Trucker-Dan stoppt Hammer-Time

Montag, 03.11.2014 | 16:42 Uhr
Daniel Ricciardo war mit seinem dritten Platz in Austin sichtlich zufrieden
© getty
Advertisement
La Liga
Sa13:00
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 5
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 6
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
NBA
Cavaliers @ Bucks
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
DVV Pokal Frauen
Dresden -
Schweriner SC
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 7
CEV Champions League
Kedzierzyn-Kozle -
Trient
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
NBA
Lakers @ Rockets
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 8
Primera División
Alaves -
Malaga
NBA
Celtics @ Knicks
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 1
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 2
Premiership
Warriors -
London Irish
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
NBA
Lakers @ Warriors
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 1
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
NHL
Jets @ Islanders
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
Eredivisie
PSV -
Vitesse
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Ulster
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
NFL
Colts @ Ravens
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premiership
Leicester -
Saracens
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
Premier League
Tottenham -
Southampton
Horse Racing (Racing UK)
King George VI Chase
Spengler Cup
Schweiz -
Riga
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
1. Bundesliga Frauen
Schweriner SC -
Stuttgart
Spengler Cup
Kanada -
Mountfield
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
NBA
Jazz @ Nuggets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 2
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
NBA
Raptors @ Thunder
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12 -
Session 1
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 1
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 2
William Hill World Championship
World Darts Championship -
Tag 13 Session 1
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 13 Session 2
Premiership
Bath -
Wasps
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
NBA
Rockets @ Wizards
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 3
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Pro14
Glasgow -
Edindburgh
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
William Hill World Championship
World Darts Championship: Halbfinale
Premier League
Chelsea -
Stoke
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Everton (DELAYED)
Premier League
Watford -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Brighton (DELAYED)
NBA
Cavaliers @ Jazz
Liga ACB
Real Madrid -
Estudiantes
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal
NFL
RedZone -
Week 17
NHL
Maple Leafs @ Golden Knights
NBA
Bulls @ Wizards

In der Formel-1-Saison 2014 soll es dank verändertem Reglement wieder mehr auf den Fahrer ankommen. SPOX-Redakteur Alexander Maack bewertet nach jedem Grand Prix die fahrerischen Leistungen der Piloten und stellt sein persönliches Driver-Ranking auf. Teil 17: Der USA-GP in Austin.

Platz 1, Daniel Ricciardo: Es mag unspektakulär ausgesehen haben, doch der Australier legte in Austin eine Paradeleistung hin. Den schlechten Start machte er direkt wieder wett, als er Kevin Magnussen in Turn 12 und nach dem Restart auch Fernando Alonso überholte. Gerade das Manöver gegen den Spanier war eine Augenweide. Zwar versuchte Alonso die Innenbahn zu decken, Ricciardo erkannte aber, dass genug Platz für einen Angriff ist und vermied einen Kontakt mit den Williams, die sich gleichzeitig vor ihm beharkten.

Zwar eröffnete sich im ersten Stint mit seinem normal abgestimmten Red Bull keine Chance zu einem Angriff auf Valtteri Bottas und Felipe Massa, doch bei den Boxenstopps stellte Red Bull die Gelegenheit per Undercut her. Ricciardo nutzte den Vorteil der schnelleren, weil neueren Reifen und schnappte sich je einen Williams pro Reifenwechsel. Eine Selbstverständlichkeit war das nicht. Das britische Privatteam hatte ein Auto, das das Tempo der Mercedes zwischenzeitlich mitgehen konnte.

Vier Driver-Ranking-Siege hat Ricciardo seit seinem Abschied von Toro Rosso schon gesammelt und liegt komfortabel auf Platz zwei der Gesamtwertung. Glücklicherweise wirkt sich der Trucker-Erotik-Sternchen-Bart nicht auf den Fahrstil aus. Es bleibt abzuwarten, wie er 2015 mit dem zusätzlichen Druck als Nummer eins von Red Bull umgeht. Wahrscheinlich macht er es wie immer: Er wird ihn einfach weglächeln.

Platz 2, Lewis Hamilton: Der zehnte GP-Sieg in diesem Jahr, der fünfte in Folge. Wie soll Nico Rosberg das Momentum des Engländers überhaupt noch umkehren? Eine echte, logische Antwort will sich nicht wirklich aufdrängen. Auch wenn Hamilton am Samstag nicht den optimalen Rhythmus fand und seinem Teamkollegen beim Start den Vortritt lassen musste, fuhr er am Sonntag perfekt.

Das Überholmanöver mag durch Rosberg begünstigt gewesen sein, doch Hamiltons anschließende Fahrt bis zur Ziellinie war die Fortsetzung seines Höhenflugs, der seit dem teaminternen Unfall beim Belgien-GP anhält. Wer die Wut auf den eigenen Teamkollegen in derartige Ausnahmeleistungen umwandelt und gleichzeitig das Ziel nicht aus den Augen verliert, kommt um den Titel wohl kaum herum - wenn nicht Abou Double wäre.

Platz 3, Sebastian Vettel: Ein Wochenende zum Vergessen schien der wechselwillige Weltmeister erwischt zu haben. Erst der verspätete Einsatz der sechsten Powerunit mit dem dadurch erzwungenen Start aus der Boxengasse und dann wollte der Red Bull einfach nicht laufen. Statt 1:44er Zeiten wie im Training kam Vettel nicht unter 1:46 Minuten. "Den ersten Teil kannst du komplett vergessen. Da ging gar nichts", lautete das ernüchterte Fazit.

Doch der Heppenheimer schlug zurück, als er kurz vor Schluss einen weichen Satz Reifen holen musste. Plötzlich funktionierte der RB10. Vettel kam an die Gruppe an Räikkönen, Button, Grosjean, Vergne, Maldonado, und Magnussen binnen weniger Runden ran. Wer nicht selbst Platz machte, wurde überholt. Dabei profitierte der Heppenheimer aber nicht von Setup oder DRS, er kanalisierte den Frust auf der Bremse. Platz sieben, nur eine halbe Sekunde Rückstand auf Alonso. Der verdiente Lohn für einen harten Fight unter widrigen Umständen.

Platz 4, Nico Rosberg: Die Pole Position durch eine herausragende Leistung kam wie gerufen, am Ende blieb dennoch nur der Platz des ersten Verlierers. Der gebürtige Wiesbadener hatte alle Trümpfe auf seiner Seite, doch er leistete sich zwei Fehler gleichzeitig und schenkte Hamilton dadurch den Sieg.

Neben der Tatsache, dass er die Tür beim Überholmanöver zu weit offen ließ, hatte er vorher das Hybrid-System falsch eingestellt. Die gewünschte Leistungssteigerung des Antriebs blieb aus, der Sieg war futsch. Dass Hamilton zudem das bessere Reifenmanagement hatte, kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass Rosbergs Leistung ebenfalls gut war. Der Unterschied zwischen beiden Mercedes-Piloten war sehr klein.

Platz 5, Felipe Massa: Schon beim Start am eigenen Teamkollegen vorbeigegangen, ließ der Brasilianer im zweiten Stint mal wieder seine Fähigkeiten aufblitzen. Während die anderen Piloten den Anschluss an die Silberpfeile verloren, war es Massa, der sich zusammen mit Ricciardo auf die Jagd machte. Die beiden schafften das Unerwartete und holten sukzessive zwei Sekunden auf Rosberg und Hamilton auf.

Letztlich kosteten die Mechaniker dem 33-Jährigen den Platz auf dem Podium: Beim zweiten Reifenwechsel verlor Massa etwa eine Sekunde in der Boxengasse. Da sein Auto im Rennen auf einem Niveau mit dem Red Bull war, kam er anschließend nicht mehr in Schlagdistanz.

Seite 1: Von Ricciardo zu Massa

Seite 2: Von Alonso bis zum doppelten Härtefall

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung