Fussball

SK Rapid Wien: Transfer von Sorgenkind Ivan Mocinic kurz vor Abschluss

Von SPOX Österreich
Ivan Mocinic
© GEPA

"Wir suchen für ihn einen Klub, wollen ihn ein halbes Jahr verleihen. Er hat zu wenig Spielpraxis, wir wollen ihn da unterstützen", sagt Sportdirektor Fredy Bickel. Beim Trainingsstart war Mocinic dabei, Zukunft bei Rapid hat er trotz Vertrag bis 2020 keine mehr. Nun ist eine Leihe des Kroaten kurz vor dem Abschluss, wie die Hütteldorfer auf ihrer Homepage verlautbaren.

Seinen letzten Einsatz für die Hütteldorfer absolvierte der Kroate im Dezember 2016. Seither wird der 25-Jährige, der im Sommer 2016 für rund 2,5 Millionen Euro aus Rijeka kam, von Knieproblemen geplagt. Die Leihe sei so gut wie fixiert, allerdings gibt Rapid den aufnehmenden Verein noch nicht bekannt. Mocinic soll dort Spielpraxis sammeln: "Bis dahin bleibt er ein Teil unseres Profikaders und trainiert bei der ersten Mannschaft mit", erklärt Fredy Bickel.

SK Rapid Wien: Kelvin Arase als Kooperationsspieler zum SV Horn

Darüber hinaus verkündeten die Hütteldorfer, dass Offensivspieler Kelvin Arase als Kooperationsspieler zum SV Horn wechselt. Arase gehört dennoch den Grün-Weißen und soll auch weiterhin manchmal in Wien trainieren. Bickel klärt auf: "Aktuell würde er bei uns auf seiner Position aufgrund der Kadergröße wenig zum Zug kommen, und so kommt er zur benötigten Spielpraxis, wird aber auch weiter immer wieder mit uns trainieren."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung