Fussball

SK Rapid Wien: Fredy Bickel kritisiert Fan-Proteste gegen Goran Djuricin

Von SPOX Österreich
Dienstag, 04.09.2018 | 08:09 Uhr
Fredy Bickel ist stocksauer.
© GEPA

Rapids Sportchef Fredy Bickel kommt auch in der Länderspielpause nicht zur Ruhe. Dem Schweizer machen die Fan-Proteste gegen Trainer Goran Djuricin zu schaffen.

Die Rapid-Anhänger forderten nach dem 1:1 gegen den SK Sturm Graz erneut den Rauswurf des Coaches. "Das ist sportlich nicht erklärbar und nicht fair", so Bickel in der Krone. Nach Gesprächen mit Fan-Vertretern ist ihm aber eines klar: "Sie haben sich auf Djuricin eingeschossen."

Das Thema dürfte die Hütteldorfer, auf die nach der Länderspielpause mit dem Derby gegen die Austria, dem Europa-League-Auftakgt gegen Spartak Moskau, sowie dem Auswärtsspiel in Salzburg ein Monster-Programm wartet, also noch länger begleiten.

Für den Sportdirektor ist das alles völlig unverständlich. Ich habe immer bei Klubs mit großen Ambitionen gearbeitet. Hier in Wien ist es aber so, dass vonseiten der Öffentlichkeit stets Negatives gesucht wird", wundert sich der Schweizer. "Hier wird weniger der Einzug in die Europa League gefeiert, als vielmehr gefragt, ob wir uns das überhaupt verdient haben."

Sturm und Rapid mit Remis: Die Partien des 6. Bundesliga-Spieltags

DatumHeimmanschaftAuswärtsmannschaftErgebnis
Sa. 01.09.2018FK Austria WienSV Mattersburg2:1
Sa. 01.09.2018Cashpoint SCR AltachSKN St. Pölten1:2
Sa. 01.09.2018FC Wacker InnsbruckTSV Hartberg2:1
So. 02.09.2018FC Red Bull SalzburgFC Admira3:1
So. 02.09.2018SK Sturm GrazSK Rapid Wien1:1
So. 02.09.2018LASKRZ Pellets WAC2:0
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung