs und am Sonntag zwei Bundesliga-Partien auszuspielen, geraten die im UEFA-Pokal-Wettbewerb am Donnerstag aktiven Teams zunehmend unter Termindruck.

"Es kann nicht sein, dass Teilnehmer des UEFA-Cups nach nur rund 40 Stunden Pause erneut auf dem Platz stehen müssen. Das ist eine klare Wettbewerbsverzerrung", argumentierte Rummenigge.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung