Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL - Kansas City Chiefs: Left Tackle Eric Fisher verpasst Super Bowl LV

Von SPOX
Eric Fisher hat sich im AFC Championship Game die Achillessehne gerissen.

Die Kansas City Chiefs werden im Super Bowl LV ohne Eric Fisher auskommen müssen. Der Left Tackle hat sich im AFC Championship Game gegen die Buffalo Bills (38:24) die Achillessehne gerissen.

Es ist der nächste Name einer langen Liste von Offensive Linemen, die den Chiefs in dieser Saison fehlen. Bereits seit Woche 6 steht der etatmäßige Right Tackle Mitchell Schwartz mit einer Rückenverletzung auf Injured Reserve, während Guard Laurent Duvernay-Tardif und Backup Lucas Niang auf die Saison aufgrund von COVID-19 verzichtet hatten.

Anstelle von Fisher übernahm am Sonntag Mike Remmers die linke Seite der O-Line und gilt auch als Favorit auf den Posten im Super Bowl gegen die Tampa Bay Buccaneers, die die Regular Season mit 48 Sacks (Rang 4) abgeschlossen hatten. Remmers spielte zuvor Right Tackle seit Schwartz' Ausfall.

"Dies sind ein paar sehr talentierte Burschen", sagte Head Coach Andy Reid auf die Frage, wie es den Chiefs gelang, die ganzen Ausfälle zu verkraften. "In manchen Fällen sind ein paar junge Leute eingesprungen, manchmal auch ein paar ältere. Diese Kombination brachte uns durch einige Spiele. Vor allem jedoch vertraut ihnen der Quarterback, ebenso die Running Backs."

Fisher startete 15 Spiele in der Regular Season und beide bisherigen Playoff-Spiele. Der erste Pick insgesamt des Drafts 2013 hatte bereits im Vorjahr acht Spiele früh in der Saison verpasst, war jedoch zur Saisonmitte wieder fit und half mit, den ersten Super-Bowl-Sieg der Chiefs nach 50 Jahren einzufahren.

Werbung
Werbung