Spät, aber nicht zu spät

SID
Samstag, 27.10.2007 | 17:23 Uhr
© Getty
Advertisement
NBA
Di29.05.
Rockets vs. GSW: Spiel 7! Wer folgt den Cavs in die Finals?
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko
Friendlies
Österreich -
Brasilien

Bielefeld - Für Arminia Bielefeld und Energie Cottbus nehmen die Negativserien immer bedrohlichere Ausmaße an. Nach dem 1:1 (0:0) warten die Ostwestfalen in der Fußball-Bundesliga schon seit sechs Spielen auf einen Sieg.

Der abgeschlagene Tabellenletzte aus der Lausitz wartet gar schon seit dem 29. April und dem 2:1 gegen Bayer Leverkusen auf einen dreifachen Punktgewinn.

Für die 17.000 Zuschauer in der Bielefelder SchücoArena waren die Darbietungen beider Teams teilweise kaum noch mit Wohlwollen anzuschauen. Für Cottbus bedeutete das 1:1 immerhin den dritten Auswärtspunkt dieser Spielzeit.

In der Nachspielzeit gelang dem Dänen Dennis Sörensen (90.+2) das 1:1 für Energie, nachdem sein Landsmann Jonas Kamper Bielefeld in der 77. Minute mit einem fulminanten Distanzschuss in Führung gebracht hatte.

Tremmel für Piplica

Energie-Trainer Bojan Prasnikar machte seinen angekündigten Torwartwechsel wahr und übertrug nach 20 Gegentreffern, die der 38- jährige Tomislav Piplica in dieser Saison schon hinnehmen musste, Gerhard Tremmel die Verantwortung.

Und der Piplica-Ersatz konnte sich in seinem 68. Erstliga-Einsatz früh auszeichnen, als er in der 11. Minute gegen den freistehenden Bielefelder Robert Tesche reaktionsschnell klärte. Nur drei Minuten später hatte Christian Eigler für Bielefeld eine zweite gute Möglichkeit, doch Vragel da Silva behielt den Überblick und bereinigte die für Cottbus schwierige Situation.

Nach einer durchaus ansehnlichen Anfangsphase verflachte die Partie, die Zuschauer pfiffen die Akteure beider Mannschaften schon vor der Pause aus. Ein Missverständnis zwischen Bielefelds Keeper Mathias Hain und Matthias Langkamp hätte fast zu einem Eigentor der Gastgeber (41.) geführt.

Erster Auswärtstor für Energie

Auch nach dem Wechsel wurde das Aufeinandertreffen zweier schwacher Teams nicht besser, wenngleich der eingewechselte und vom Publikum geforderte Kamper (62.) bei einem Kopfball eine vielversprechende Möglichkeit für die Gastgeber hatte.

15 Minuten später traf er dann zu seinem ersten Saisontor, doch als sich alle schon mit dem 1:0 abgefunden hatten, gelang Sörensen mit dem ersten Auswärtstreffer für Cottbus in dieser Spielzeit noch das 1:1.

Bielefelds Trainer Ernst Middendorp, der an diesem Sonntag 49 Jahre alt wird, schickte die gleiche Mannschaft wie beim 0:0 in Karlsruhe auf das Feld, Prasnikar nahm außer Tremmel noch den Kroaten Stiven Rivic neu in sein Team.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung