Strafen für Alba und Galatasaray

Von SPOX
Dienstag, 31.03.2015 | 18:33 Uhr
Die Partie zwischen Alba und Galatasaray wurde von Krawallen verzögert
© getty
Advertisement

Sowohl Alba Berlin, als auch Galatasaray sind vom Disziplinargericht der Turkish Airlines Euroleague mit Sanktionen belegt worden. Am 11. Spieltag der Top 16 war es auf der Tribüne der 02 World zu Ausschreitungen gekommen.

Das Gericht belegte Alba mit einer Geldstrafe von 40.000 Euro. Die Gastgeber verfehlten es demnach, alle nötigen Präventivmaßnahmen zu treffen, um jegliche Unruhen zu vermeiden. In der Entscheidung hervorgehoben wurde jedoch, dass die bisherigen Vorkehrungen beispielhaft durchgeführt waren.

Die Gäste aus der Türkei wurden zu einer Geldstrafe von 30.000 Euro verurteilt, dazu wird das nächste Heimspiel Galatasaray hinter geschlossenen Türen ausgetragen werden müssen. Aufgrund des Verhaltens der Fans, die die Veranstaltung ernsthaft und mehrfach gestört hatten, kommt es zu einem Geisterspiel. Die Anhänger waren nicht zum ersten Mal negativ aufgefallen.

Vor dem 75:68-Sieg der Berliner war es in der Arena am Ostbahnhof zu schweren Ausschreitungen gekommen. Mehrere Gäste-Fans hatten versucht, in den Block der Alba-Fans zu stürmen. Die Polizei nahm Ermittlungen wegen Landfriedensbruchs und in einem Fall wegen gefährlicher Körperverletzung auf. Ein Alba-Fan wurde am Kopf und Oberkörper verletzt und musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden.

Das Top 16 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung