Fussball

Zoran Barisic nach Aus bei NK Olimpija Ljubljana: "Es gibt lose Anfragen"

Von SPOX Österreich
Zoran Barisic ist bereit für neue Aufgaben.
© getty

Die Zeit von Zoran Barisic bei NK Olimpija Ljubljana ist wie vermutet am Dienstag abgelaufen. Der ehemalige Trainer des SK Rapid Wien klärt nun auf, warum er nach nur einer Niederlage in 15 Spielen Abschied aus Ljubljana genommen hat.

Demnach gab es Unstimmigkeiten mit Klub-Präsidenten Milan Mandaric, weswegen der Vertrag von Barisic einvernehmlich aufgelöst wurde. Mandaric plante bereits im Winter einen großen Umbruch, welchen Barisic nicht mitragen wollte und konnte.

"Der Kader ist zu groß, ich habe auch mit einem Umbau im Sommer geplant. Aber bereits im Winter fast die gesamte Mannschaft auszutauschen und die Ziele gleich hoch halten - das geht sich nicht aus", so Barisic im Kurier.

Zoran Barisic: "Bereit für neue Aufgaben"

Ein Zerwürfnis zwischen ihm un dem Präsidenten habe es nicht gegeben, allerdings wollte Barisic unter den geänderten Voraussetzungen nicht mehr weitermachen. "Wir schätzen einander. Ich habe ihm auch gesagt, dass es besser ist, gleich einen Nachfolger zu suchen, der den großen Cut im Jänner mitträgt. Ich will nicht, dass dann im Frühjahr beidseitige Enttäuschung entstehen könnte."

Wo Barisic in Zukunft andocken wird, ist noch offen, der 48-Jährige ist jedenfalls schon wieder in Wien und hat auch schon das eine oder andere Gespräch geführt.

"Es gibt schon lose Anfragen. Ich habe bewiesen, dass ich auch in fremden Ländern als Trainer erfolgreich arbeite und bin bereit für neue Aufgaben."

Zoran Barisic bei Olimpija Ljubljana: Seine Karrierestationen

JahreVereinSpielePunkteschnitt
2013-2016SK Rapid1481,76
2017Karabükspor131,23
2018NK Olimpija152,13
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung