One Team leitet die neue Saison ein

SID
Mittwoch, 30.09.2015 | 12:32 Uhr
Der fünfte jährliche One Team-Workshop fand in Valencia statt
© Euroleague
Advertisement
NBA
Heat @ 76ers (Spiel 5)
NBA
Pacers @ Cavaliers (Spiel 5)
BSL
Besiktas -
Karsiyaka
Liga ACB
Saski Baskonia -
Murcia
Liga ACB
Estudiantes -
Real Madrid
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Monaco (Halbfinale)
Basketball Champions League
AEK Athen -
Murcia (Halbfinale)

Repräsentanten von insgesamt 34 Teams aus der Turkish Airlines Euroleague und dem Eurocup sind in dieser Woche in Valencia zusammengekommen, um eine neue Saison von Aktivitäten für One Team, dem sozialen Verantwortlichkeitsprogramm von Euroleague Basketball, einzuleiten.

Der fünfte jährliche Workshop wurde zudem von One Team-Botschaftern und -Partnern besucht. Alle Involvierten tauschten sich über ihr Erfahrungen und Expertisen aus, um das anerkannte Programm in Europa und darüber hinaus weiter wachsen zu lassen.

One Team wurde von Euroleague Basketball gegründet, um den Basketball-Sport als Werkzeug dazu zu nutzen, sozial gefährdete Gemeinden in die Gesellschaft zu integrieren. Bisher haben die Basis-Aktivitäten mit Hilfe von Turkish Airlines bereits in 14 Ländern stattgefunden und mehr als 10.000 Teilnehmer erreicht.

Die neue Saison startet One Team stärker denn je - alle 24 Euroleague-Teams sind dabei, mit Darussafaka Dogus Istanbul, Pinar Karsiyaka Izmir, Stelmet Zielona Gora und Straßburg begrüßt das Programm dabei vier Newcomer. Aus dem Eurocup kommen 10 Teams, nachdem sich Umana Reyer Venice und Dolomiti Energia Trento angeschlossen haben.

"Kann nicht hoch genug bewertet werden"

Den diesjährigen Workshop hat One Team gemeinsam mit den Partnern thinkBeyond und Coaching for Hope organisiert, die Ausrichtung übernahm der lokale Klub Valencia Basket. Eins der Ziele des Workshops war es, operativen, kommunikativen und finanziellen Support für One Team zu garantieren, um die Projekte jedes einzelnen Teams zu verbessern.

"Der Stellenwert von One Team und der Erfolg der durch die Vereine eingeleiteten Projekte kann nicht hoch genug bewertet werden", sagte Jordi Bertomeu, der Präsident und CEO von Euroleague Basketball. "Wir sind stolz darauf, wenn wir sehen, dass nicht nur Teams und Partner sich gerne beteiligen wollen, sondern auch frühere Euroleague-Stars zentrale Rollen einnehmen möchten."

Mehrere frühere Spieler waren beim Workshop anwesend, darunter Doron Jamchy (Maccabi Tel Aviv), Alain Digbeu (Galatasaray), Vitaly Nosov (Khimki Moskau) und Victor Luengo (Valencia Basket).

Alles zur Euroleague

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung