Fussball

Red Bull Salzburg verpflichtet PSG-Kicker Antoine Bernede

Von SPOX Österreich
Antoine Bernede
© getty

Unmittelbar vor dem Ende der Transferzeit schlug Red Bull Salzburg noch einmal zu und holte, ähnlich wie der SK Rapid Wien, nur ohne deren mediale Begleitmusik, einen Spieler. Den Salzburger gelang dabei aber ein ziemlicher Coup.

Denn die Mozartstädter verpflichten Antoine Bernede, seines Zeichens 19-jähriges Mittelfeldtalent von Frankreichs Wunderschmiede PSG. Bernede stand zu Beginn der Saison zweimal in der Startelf der Truppe von Thomas Tuchel, wurde aber danach nicht mehr aufgeboten und weigerte sich seinen Vertrag zu verlängern. Danach und aufgrund dessen wurde er nur mehr in PSGs zweiter Mannschaft eingesetzt.

Freund: "Sehr wichtiger Transfer für die Zukunft"

Sportdirektor Christoph Freund frohlockt aufgrund des Transfers: "Wir freuen uns, dass wir mit der Verpflichtung von Antoine Bernede ein weiteres vielversprechendes europäisches Talent, welches schon wertvolle Einsätze in der Ligue 1 hatte, nach Salzburg holen konnten. Für die Zukunft unseres Klubs ist dies ein sehr wichtiger Transfer. Wir werden Antoine die nötige Zeit für die Eingewöhnung und seine Akklimatisierung in Salzburg geben." Bernede soll einen langfristigen Vertrag unterschrieben haben. Über die Höhe der Ablösesumme gab es vorerst keine Angaben. Laut französischen Medienangaben soll PSG für einen Weiterverkauf aber eine 20-prozentige Beteiligung halten.

Auf Instagram verkündet Bernede den Transfer und erhält in den Kommentaren prompt Glückwünsche von PSG-Star Kylian Mbappe oder dem Ex-Salzburger Dayot Upamecano.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung