Freitag, 27.03.2015

Top 16, 12. Spieltag: Roundup

Gala verpasst die Riesenchance

Tibor Pleiß zeigt gegen Zalgiris Kaunas eine starke Leistung und hat großen Anteil am Sieg des FC Barcelona. Fenerbahce Ülker siegt einfach weiter, Olympiakos Piräus tut Ex-Coach Dusan Ivkovic keinen Gefallen und bucht stattdessen die Playoffs. Alessandro Gentile schießt Laboral Kutxa ab. ZSKA Moskau siegt nach einer "desaströsen" ersten Halbzeit bei Nizhny Novgorod, Panathinaikos siegt haarscharf gegen Galatasaray.

Galatasaray brachte Panathinaikos überraschend an den Rand einer Niederlage
© getty
Galatasaray brachte Panathinaikos überraschend an den Rand einer Niederlage

Gruppe E

Zalgiris Kaunas - FC Barcelona 72:83 (BOXSCORE)

Die Ausgangslage war klar. Wollte Zalgiris noch Chancen auf die Playoffs haben, musste gegen Barca gewonnen werden. Nur hatten die Katalanen soeben fünf Spiele in Serie gewonnen und gelten zudem gemeinhin nicht zwingend als Kaunas' favorisierter Gegenpart (Bilanz: 1-17). Dennoch startete Zalgiris ungemein fokussiert ins Spiel, setzte Barca bisweilen über das gesamte Feld unter Druck und hielt zu Beginn richtig gut mit - dann kam Tibor Pleiß. Natürlich war der Deutsche nicht allein verantwortlich für Barcas Lauf gegen Ende des ersten Viertels. Aber er hatte großen Anteil.

Vorne glänzte Pleiß als intelligenter Blocksteller für die Guards der Katalanen, tippte immer wieder den Putback durch den Ring und lief effektiv das Pick-and-Roll. Hinten veränderte er durch seine Länge und cleveres Rotieren regelmäßig Würfe der Litauer oder blockte sie gleich komplett. Auch Coach Xavi Pascual schien zu gefallen, was er sah. Pleiß kam nach Ante Tomic' schnellem zweiten Foul früh ins Spiel und blieb im Anschluss auch lange auf dem Parkett.

Mit dem Center erspielte sich Barca dann auch eine 9-Punkte-Halbzeitführung, die Kaunas nie wirklich gefährden konnte. Als es zu Beginn des Schlussviertels schien, als bestünde doch noch eine kleine Chance, traf Alex Abrines den Dreier und Marcelinho Huertas legte wenig später von draußen direkt nach.

Kurz zuvor hatte sich Pleiß ein wenig mit Darius Songaila angelegt und wurde wenig später von Coach Pascual auf die Bank beordert. Weder an der starken Leistung des Nationalspielers noch am Sieg der Katalanen änderte das kleine Intermezzo jedoch etwas. Pleiß beschloss das Spiel mit 14 Punkten (7/11 FG) und 7 Rebounds. Topscorer war James Anderson mit 24 Zählern.

Alba Berlin - Cverna Zvezda Telekom Belgrad 73:68 (BOXSCORE)

analyse Thriller! Alba siegt trotz Einbruch

Galatasaray Liv Hospital Istanbul - Panathinaikos Athen 84:86 (BOXSCORE)

In Berlin hätte man sich sicherlich sehr gefreut, wenn das Spiel kurz vor Ende des dritten Viertels abgepfiffen worden wäre. Da führte Galatasaray nämlich ziemlich überraschend mit 59:57 gegen den großen Favoriten, der weiter genau einen Sieg mehr auf dem Konto hat als Alba. Aber wie das eben so ist, taten die Referees den Berlinern den Gefallen nicht.

Und auch Panathinaikos ließ sich nicht schocken. Anfang des vierten Viertels zogen sie mit sechs Dreiern auf 11 Punkte davon. Gala gab sich nicht auf und kämpfte sich auf den Schultern des überragenden Patric Young (24 Punkte, 9 Rebounds) noch einmal ran, doch am Ende blieben die Griechen an der Freiwurflinie cool - und damit weiter auf dem vierten Playoff-Platz in Gruppe E.

Vor allem James Gist und Esteban Batista waren mit jeweils 14 Punkten überlebenswichtig für Pana, das letztendlich mit einem blauen Auge davonkam. "Wir haben heute nicht gut gespielt", gab Coach Dusko Ivanovic zu, "es war ein wichtiges Spiel. Wir haben nicht mit der richtigen Seriosität gespielt und vor allem defensiv viele Fehler gemacht. Wir haben Glück gehabt."

Real Madrid - Maccabi Electra Tel Aviv 86:75 (BOXSCORE)

analyse Königliche Dämonenbewältigung

Gruppe E

Gruppe F

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird Turkish-Airlines-Euroleague-Champion 2016/2017?

Real Madrid
Olympiakos Piräus
ZSKA Moskau
FC Barcelona
Fenerbahce
ein deutscher Klub
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.