Die Stimmen zum 11. Spieltag

"Macht nicht immer Spaß, Torhüter zu sein"

Von Premiere
Sonntag, 28.10.2007 | 23:18 Uhr
neuer schalke sanogo werder bremen torhüter keeper
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

München -  Im Spitzenspiel des elften Spieltags haben sich der FC Schalke 04 und Werder Bremen mit 1:1 unentschieden getrennt. Dem deutschen Meister VfB Stuttgart gelang mit einem 1:0-Heimerfolg gegen Bayer 04 Leverkusen ein erster kleiner Schritt aus der Krise. Der FC Bayern kam beim 0:0 in Dortmund mit einem blauen Auge davon.

Premiere hat die Stimmen zu den Spielen gesammelt.

 

Borussia Dortmund - Bayern München 

Ottmar Hitzfeld (Trainer Bayern München): "Ein Punkt in Dortmund ist nie schlecht, zumal wir aufgrund des Spiels in Belgrad noch sehr müde waren. Deshalb konnten wir nur 70 Prozent unseres Leistungsvermögens abrufen und sind mit dem Punkt zufrieden."

Thomas Doll (Trainer Borussia Dortmund): "Wir sind so selbstbewusst um sagen zu können, dass wir aufgrund der zweiten Halbzeit hätten gewinnen müssen. Es ist schade, dass wir das nicht geschafft haben. Das ärgert mich ein bisschen. Uns hat in den entscheidenden Situationen die Konzentration gefehlt."

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandschef FC Bayern): "Ohne Frage hätte man bei dem Foul an Klose auch Rot und für uns einen Freistoß geben können. Das Spiel am letzten Donnerstag in Belgrad hat wegen der katastrophalen Platzverhältnisse viel Kraft gekostet, deshalb war die Mannschaft geistig und körperlich nicht so frisch wie sie es sein sollte."

Joachim Löw (Bundestrainer): "Bislang führen die Bayern die Liga klar an, aber Schalke, Bremen und Hamburg sind sicherlich in der Lage, die Bayern noch abzufangen. Die jungen Torleute wie Adler und Neuer haben jetzt einmal den einen oder anderen Fehler gemacht. Das ist aber völlig normal. In Deutschland haben wir kein Torhüterproblem."

 

MSV Duisburg - Hamburger SV 

Huub Stevens (Trainer Hamburger SV): "Man muss den Spielern ein Kompliment machen, dass sie die hohen Belastungen so gut verarbeiten. Wir haben gesagt, dass wir besser abschneiden wollen, als in der letzten Saison. Wir sind auf einem guten Weg, das zu schaffen. Aber eigentlich bin ich mit dem heutigen Match nicht zufrieden, denn wir haben nicht so gespielt, wie wir spielen können."

Rudi Bommer (Trainer MSV Duisburg): "Wenn die Mannschaft so weiterspielt wie heute, ist uns nicht bange. Vom Spielverlauf wäre heute sicherlich ein Unentschieden gerecht gewesen."

Tom Starke (MSV Duisburg): "Wir haben viel investiert, aber es ist zu wenig dabei herausgekommen. In den entscheidenden Situationen waren wir viel zu hektisch. Der HSV hat einen Lauf, da fällt eben nach einem Freistoß dem Spieler der Ball so vor die Füße, dass er ihn rein macht. Das sind Dinge, die kann man schwer erklären, aber sie machen eben den Unterschied."

 

Schalke 04 - Werder Bremen

Mirko Slomka (Trainer FC Schalke 04): "Es war ein sehr intensives Fußballspiel und beide Mannschaften haben gezeigt, dass sie an die Spitze der Bundesliga gehören. Ich hätte mir ein wenig mehr Nachspielzeit gewünscht. Manuel hatte beim Gegentor keine Chance den Ball zu halten. Insgesamt war es eine sehr gute Partie von ihm."

Manuel Neuer (FC Schalke 04): "Der Trainer steht voll und ganz hinter mir und man hat heute gesehen, dass ich es besser kann. Ich weiß, dass ich zwei Fehler gemacht habe. Das ist Vergangenheit, jetzt schaue ich in die Zukunft."

Premiere Studiogast Oliver Kahn über Manuel Neuer: "Das ist der Alltag des Torhüters und zeigt, dass es nicht immer Spaß macht, Torhüter zu sein. In dieser Situation muss er sich jetzt stabilisieren und zeigen, dass er ein richtig Großer werden kann."

 

VfB Stuttgart - Bayer Leverkusen 

Armin Veh (Trainer VfB Stuttgart): "Es war kein feines Spiel, aber die Mannschaft hat gekämpft. Die Personalsituation hat sich bei uns nicht geändert und wir werden noch weiter Probleme haben. Ich bin Fußballlehrer und kein Zauberer. Das Wichtigste ist, dass ich Ruhe bewahre. Meinen Glücksanzug habe ich abgegeben. Jetzt wechsle ich immer."

 

Hertha BSC Berlin - VfL Bochum 

Lucien Favre (Trainer Hertha BSC Berlin): "Ich habe gleich gesagt, dass ich eine Mannschaft aufbauen will, um den Titel zu holen. Das habe ich in Zürich auch gesagt und es hat drei Jahre gedauert."

 

Eintracht Frankfurt - Hannover 96 

Friedhelm Funkel (Trainer Eintracht Frankfurt): "Die Punkteteilung ist gerecht. Wir haben wahrlich kein berauschendes Bundesligaspiel gesehen, weil es von beiden Mannschaften von der Taktik geprägt war. Für uns war es wichtig, dass wir nach der 1:5-Niederlage gegen Nürnberg Stabilität zeigen, das haben wir gemacht."

Dieter Hecking (Trainer Hannover 96): "Meine Mannschaft hat sich den Punkt redlich verdient. Wir haben mehr für das Spiel getan als Eintracht Frankfurt, die zu Hause wie immer auf die Konter gelauert hat. Ich sehe nicht ein, warum wir als Auswärtsmannschaft die Räume öffnen sollen. Das Unentschieden ist für uns absolut ok."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung