Suche...
NFL

Draft Recap: Quarterbacks für Colts und Bills - welche Teams konnten glänzen?

Jake Fromm ist wohl der beste verfügbare Quarterback am dritten Tag im NFL Draft 2020.

NFL Draft 2020: Tag 3 zum Nachlesen im Re-Live

Dolphins holen Navy-Quarterback - Tuszka geht spät

1.02 Uhr: Ich hoffe, ihr hattet über die letzten drei Tage ähnlich viel Spaß wie ich - es war eine lange Draft-Season, mit wie immer einigen großen Überraschungen über die sieben Runden! Wie immer beginnt jetzt das Schachern der Teams um die besten Undrafted Free Agents, das wird die nächsten Stunden für die NFL-Teams bestimmen und hier findet ihr in Kürze das Recap zu Tag 3. Bis dahin: Gehabt euch wohl, gute Nacht!

0.56 Uhr: Und damit ist der NFL Draft 2020 beendet - Tae Crowder ist der diesjährige Mr. Irrelevant!

Die Broncos derweil bekommen nochmal einen Small-School-Sleeper; Tuszka hatte bei der Combine überzeugen können und so - vermeintlich - seine Aktien nach oben getrieben. Letztlich reichte es nur für das Ende des Drafts, doch das ist ein athletischer Upside-Pass-Rusher mit 29 Sacks über die letzten 3 Jahre.

255. PICK - NEW YORK GIANTS: TAE CROWDER, LB, GEORGIA!

254. PICK - DENVER BRONCOS: DERREK TUSZKA, EDGE, NORTH DAKOTA STATE!

253. PICK - MINNESOTA VIKINGS: KYLE HINTON, OG, WASHBURN!

252. PICK - DENVER BRONCOS: TYRIE CLEVELAND, WR, FLORIDA!

251. PICK - SEATTLE SEAHAWKS: STEPHEN SULLIVAN, TE, LSU!

TRADE! Die Seahawks traden nochmal zurück in die siebte Runde, Miami geht dafür raus und erhält einen Sechstrunden-Pick nächstes Jahr.

250. PICK - LOS ANGELES RAMS: TREMAYNE ANCHRUM, OG, CLEMSON!

0.44 Uhr: Malcolm Perry ist auch nochmal ein spannender Pick spät im Draft. Ein absoluter High-Character-Guy und Leader, war Quarterback für Navy und ist eine Running-Back/Gadget-Player-Projection für die NFL. Lief in der Navy-Offense für 2.017 Yards in der vergangenen Saison (155,2 Rushing-Yards pro Spiel), ein sehr spannender Spieler, shifty Runner, vielseitig einsetzbar. Mal schauen, ob die Dolphins eine Rolle für ihn finden.

249. PICK - MINNESOTA VIKINGS: BRIAN COLE II, S, MISSISSIPPI STATE!

248. PICK - LOS ANGELES RAMS: SAM SLOMAN, K, MIAMI (OHIO)!

247. PICK - NEW YORK GIANTS: CHRIS WILLIAMSON, CB, MINNESOTA!

246. PICK - MIAMI DOLPHINS: MALCOLM PERRY, WR/RB, NAVY!

0.36 Uhr: Stanley hat zumindest Backup-Quarterback-Potenzial. Kommt aus einer Pro Style Offense, ein Pocket-Passer, der bereits weitreichende Verantwortungen an der Line of Scrimmage hatte. Accuracy ist in Ordnung. Allerdings kein Athlet, kein "On-The-Run"-Passer, Reads und Touch sind sehr inkonstant.

Calais ist ein Speed-Monster, ein echter Homerun-Hitter auf der Running-Back-Position. Mit noch etwas konstanterer Vision könnte das ein Big-Play-Spieler in der NFL werden. Physis allerdings gibt ihm gewisse Limitierungen was die Rolle angeht.

245. PICK - TAMPA BAY BUCCANEERS: RAYMOND CALAIS, RB, LOUISIANA

244. PICK - MINNESOTA VIKINGS: NATE STANLEY, QB, IOWA!

243. PICK - TENNESSEE TITANS: CHRIS JACKSON, DB, MARSHALL!

242. PICK - GREEN BAY PACKERS: JONATHAN GARVIN, EDGE, MIAMI!

241. PICK - TAMPA BAY BUCCANEERS: CHAPELLE RUSSELL, LB, TEMPLE!

Saints draften den "nächsten Taysom Hill"

0.30 Uhr: Die Saints hatten also doch noch ein Prospect ausgemacht, das sie an Tag 3 gerne picken würden - und ironischerweise ist es der Quarterback, der für viele als "der nächste Taysom Hill" in diesen Draft ging! Stevens ist groß, athletisch, spielt physisch - aber eben auch mehr Athlet als Quarterback.

240. PICK - NEW ORLEANS SAINTS: TOMMY STEVENS, QB, MISSISSIPPI STATE!

TRADE! Die Saints, nach ihrem Monster-Uptrade am Ende von Runde 3 heute eigentlich ohne Pick, traden doch nochmal in Runde 7 rein, die Texans gehen dafür raus.

239. PICK - BUFFALO BILLS: DANE JACKSON, CB, PITTSBURGH!

238. PICK - NEW YORK GIANTS: T.J. BRUNSON, LB, SOUTH CAROLINA!

237. PICK - KANSAS CITY CHIEFS: BOPETE KEYES, CB, TULANE!

236. PICK - GREEN BAY PACKERS: VERNON SCOTT, DB, TCU!

235. PICK - DETROIT LIONS: JASHON CORNELL, DT, OHIO STATE!

234. PICK - LOS ANGELES RAMS: CLAY JOHNSTON, LB, BAYLOR!

0.05 Uhr: Dass Ben DiNucci vor etwa einem Anthony Gordon vom Board gehen würde, hätte ich mir niemals vorstellen können. Gordon hatte eine wirklich gute Saison, das ist ein akkurater Passer und eigentlich haben wir gesehen, dass Air-Raid-Quarterbacks in der NFL sehr wohl funktionieren könnten. Hier sollte noch ein Team zuschlagen, bevor es ein UDFA-Wettbieten gibt...

233. PICK - PHILADELPHIA EAGLES: CASEY TOOHILL, EDGE, STANFORD!

232. PICK - PITTSBURGH STEELERS: CARLOS DAVIS, DT, NEBRASKA!

231. PICK - DALLAS COWBOYS: BEN DINUCCI, QB, JAMES MADISON!

230. PICK - NEW ENGLAND PATRIOTS: DUSTIN WOODARD, C, MEMPHIS!

229. PICK - WASHINGTON REDSKINS: JAMES SMITH-WILLIAMS, EDGE, NC STATE!

228. PICK - ATLANTA FALCONS: STERLING HOFRICHTER, P, SYRACUSE!

23.52 Uhr: Cole McDonald ist der Inbegriff eines Gunslingers. Ein Quarterback, der den Ball ohne Angst das Feld runter wirft, der dabei auch bewusst Risiken eingeht, der einen super Arm mitbringt und auch das ganze Feld lesen kann. "Kann" ist das Stichwort bei McDonald - er ist extrem inkonstant. Er geht jede Menge Risiken ein, er übersieht regelmäßig die Underneath-Coverage, er will zu häufig Plays forcieren und hält den Ball zu lange. Decision-Making ein komplettes Fragezeichen.

Aber die positiven Aspekte sind ebenfalls klar sichtbar: Der Deep Ball ist teilweise fantastisch, er hat Pässe in engste Fenster 30, 40 Yards Downfield und auch Intermediate kann er jede Menge Schaden anrichten. Er muss in seinen Basics - Reads, Kurzpass-Accuracy, Pocket-Verhalten - konstanter werden. Potenzial ist durch den Arm und durch das Ball Placement vor allem im Deep Passing Game da. Aber McDonald wird Zeit brauchen, um in der NFL vielleicht mal mehr zu werden.

227. PICK - CHICAGO BEARS: LACHAVIOUS SIMMONS, OG, TENNESSEE TITANS!

226. PICK - CHICAGO BEARS: ARLINGTON HAMBRIGHT, OG, COLORADO!

225. PICK - MINNESOTA VIKINGS: KENNY WILLEKES, DE, MICHIGAN STATE!

224. PICK - TENNESSEE TITANS: COLE MCDONALD, QB, HAWAII!

223. PICK - JACKSONVILLE JAGUARS: CHRIS CLAYBROOKS, CB, MEMPHIS!

23.45 Uhr: Benjamin ist definitiv ein Back der Spaß macht, und das kann man über einige der im Konsens deutlich höher gehandelten Backs in dieser Klasse so nicht sagen. Mein Nummer-4-Back in dieser Klasse, ich halte Benjamin für kriminell unterschätzt. Ja, der Mangel an Physis und Power ist ein Problem, er muss in der NFL dementsprechend richtig eingesetzt werden. Aber auch im Gegensatz zu einigen der Backs vor ihm auf zahlreichen Big Boards ist Benjamin ein Running Back, der Yards kreiert, und das regelmäßig.

Seine enorme Agilität, seine Explosivität, die Jump Cuts, mit denen er Verteidiger auf engstem Raum aussteigen lässt, die Stop-and-Start-Fähigkeiten - Benjamin ist ein Albtraum für Verteidiger, die ihn tackeln wollen, und in puncto "slippery" ist er vielleicht der vielversprechendste Back dieser Klasse. Zudem wurde er konstant als Receiver eingesetzt und zeigte hier gute Hände und die Fähigkeit, nach dem Catch Yards zu kreieren.

23.42 Uhr: 222. PICK - ARIZONA CARDINALS: ENO BENJAMIN, RB, ARIZONA STATE!

Draft: Receiver für die Chargers - weiterer Ravens-Steal

23.40 Uhr: K.J. Hill ist ein reiner Slot-Receiver für die NFL, aber in der Rolle kann er definitiv eine Rolle in der NFL finden. Hill ist explosiv, hat einen sehr schnellen Release und ist insgesamt ein agiler, shifty Spieler mit guter Körperkontrolle, der für Verteidiger mit den Vorzügen, aus dem Slot zu attackieren, schwer zu greifen ist. Nach den kurzen Catches konnte er auch regelmäßig Yards nach dem Catch liefern.

Gleichzeitig schwingt die Limitierung aber schon mit: hat weder den Long-Speed, noch die Physis, noch das Route-Running-Repertoire, um in der NFL Outside zu überleben. Route-Tree im College war ziemlich limitiert und nahezu ausschließlich auf das Kurzpassspiel beschränkt, auch bekam er es als reine Slot-Waffe nur selten mit Press Coverage zu tun. Kontakt in der Route kann ihn ziemlich aus der Bahn werfen, die Cuts rangieren von "auf engstem Raum" bis "klar zu rund" und sein Catch-Radius ist vergleichsweise klein. Aber ich traue Hill perspektivisch eine Rolle als Starting-Slot-Receiver zu.

221. PICK - CAROLINA PANTHERS: STANTLEY THOMAS-OLIVER, CB, FIU

220. PICK - LOS ANGELES CHARGERS: K.J. HILL, WR, OHIO STATE

23.36 Uhr: Und noch ein Pick, auf den ich einzeln eingehen will - weil die Ravens hier nochmal absurden Value mitnehmen. Ich weiß nicht, ob irgendein Safety in dieser Klasse das Spiel besser liest, versteht und antizipiert als Stone. So häufig Plays, wo er "aus dem Off" angeflogen kommt und das Play stoppt. Wurde kaum tief geschlagen. Playmaker in Zone Coverage. Ist in seiner Rolle physisch limitiert, nicht der Ravens-Safety, der überall spielen und auch in die Box geschoben werden kann. Aber aus der Tiefe ein tolles Prospect, das ich deutlich höher auf dem Board hatte.

23.33 Uhr: 218. PICK - BALTIMORE RAVENS: GENO STONE, S, IOWA!

23.30 Uhr: Scheme-Fit vom Allerfeinsten für die Niners: Jennings ist ein toller Receiver nach dem Catch, wo er zwar nicht mit Explosivität, aber dafür umso mehr mit Physis und Contact-Balance punktet. Jennings wird mit dem Ball in der Hand kaum mal vom ersten und selten vom zweiten Tackling-Versuch gestoppt, regelmäßig läuft er durch Tackling-Versuche und hat dann auch Build-Up-Speed.

Er hat gute Hände, ist verlässlich über die Mitte findet Lücken in der Coverage. Ansonsten kommt er nicht wirklich über Athletik; Jennings ist weder sonderlich explosiv noch agil, und das bringt wiederum Limitierungen mit sich. Er braucht in der Route Zeit, um auf Touren zu kommen, sein Release dauert und viel seiner Production kam gegen Off-Coverage, sodass er zunächst frei Tempo aufnehmen konnte. Seine Cuts sind nicht scharf und das Route-Running - abgesehen von einem fantastischen Double-Move, den er regelmäßig in Perfektion anbringt - hat noch einiges an Luft nach oben. Alles andere als ein dynamischer Receiver.

In einer Rolle als Nummer-3- und Big-Slot-Receiver könnte er auch als Rookie einen Impact haben, seine weitere Entwicklung hängt stark von der Qualität seiner Positionscoaches ab. Für die Niners-Offense, die Receiver im Kurzpassspiel bedient und dann Yards nach dem Catch via Play-Design ermöglicht, ist das ein super Fit.

23.27 Uhr: 217. PICK - SAN FRANCISCO 49ERS: JAUAN JENNINGS, WR, TENNESSEE!

23.24 Uhr: Und Cincinnati ist auch nochmal mit Value zur Stelle: Markus Bailey ist hier ein sehr guter Pick, ein vielseitiger Linebacker, Blitzer, Run-Stopper, kann covern. Hatte bereits mehrere Kreuzbandrisse, andernfalls wäre er rein sportlich ein Kandidat für den Start des heutigen Tages gewesen. Mit Freddie Swain erhalten die Seahawks nochmal einen Speedster für ihr vertikales Passspiel.

216. PICK - WASHINGTON REDSKINS: KAMREN CURL, S, ARKANSAS

215. PICK - CINCINNATI BENGALS: MARKUS BAILEY, LB, PURDUE!

214. PICK - SEATTLE SEAHAWKS: FREDDIE SWAIN, WR, FLORIDA!

23.16 Uhr: Nach Jack Driscoll schnappen sich die Eagles ein weiteres sehr spannendes Tackle-Prospect. Prince Tega Wanogho kommt mit Medical Concerns, andernfalls wäre er längst vom Board gegangen. Enorme Länge, gewinnt mit seiner Reichweite. Muss noch einen deutlich besseren Anker entwickeln und explosiver spielen, aber das wäre ohne körperliche Bedenken eher ein Kandidat für Runde 4 als für die späte sechste Runde gewesen.

213. PICK - INDIANAPOLIS COLTS: JORDAN GLASGOW, LB, MICHIGAN!

212. PICK - INDIANAPOLIS COLTS: DEZMON PATMON, WR, WASHINGTON STATE!

TRADE! Das ist ein interessanter Trade: Die Colts traden Cornerback Quincy Wilson (Second Round Pick 2017) an die Jets und erhalten dafür Pick 211 von New York - obwohl sie an 212 und 213 ohnehin dran gewesen wären. 211. PICK - INDIANAPOLIS COLTS: ISAIAH RODGERS, CB, UMASS!

210. PICK - PHILADELPHIA EAGLES: PRINCE TEGA WANOGHO, OT, AUBURN!

Bills draften nächsten Receiver - Eagles gehen Full-Speed

23.05 Uhr: Hier geht nochmals ein Value-Pick nach Buffalo: Isaiah Hodgins hat eine fantastische Körperkontrolle mit extrem guten Händen - Separation ist das große Problem. Hat eben nicht die Athletik und nicht die Explosivität, um als Route-Runner zu gewinnen. Aber ein vertikaler Receiver mit neun Catches und drei Touchdowns bei Pässen über mindestens 20 Yards Downfield in der vergangenen Saison.

Hanson nach Green Bay ist hier auch in Ordnung. Ein rundum solider Center mit gutem Hand Placement und guter Balance. Hat eben keine Power und keine Quickness, aber in der Packers-Offense, in der Linemen in der Bewegung agieren müssen, könnte das gut passen.

209. PICK - GREEN BAY PACKERS: SIMON STEPANIAK, OG, INDIANA!

208. PICK - GREEN BAY PACKERS: JAKE HANSON, C, OREGON!

207. PICK - BUFFALO BILLS: ISAIAH HODGINS, WR, OREGON STATE!

206. PICK - JACKSONVILLE JAGUARS: TYLER DAVIS, TE, GEORGIA TECH!

205. PICK - MINNESOTA VIKINGS: JOSH METELLUS, S, MICHIGAN!

204. PICK - NEW ENGLAND PATRIOTS: CASSH MALUIA, LB, WYOMING!

203. PICK - MINNESOTA VIKINGS: BLAKE BRANDEL, OG, OREGON STATE!

22.46 Uhr: Die Eagles gehen weiter All-In mit Speed, an diesem Punkt ist es schon fast lustig: Auch Quez Watkins, genau wie Marquise Goodwin und John Hightower, ist ein absoluter Speedster. Mangelnde Explosivität im Receiving-Corps wird nicht das Problem in Philly sein nächstes Jahr.

Proche hat sehr gute Ball-Skills, seine 33 Receiving-Touchdowns seit 2017 sind Platz 1 im College Football. Wird im Slot spielen, könnte als Returner eingesetzt werden.

Arizona wollte Special Teams adressieren, genau in dieser Rolle wird Weaver stattfinden. Enorme Tackling-Stats im College, sehr guter Run-Defender. Spielt physisch, High-Motor, aber athletisch nunmal klar limitiert.

202. PICK - ARIZONA CARDINALS: EVAN WEAVER, LB, CAL!

TRADE! Ravens kommen hoch, Vikings gehen runter und sammeln dabei noch einen Fünftrunden-Pick 2021 ein: 201. PICK - BALTIMORE RAVENS: JAMES PROCHE, WR, SMU!

200. PICK - PHILADELPHIA EAGLES: QUEZ WATKINS, WR, SOUTHERN MISS!

22.32 Uhr: Brooks ist ein irre physischer Safety. Brandgefährlicher Blitzer, hat Power, kann den Run verteidigen und dort Tight Ends zerstören. In Coverage allerdings äußerst anfällig.

Fuller ist ein großer, langer Safety mit Cover-Potenzial, der auch tief spielen kann. Aber Speed und Athletik sind einfach nicht da.

199. PICK - LOS ANGELES RAMS: JORDAN FULLER, S, OHIO STATE!

198. PICK - PITTSBURGH STEELERS: ANTOINE BROOKS, S, MARYLAND!

197. PICK - DETROIT LIONS: JOHN PENISINI, DT, UTAH!

196. PICK - PHILADELPHIA EAGLES: SHAUN BRADLEY, LB, TEMPLE!

22.26 Uhr: Khalil Davis hat einen spektakulären Get-Off, jede Menge Athletik und kann schnell als Pass-Rusher ins Backfield explodieren.

Herron ist so ein agiler, technisch ausgebildeter Guard - muss noch Power aufbauen, wird in New England aber natürlich auch nicht direkt starten.

195. PICK - NEW ENGLAND PATRIOTS: JUSTIN HERRON, OG, WAKE FORREST!

194. PICK - TAMPA BAY BUCCANEERS: KHALIL DAVIS, DT, NEBRASKA!

193. PICK - INDIANAPOLIS COLTS: ROBERT WINDSOR, DT, PENN STATE!

Browns draften Peoples-Jones - Broncos zocken auf Muti

22.17 Uhr: Luton ist ein Projekt-QB. Hat Tools, hat einen sehr guten Release, gute Power im Wurf. Accuracy ist das große Problem bei ihm, und das führt zu hohen Turnover-Risiken.

192. PICK - GREEN BAY PACKERS: JON RUNYAN, OG, MICHIGAN!

191. PICK - NEW YORK JETS: BRADEN MANN, P, TEXAS A&M!

190. PICK - SAN FRANCISCO 49ERS: CHARLIE WOERNER, TE, GEORGIA!

189. PICK - JACKSONVILLE JAGUARS: JAKE LUTON, QB, OREGON STATE!

22.02 Uhr: Ich hatte Peoples-Jones Ende 4./Anfang 5. Runde auf dem Board - und dachte, damit wäre ich schon kritisch. Die NFL war offensichtlich nochmal ein gutes Stück kritischer.

Was genau macht Donovan Peoples-Jones gut? Ja, er ist schnell, das hat er mit einer 4.47 auch bei der Combine bestätigt - aber er ist kein Elite-Speedster, der "allein" damit gewinnt, nicht in der NFL. Zumal er nicht explosiv genug und technisch (noch?) nicht gut genug ist, um konstant beim Release gegen Press Coverage zu gewinnen; nur vereinzelt variiert er mal seinen Speed und hat einen Release mit Power dahinter.

Auch sein Route-Running ist noch sehr inkonstant. Peoples-Jones hat nicht die Agilität, um Verteidiger regelmäßig mit Körpertäuschungen aussteigen zu lassen, auch wenn ihm das teilweise gelingt. Meist aber haben seine Routes nicht die nötige Schärfe und dann hängt er am Gegenspieler. Bekommt er dagegen in der Route Platz, sehen seine Cuts auch deutlich besser aus und dann sieht man auch häufiger den Downfield-Speed.

Schafft er es mal hinter die Defense zu kommen, trackt er den Ball auch sehr gut und verlässlich. Peoples-Jones bringt eine gute Physis - er arbeitet sehr gut durch Kontakt - und Speed mit. Was die Feinheiten der Position angeht, allen voran Release und Route-Running, hat er aber noch sehr viel Arbeit vor sich. Aber an dem Spot natürlich absolut in Ordnung.

188. PICK - BUFFALO BILLS: TYLER BASS, K, GEORGIA SOUTHERN!

187. PICK - CLEVELAND BROWNS: DONOVAN PEOPLES-JONES, WR, MICHIGAN!

186. PICK - LOS ANGELES CHARGERS: ALOHI GILMAN, S, NOTRE DAME!

21.51 Uhr: Hier geht schließlich Netane Muti vom Board. Hat über die letzten beiden Jahre nie mehr als vier Spiele in einer Saison gemacht (84 Snaps 2018, 234 Snaps 2019, extreme medizinische Fragezeichen - ansonsten wäre der nie so weit gefallen. Aber das hier ist genau der Spot, an dem man so ein Risiko dann eingeht: Muti hat unfassbare Power und ist ein absoluter Mauler. Wenn er fit bleibt - und bei Muti ist das ein sehr großes "wenn" - könnte das ein Elite-Guard werden. Zumindest in einem Power-Scheme.

Und die Panthers setzen ihren All-Defense-Draft fort. Roy ist eindrucksvoll schnell und explosiv, und bringt dadurch echten Value als Pass-Rusher mit. Die Konstanz fehlt noch. Die Panthers haben an sich rein von den Spielern her einen wirklich guten Draft - aber so ganz ohne Hilfe für die Offense...

Ansonsten: LONG SNAPPER ARE PEOPLE, TOO!

185. PICK - MIAMI DOLPHINS: BLAKE FERGUSON, LS, LSU!

184. PICK - CAROLINA PANTHERS: BRAVVION ROY, DT, BAYLOR!

183. PICK - NEW YORK GIANTS: CAMERON BROWN, LB, PENN STATE!

TRADE! Patriots gehen hoch, Colts gehen runter. 182. PICK - NEW ENGLAND PATRIOTS: MIKE ONWENU, OG, MICHIGAN!

181. PICK - DENVER BRONCOS: NETANE MUTI, OG, FRESNO STATE!

21.43 Uhr: Und die Cowboys holen ihren nächsten echten Value-Pick: Bradlee Anae ist fraglos athletisch limitiert, aber sehr physisch, jede Menge Power und bereits echt weit in seiner technischen Entwicklung. Hatte einen spektakulär guten Senior Bowl!

180. PICK - CINCINNATI BENGALS: HAKEEM ADENIJI, OG, KANSAS!

179. PICK - DALLAS COWBOYS: BRADLEE ANAE, EDGE, UTAH!

178. PICK - DENVER BRONCOS: JUSTIN STRNAD, LB, WAKE FOREST!

21.38 Uhr: Die Packers draften hier einen guten Spieler: Martin ist athletisch und quick, kann in Coverage standhalten. Hat Speed. Bisweilen ein katastrophaler Tackler. Allerdings ist die generelle Draft-Strategie schon überraschend; die Packers ignorieren Waffen für Rodgers weiter...

177. PICK - KANSAS CITY CHIEFS: MICHAEL DANNA, DE/LB, MICHIGAN!

176. PICK - MINNESOTA VIKINGS: K.J. OSBORN, WR, MIAMI!

175. PICK - GREEN BAY PACKERS: KAMAL MARTIN, LB, MINNESOTA!

Eagles traden für Marquise Goodwin - Fromm nach Buffalo

21.29 Uhr: Unglaublich - die Bears traden schon wieder hoch. Mooney ist ein Speedster und Deep Threat.

Huntley könnte für die Lions als Returner eingeplant werden; aber zwei Running Backs und zwei Interior Offensive Linemen für Detroit seit Runde 2 ist dann doch...interessant.

174. PICK - TENNESSEE TITANS: LARRELL MURCHISON, DT, NORTH CAROLINA STATE!

TRADE! Eagles (#173, #227) gehen runter, Bears (#196, #200, #233) gehen hoch. 173. PICK - CHICAGO BEARS: DARNELL MOONEY, WR, TULANE

172. PICK - DETROIT LIONS: JASON HUNTLEY, RB, NEW MEXICO STATE!

21.21 Uhr: Die Eagles investieren weiter in ihr Receiving-Corps. Nach Jalen Reagor in Runde 1 und dem gerade vereinbarten Trade für Marquise Goodwin kommt jetzt noch John Hightower. Ein schmaler Spieler, aber ein weiterer vertikaler Receiver. Sehr guter Speed, den er auch variieren kann. Philadelphia war offensichtlich fest entschlossen, den Mangel an Explosivität und Speed auf Wide Receiver mit aller Aggressivität zu beseitigen.

171. PICK - HOUSTON TEXANS: ISAIAH COULTER, WR, RHODE ISLAND!

170. PICK - BALTIMORE RAVENS: BRODERICK WASHINGTON, DT, TEXAS TECH!

169. PICK - MINNESOTA VIKINGS: HARRISON HAND, CB, TEMPLE!

168. PICK - PHILADELPHIA EAGLES: JOHN HIGHTOWER, WR, BOISE STATE!

21.10 Uhr: Endlich ist Fromm vom Board, den ich hier längst vom Board vermutet hätte. Könnte im Vergleich zu Allen nicht unterschiedlicher sein - aber könnte sich potenziell in einen, auf seine Art, besseren Quarterback entwickeln.

Fromm gilt als sehr spielintelligenter Quarterback, und das Tape bestätigt das: Regelmäßig liest er das komplette Feld, er erkennt Coverages, er sieht, wo sich eine Lücke öffnen wird und bringt den Ball mit Antizipation dorthin. Positiv überrascht hat mich sein Touch im vertikalen Passspiel, wo er einige fantastische Bälle auf Tape hat. Fromm macht kaum gravierende Fehler, er hat einen guten Release und hält die Augen gegen Druck Downfield.

Seine Limitierungen sind physischer Natur, und das wiederum dämpft sein Ceiling: Fromm hat weder einen guten Arm, noch erwähnenswerte Athletik und wenn er mal von einer wackligen Plattform werfen muss oder seine Mechanics zu unsauber sind, macht sich die mangelnde Armstärke schnell bemerkbar. Seine Accuracy bei kurzen Crossern über die Mitte ist noch etwas wacklig, daran muss er definitiv arbeiten. Er wird eine Offense nicht tragen, aber er wird sie extrem verlässlich ausführen. Fromm ist ein High Ceiling Game Manager, und das hat einen Wert.

21.08 Uhr: 167. PICK - BUFFALO BILLS: JAKE FROMM, QB, GEORGIA!

21.06 Uhr: Collin Johnson ist riesig, und das ist keine Übertreibung. Enorme Physis, dadurch natürlich in puncto Agilität limitiert. Aber der hat einen enormen Catch-Radius und eine brutale Power. Auch Quintez Cephus hat athletische und Speed-Limitierungen, dafür aber ist er technisch schon gut und bringt ebenfalls jede Menge Power mit.

166. PICK - DETROIT LIONS: QUINTEZ CEPHUS, WR, WISCONSIN!

165. PICK - JACKSONVILLE JAGUARS: COLLIN JOHNSON, WR, TEXAS!

21.01 Uhr: TRADE! Eagles traden für Wide Receiver Marquise Goodwin! San Francisco hat nach Breida den zweiten Spieler abgegeben - und die Eagles investieren weiter in ihren Receiver-Speed. Der Preis ist nur ein getauschter Sechstrunden-Pick. Marquise Goodwin hat natürlich Elite-Speed, konnte das aber zu selten aufs Feld übertragen. Die Eagles aber brauchten dringend mehr Speed im Receiving Corps, nach Jalen Reagor jetzt also auch noch Goodwin!

Curtis Weaver ist ein Techniker, der mit schnellen Händen und guter Antizipation arbeitet. Aber athletisch einfach so krass limitiert; hat keinerlei Balance, ist so unbeweglich. Er konnte im College gewinnen und das spektakulär häufig - aber überträgt sich das auf deutlich größere Competition in der NFL?

TRADE! Dolphins (#173, #227) gehen hoch, Eagles (#164) gehen runter. 164. PICK - MIAMI DOLPHINS: CURTIS WEAVER, DE, BOISE STATE!

163. PICK - CHICAGO BEARS: KINDLE VILDOR, CB, GEORGIA SOUTHERN!

162. PICK - WASHINGTON REDSKINS: KHALEKE HUDSON, LB, MICHIGAN

Pats draften Kicker - Bucs schnappen sich Johnson!

20.54 Uhr: Wow, die Bucs finden ihren Slot-Receiver in Runde 5 - und was für einen. Johnson, obwohl er erst im College vom High-School-Quarterback und -Defensive-Back zum Receiver umgeschult wurde, ist bereits ein wirklich guter Route-Runner. Schnelle Füße, super fließende Bewegungen, ein sehr gutes Gefühl dafür, wann er einen Cut setzen soll, er arbeitet mit kleinen, wahnsinnig effizienten Körpertäuschungen und ist echt gut darin, Defensive Backs auf eine falsche Fährte zu locken.

In der Hinsicht hat er mir echt gut gefallen: Separation ist einfach konstant da, und das sieht man auch klar in der Red Zone, wo er mehr Receptions hatte (19) als jeder andere College Wide Receiver letzte Saison. Aber er kommt auch noch mit klaren Limitierungen: Johnson gewinnt weder mit Speed noch mit Explosivität, und das könnte für ihn auf dem nächsten Level zu einem ernsthaften Problem werden.

Insbesondere sein Release hat noch viel Luft nach oben. Deshalb würde ich ihn dort auch zunächst (vielleicht auch langfristig) primär im Slot sehen, um an den technischen Nuancen der Position weiter zu arbeiten, die - deutlich zu häufig auftretenden - Drops zu reduzieren, während er dort gleichzeitig bereits eine Waffe sein und sich weiterentwickeln kann.

20.51 Uhr: 161. PICK - TAMPA BAY BUCCANEERS: TYLER JOHNSON, WR, MINNESOTA!

20.47 Uhr: Jets greifen hier nochmal richtig Value ab. Größe, Länge, Ball-Skills - Hall ist ein Playmaker. Enorme Reichweite, spielt physisch, gute Tackles. Speed ist ein Fragezeichen und Agilität ist limitiert, dazu eine Knöchel-OP im Oktober, die ihn den Rest der Saison kostete. Aber Hall ist ein toller Zone-Off-Corner.

Zu den Patriots kann ich nur eine Sache sagen: Don't draft Kickers! Diese Position ist so unberechenbar und so dermaßen nicht vorherzusagen - das ist für mich immer ein verschwendeter Pick.

Und nur einen Pick später greifen die Browns nochmal richtig Value ab. Harris ist mein Nummer-1-Zone-Blocking-Center in dieser Klasse. Hat erst Guard, dann Center gespielt. Ist undersized, aber extrem explosiv, toll im Raum, bewegt sich super gut und super schnell.

160. PICK - CLEVELAND BROWNS: NICK HARRIS, C, WASHINGTON!

159. PICK - NEW ENGLAND PATRIOTS: JUSTIN ROHRWASSER, K, MARSHALL!

158. PICK - NEW YORK JETS: BRYCE HALL, CB, VIRGINIA!

20.36 Uhr: Strowbridge ist ein sehr guter Run-Stopper. 2-Gapper, sehr guter Anker, große Reichweite. Als Pass-Rusher überschaubar.

Die Bears derweil können nicht aus ihrer Haut und traden einmal mehr nach oben - das ist wirklich ein Wahnsinn, wie konstant Chicago von Jahr zu Jahr Draft-Kapital für Uptrades ausgibt. Ja, Gibson hat Potenzial, aber ist auch noch extrem roh. Und dafür erhalten die Vikings Chicagos Viertrunden-Pick im nächsten Jahr.

157. PICK - JACKSONVILLE JAGUARS: DANIEL THOMAS, S, AUBURN!

156. PICK - WASHINGTON REDSKINS: KEITH ISMAEL, C, SAN DIEGO STATE!

TRADE! Bears kommen hoch, Vikings gehen runter. 155. PICK - CHICAGO BEARS: TREVIS GIBSON, DE, TULSA!

154. PICK - MIAMI DOLPHINS: JASON STROWBRIDGE, DE, NORTH CAROLINA!

153. PICK - SAN FRANCISCO 49ERS: COLTON MCKIVITZ, OT, WEST VIRGINIA!

20.30 Uhr: TRADE! Die 49ers traden auf #153 - im Gegenzug erhalten die Miami Dolphins Matt Breida! Die Niners hatten ein krasses Running-Back-Überangebot, Miami brauchte noch einen Komplementär-Back zu Jordan Howard - und finden hier mit deutlich mehr Value als wenn sie, wie lange spekuliert, an den ersten beiden Draft-Tagen einen gepickt hätten. Das sieht nach einem guten Move für beide Seiten aus.

20.24 Uhr: Reed ist ein extrem physischer Spieler mit Value als Returner und nach dem Catch. Könnte vielleicht zunächst in einer Gadget-Rolle Snaps sehen, braucht aber designte Plays, um den Ball in die Hand zu bekommen.

Kenny Jones ist der Safety, der aus der XFL in den Draft gekommen ist. Ein Spieler mit eindrucksvollen Instinkten und Big Hits. Spielt teilweise zu aggressiv aber kann mit großer Range die tiefe Zone spielen.

152. PICK - CAROLINA PANTHERS: KENNY ROBINSON, S, XFL

151. PICK - LOS ANGELES CHARGERS: JOE REED, WR, VIRGINIA!

20.20 Uhr: Alton Robinson ist dann doch mal wieder ein Seahawks-Pick, der sportlich gesehen Sinn macht. Könnte echt ein Edge-Bender werden, bringt enormes Upside als Pass-Rusher mit. Power, ein physischer Spieler, passt in der Hinsicht sehr gut zu den Seahawks. Bringt aber einige Character Concerns mit und dürfte bei einigen Teams deshalb nicht oder deutlich tiefer auf dem Board gewesen sein. Das könnte aber ein weiterer Hinweis darauf sein, dass Jadeveon Clowney nicht mehr zurückkommt.

Lemieux ist ein absoluter Mauler im Run-Blocking mit Defiziten in Pass-Protection. Aber die Giants bauen weiter eine enorme Line auch für Saquon Barkley auf.

150. PICK - NEW YORK GIANTS: SHANE LEMIEUX, OG, OREGON!

149. PICK - INDIANAPOLIS COLTS: DANNY PINTER, OG, BALL STATE!

148. PICK - SEATTLE SEAHAWKS: ALTON ROBINSON, EDGE, SYRACUSE!

147. PICK - CINCINNATI BENGALS: KHALID KAREEM, EDGE, NOTRE DAME!

Nächster Value für die Ravens - nächstes Fragezeichen in Seattle

20.11 Uhr: Bredeson gefällt mir hier sehr gut für die Ravens, die noch etwas für die Interior Offensive Line machen mussten. Stark in Pass-Protection, technisch schon extrem weit, gute Balance. Bewegt sich einfach gut, und das wird in der Ravens-Offense gefordert sein. Toller Pick.

DeeJay Dallas wirkte immer wie ein Late-Round oder sogar UDFA. Sehr gute Balance, läuft durch Tackling-Versuche, gute Power; hier sieht man, warum die Seahawks ihn so sehr mögen. Aber Cuts, Explosivität, Speed - hier gibt es massive Fragezeichen. Hat zumindest etwas Upside als Receiver aus dem Backfield.

Jack Driscoll könnte sehr gut der beste Tackle sein, der heute noch insgesamt auf dem Board war. Bringt athletisch alles mit, bereits weit in Pass-Protection, technisch gut.. Jetzt muss er noch signifikant mehr Power aufbauen. Gut möglich, dass die Eagles ihn dann auch auf Guard sehen.

Zum Abschluss von Runde 4 traden die Cowboys hoch und schnappen sich mit Biadasz ein sehr gutes Center-Prospect. Insbesondere ein dominanter Run-Blocker, hat Power und einen guten Get-Off; in Pass-Protection muss er noch zulegen. Agilität ist ein größeres Fragezeichen. Das ist dann der Nachfolger für Travis Frederick! Verletzungen letztes Jahr drückten sein Tape deutlich runter.

TRADE! Eagles gehen runter, Cowboys kommen hoch! 146. PICK - DALLAS COWBOYS: TYLER BIADASZ, C, WISCONSIN

145. PICK - PHILADELPHIA EAGLES: JACK DRISCOLL, OT, AUBURN

144. PICK - SEATTLE SEAHAWKS: DEEJAY DALLAS, RB, MIAMI!

143. PICK - BALTIMORE RAVENS: BEN BREDESON, OG, MICHIGAN!

19.53 Uhr: Robertson ist ein fantastischer Spieler, eines meiner Lieblingstapes dieser Klasse. Irre agil und explosiv, schnelle Füße, Balance, Short Area Quickness - das ist ein geborener Slot-Corner in meinen Augen. Ultra-aggressiv, spielt viel physischer als seine kleine Statur vermuten lassen würde. Antizipiert Pässe, permanent um den Ball herum, hat irre spektakuläre Interceptions. Tackling und eben Physis bringen klare Limitierungen mit.

Gandy-Golden ist ein großer, physischer Possession-Receiver. Ähnlicher Spielertyp wie Kelvin Harmon, den Washington letztes Jahr gedraftet hatte.

142. PICK - WASHINGTON REDSKINS: ANTONIO GANDY-GOLDEN, WR, LIBERTY!

141. PICK - HOUSTON TEXANS: JOHN REID, CB, PENN STATE!

140. PICK - JACKSONVILLE JAGUARS: SHAQ QUARTERMAN, LB, MIAMI!

139. PICK - LAS VEGAS RAIDERS: AMIK ROBERTSON, CB, LOUISIANA TECH!

138. PICK - KANSAS CITY CHIEFS: L'JARIUS SNEED, S, LOUISIANA TECH!

19.42 Uhr: Dotson bringt enorme Power mit. Füße immer in Bewegung, gute Explosivität, Run-Blocker, Mauler. Pass-Protection ist ein größeres Fragezeichen.

Brycen Hopkins ist vielleicht der gefährlichste reine Receiver dieser Tight-End-Klasse. Hat Speed, eine echte vertikale Waffe, arbeitet Downfield. Gute Explosivität, viele Big Plays. Aber mehr ein großer Receiver als ein Tight End, dazu noch deutlich zu viele Drops. Ich glaube, Hopkins kann als Nummer-2-TE in der Play-Action-Offense der Rams echt Schaden anrichten; die generelle Annahme ist ja, dass die Rams deutlich mehr mit zwei Tight Ends spielen werden.

137. PICK - JACKSONVILLE JAGUARS: JOSIAH SCOTT, CB, MICHIGAN STATE!

136. PICK - LOS ANGELES RAMS: BRYCEN HOPKINS, TE, PURDUE!

135. PICK - PITTSBURGH STEELERS: KEVIN DOTSON, OG, LOUISIANA!

Draft Tag 3: Jets überraschen mit Quarterback

19.26 Uhr: Lynch könnte auf Edge und innen spielen. Hat nicht die Explosivität, um in der NFL konstant außen zu spielen, aber mit mehr Power könnte das ein sehr guter Hybrid-Spieler in der Defensive Line und auch ein Interior-Pass-Rusher werden. Dye ist ein Safety-Linebacker-Hybrid, bewegt sich gut im Raum; aber Tackling ist einfach inkonstant, hat nicht die Top-Explosivität und nicht die Top-Athletik, um ein konstanter Cover-Linebacker zu sein. Power und Physis sind große Fragezeichen.

Und was soll ich sagen - es ist ein weiterer Seahawks-Pick, den ich nicht verstehe. Groß, ja - aber keinerlei Agilität, kein guter Blocker. kein Route-Runner. Verstehe ich nicht wirklich. Und selbst wenn an hier Tight End gehen will, hätte es für mich deutlich bessere Optionen gegeben.

134. PICK - ATLANTA FALCONS: JAYLINN HAWKINS, S, CAL!

133. PICK - SEATTLE SEAHAWKS: COLBY PARKINSON, TE, STANFORD!

132. PICK - MINNESOTA VIKINGS: TROY DYE, LB, OREGON!

131. PICK - ARIZONA CARDINALS: RASHARD LAWRENCE, DT, LSU!

130. PICK - MINNESOTA VIKINGS: JAMES LYNCH, DE, BAYLOR!

19.17 Uhr: Wallace ist hier extrem guter Value für die Eagles. Safety, Special Teamer, extrem physisch, hat jede Menge Power, kann in der Box extrem flexibel eingesetzt werden. Super Pick.

Davis ist groß, physisch, hat einen großen Catch-Radius. Kann schnell ein Downfield-Receiver sein. Aber in puncto Route-Running und nach dem Catch noch extrem, extrem roh.

129. PICK - NEW YORK JETS: CAMERON CLARK, OT, CHARLOTTE

128. PICK - BUFFALO BILLS: GABRIEL DAVIS, WR, USC!

127. PICK - PHILADELPHIA EAGLES: K'VON WALLACE, S, CLEMSON!

126. PICK - HOUSTON TEXANS: CHARLIE HECK, OT, NORTH CAROLINA!

19.10 Uhr: TRADE! Texans (#126, #248, #250) kommen hoch, Rams (#136) gehen runter!

19.06 Uhr: McFarland läuft mit herausragenden Cuts und einer Power sowie Aggressivität, die man bei seinem (sehr schmalen) Frame nicht erwarten würde. Aber keiner, der viel nach Kontakt liefert, sehr limitierter Catch-Radius und Drop-Probleme. Als Rotations-Back in Pittsburgh aber eine gute Rolle für ihn.

Morgan ist ein absolutes Projekt, und das auch nur aus einem Grund: Der Arm. Morgan hat ein paar Tools, mit seiner Armstärke trifft er enge Fenster und auch der Release kommt teilweise richtig mit Feuer raus. Morgan zeigt auch die Tendenz, schnell zu seinem zweiten Read zu gehen, es gibt also einige Sachen, auf denen man aufbauen kann. Am besten ist er, wenn er seine schnellen Reads und die Armstärke kombinieren und im Timing des Plays Underneath attackieren kann. 3-Step-Dropback, Füße planten und Ball Underneath raus feuern. Da gefällt er mir am besten.

Aber: Auf Morgans Tape ist auch irre viel einfach "Wildes" dabei. Morgans Accuracy insgesamt, vor allem aber Downfield ist eine komplette Wundertüte. Regelmäßig wirft er Bälle eindeutig in Coverage und liest Defenses offensichtlich komplett falsch, das Downfield-Passing ist teilweise katastrophal. Zu Morgans Verteidigung muss man sagen, dass seine Receiver übel waren, mit einer Drop-Quote von 14,5 Prozent der fangbaren Pässe. Aber das ist natürlich nur ein Teil des Puzzles. Morgan könnte mit NFL-Coaching und in den richtigen Umständen noch einige Schritte nach vorne machen, an diesem Punkt ist er aber nicht viel mehr als ein "Tools-Guy".

125. PICK - NEW YORK JETS: JAMES MORGAN, QB, FIU

124. PICK - PITTSBURGH STEELERS: ANTHONY MCFARLAND, RB, MARYLAND!

123. PICK - DALLAS COWBOYS: REGGIE ROBINSON II, CB, TULSA!

Draft: Colts draften Jacob Eason!

18.58 Uhr: Easons Highlight-Plays können es mit denen eines jeden anderen Quarterbacks in dieser Draft-Klasse aufnehmen: Er hat einige fantastische Deep Balls vorzuweisen - wenn er sie denn auch wirft -, hier kann er auch am meisten mit seinem fraglos guten Arm punkten und hier wirkt seine Antizipation deutlich präziser als im Kurz- und Intermediate-Passspiel. Insbesondere eine Play-Action-Downfield-Offense dürfte zu ihm passen.

Doch es wird schnell klar, was für ein Projekt er noch ist: Easons Accuracy ist massiv inkonstant, seine Beinarbeit ist noch ein Projekt - beginnend damit, dass er häufig eine zu weite Base hat und beim Wurf mehr in die Knie geht -, er hat merkliche Probleme dabei eine Defense zu lesen und will zusätzlich zu häufig Bälle in Fenster erzwingen, die gar nicht da sind.

Die Read-Probleme - er braucht auch zu lange, um eine Coverage zu verstehen und seine Reads durchzuarbeiten - in Kombination mit der mangelnden Antizipation führen zu einigen Horror-Bällen in die Coverage. Auch sein Gefühl für den Pass-Rush und die Pocket lassen ihn häufig im Stich. "Inkonstanz" ist dabei das Stichwort, denn Eason hat durchaus Spiele, in denen auch das Kurzpass-Timing deutlich besser funktioniert. Unter dem Strich ist er für mich ein Prospect mit zweifellos interessanten Tools - doch wenn in meiner finalen QB-Prospect-Bewertung Accuracy, Antizipation und Spielverständnis auf der negativen Seite stehen, tue ich mich schwer damit. Aber dass Eason erst in Runde 4 geht und ein Jahr hinter Rivers und unter Frank Reich lernen darf, ist für ihn die perfekte Situation.

18.57 Uhr: 122. PICK - INDIANAPOLIS COLTS: JACOB EASON, QB, WASHINGTON!

18.54 Uhr: Perine ist ein Back, der holt was da ist - häufig aber auch nicht viel mehr. Perine hat eine gute Contact Balance und läuft überlegt, er kann gut durch die Mitte navigieren und zeigt vernünftige Beschleunigung. Häufig aber nimmt er auch den ersten Read sobald der ansatzweise offen ist, und lässt so mögliche bessere Optionen ungenutzt. Der Mangel an Agilität, scharfen Cuts und Power gibt ihm für die NFL nach oben hin ein klares Limit - interessant wiederum ist er, weil er als Receiver aus dem Backfield eine gute Rolle spielte und sich in diesem Bereich im College für mehr empfohlen hat.

Stenberg in drei Worten: Nasty, Power, Mauler.

121. PICK - LOGAN STENBERG, OG, KENTUCKY!

120. PICK - NEW YORK JETS: LAMICAL PERINE, RB, FLORIDA!

18.45 Uhr: Albert Okwuegbunam war der Tight End, der bei der Combine mit seiner absurd schnellen Zeit über 40 Yards überraschte. Spielt explosiv, riesiger Frame. Aber müsste seinen Körper noch besser einsetzen und die Athletik noch besser als Route-Runer und Receiver aufs Feld übertragen. Kann in der Red Zone direkt eine Rolle einnehmen - aber kann er mehr? Okwuebunam wird also mit College-QB Drew Lock wiedervereint!

119. PICK - ATLANTA FALCONS - MYKAL WALKER, LB, FRESNO STATE!

118. PICK - DENVER BRONCOS: ALBERT OKWUEGBUNAM, TE, MISSOURI!

117. PICK - MINNESOTA VIKINGS: D.J. WONNUM, EDGE, SOUTH CAROLINA!

Draft Tag 3: Davis-Gaither nach Cincy, Browns holen noch einen Tight End

18.36 Uhr: Fotu ist ein extrem physischer Interior Lineman mit jeder Menge Power. Kann eine Anker setzen, kann Räume schaffen, kann auch mal in eine Gap shooten. Rugby-Vergangenheit. Get-Off für seine Größe und Masse ist gut. Könnte ein dominanter Run-Stopper in der NFL werden, athletisch ist er limitiert und als Pass-Rusher ist sein Value mit Sicherheit überschaubar.

Bryant ist eine Receiving-Waffe, über 2.000 Receiving-Yards über die letzten 3 Jahre. Explosiv, hat Speed, kann vertikal attackieren. Aber ist auch wirklich schmal, kein Blocker, nicht agil, kein sonderlich auffälliger Route-Runner und hatte zu viele Drops. Profitierte vom Scheme im College und legte dadurch massive Zahlen auf, die das Bild etwas trügen.

Bartch ist ein spannendes Prospect. Small-School-Prospect, Competition im College ein ernsthaftes Fragezeichen. Hat im College von Tight End auf Tackle umgeschult, ist explosiv, gewinnt mit seinen Händen, hat Speed-Rusher gut kontrolliert. Muss noch einen deutlich sichereren Anker setzen können, Power ist ein großes Fragezeichen und damit auch etwa sein Run-Blocking.

116. PICK - JACKSONVILLE JAGUARS: BEN BARTCH, OT, ST. JOHN'S!

115. PICK - CLEVELAND BROWNS: HARRISON BRYANT, TE, FAU!

114. PICK - ARIZONA CARDINALS: LEKI FOTU, DT, UTAH!

18.25 Uhr: Kelley ist solide, aber kein Running Back, der sich sonderlich absetzt. Kein Faktor im Passspiel im College, kann er sich hier noch steigern?. Nicht sonderlich elusive, kein guter Cutter. Hat aber Speed und Big-Play-Potenzial.

Die Panthers derweil adressieren endlich ihre Cornerback-Baustelle. Ein Speedster und Athlet, sehr gute Reichweite, sieht gut aus in Man Coverage. Hatte im College aber wiederholt Probleme in Off-/Zone-Coverage. Guter Pick an diesem Punkt!

113. PICK - CAROLINA PANTHERS: TROY PRIDE, CB, NOTRE DAME!

112. PICK - LOS ANGELES CHARGERS: JOSHUA KELLEY, RB, UCLA!

111. PICK - MIAMI DOLPHINS: SOLOMON KINDLEY, OG, GEORGIA!

18.21 Uhr: TRADE! Dolphins (#136, #141) gehen hoch, Texans (#111) gehen runter!

18.17 Uhr: Die Redskins traden Williams und draften direkt einen Upside-Tackle. Charles ist athletisch, sehr guter Run- und Screen-Blocker. Aber kein Anker, spielt zu langsam, hat nicht ansatzweise die Power und ist zu anfällig in Protection. Upside ist da, aber der Weg ist noch weit. Simpson besticht nicht mit Balance und Agilität, aber Mann der hat Power. Holmes ist extrem agil, ein Slot-Corner.

110. PICK - NEW YORK GIANTS: DARNAY HOLMES, CB, UCLA!

TRADE! Raiders (#121, #172) gehen hoch, Lions (#109) gehen runter. 109. PICK - LAS VEGAS RAIDERS: JOHN SIMPSON, OG, CLEMSON!

108. PICK - WASHINGTON REDSKINS: SAAHDIQ CHARLES, OT, LSU!

18.12 Uhr: Na das geht doch gut los - Davis-Gaither ist einer meiner Lieblingsspieler in dieser Klasse, ich hatte ihn mit einer Zweitrunden-Grade! Schnell, explosiv, quick, agil, kann covern. Kann blitzen, bewegt sich toll im Raum. Davis-Gaither ist klein für die Position und nicht der beste Tackler. Aber wird das Passspiel sofort beeinflussen!

18.11 Uhr: 107. PICK - CINCINNATI BENGALS: AKEEM DAVIS-GAITHER, LB, APPALACHIAN STATE!

Trade! Redskins schicken Trent Williams nach San Francisco

18.10 Uhr: Und wir haben den ersten Trade - aber kein Pick-Trade: Die Redskins haben endlich Trent Williams getradet - und zwar nach San Francisco! Ein Fünftrunden-Pick in diesem Jahr sowie ein Drittrunden-Pick im kommenden Jahr wandern in die Hauptstadt; und jetzt lautet die Frage: Tritt Joe Staley zurück? Planen die Niners mit Williams auf Guard? In jedem Fall ist diese Saga nun endlich beendet, und Williams ist ein fantastischer Fit für die Niners-Offense und eine gemeinsame Redskins-Vergangenheit mit Niners-Coach Kyle Shanahan.

18.02 Uhr: Und los geht's! Tag 3 ist offiziell eröffnet!

17.56 Uhr: Kein Draft polarisiert so sehr wie der der Packers. Love in Runde 1 kann man mit dem langfristigen Denken noch irgendwo begründen - doch die Picks an Tag 2 waren in puncto Value einfach so weit weg. A.J. Dillon und Josiah Deguara sind schon ordentliche Reaches an Tag 2, und auch mit der Idee, dass beide Scheme Fits sind, und das sehe ich durchaus: Es sind nicht die Scheme-Fits, die man priorisieren sollte! Spielt es eine Rolle in der Offense, flexible H-Backs/Fullbacks zu haben? Ja. Aber es ist nicht ansatzweise so elementar wichtig, dass es Day-2-Picks für Spieler-Typen, die in der Regel spät an Tag 3 noch zu haben sind, rechtfertigt.

Und falls die Idee in Green Bay tatsächlich ist, dass man sich über das Run Game definiert und alles darauf aufbaut, dann wird es gefährlich. Die ganze Play-Action-Idee in der Shanahan-Offense, aus der Packers-Coach Matt LaFleur ja stammt, beruht darauf, dass die Run- und Play-Action-Designs für die Defense extrem ähnlich aussehen. Sie beruhen nicht darauf, dass ein Power-Back zwei Plays davor hinter einem Fullback für fünf Yards gelaufen ist.

17.50 Uhr: Und damit Herzlich Willkommen zu Tag 3 des NFL Drafts 2020! Die Draft-Klasse wurde den Prognosen gerecht - es ist noch irre viel Qualität auf dem Board! Neben den Quarterbacks sind bei mir Akeem Davis-Gaither, Amik Robertson, Nick Harris und Jack Driscoll im Ranking ganz weit oben. Hier können heute noch Starter gefunden werden!

Vor Draft-Tag 3: Stichwort Quarterbacks! Werden die Patriots heute irgendeinen wählen? Der Director of Player Personnel des Teams, Nick Caserio, erklärte Samstag, dass es der Plan sei, mit drei Quarterbacks ins Camp zu gehen. Er ließ jedoch offen, ob der dritte hinter Jarrett Stidham und Brian Hoyer aus dem Draft kommen oder anderweitig akquiriert werden würde.

Vor Draft-Tag 3: Zudem stellt sich die Frage, was eigentlich aus den durchaus noch interessanten Quarterbacks wird. Mit Kandidaten wie Jake Fromm, Jacob Eason oder Anthony Gordon sind immer noch ein paar Schnäppchen möglich.

Vor Draft-Tag 3: Besonders im Fokus stehen heute sicherlich die Minnesota Vikings, die ohnehin schon ein paar richtig gute Picks gemacht haben. Dank ein paar Trades haben sie heute noch sage und schreibe 13 Picks (!), was sicherlich bedeutet, dass wir Trades sehen werden. Und sicher noch den einen oder anderen Spieler, der in den Norden geht.

Vor Draft-Tag 3: Herzlich Willkommen zu Tag 3 des NFL Drafts 2020! Hier verpasst Ihr auch heute absolut nichts - alle Picks, Blitzanalysen, Needs. Den DAZN-NFL-Network-Stream anwerfen und hier mitlesen, let's go!

Vor Draft-Tag 3: Auch am dritten Tag finden sich noch einige interessante Spieler auf dem Markt. Hier ist eine Auswahl:

  • Tyler Johnson, WR, Minnesota
  • Jake Fromm, QB, Georgia
  • Amik Robertson, SCB, Louisiana Tech
  • Jacob Eason, QB, Washington
  • Akeem Davis-Gaither, LB, Appalachian State
  • Nick Harris, C, Washington
  • Ben Bartch, OT, St. John's
  • Eno Benjamin, RB, Arizona State
  • Antonio Gandy-Golden, WR, Liberty
  • Anthony Gordon, QB, Washington State
  • Troy Dye, LB, Oregon
  • Curtis Weaver, Edge, Boise State
  • Jack Driscoll, OT, Auburn
  • Prince Tega Wanogho, OT, Auburn
  • Hunter Bryant, TE, Washington
  • K'Von Wallace, S/CB, Clemson
  • Brycen Hopkins, TE, Purdue
  • Troy Pride, CB, Notre Dame

Vor Draft-Tag 3: Am zweiten Tag des NFL Drafts 2020 sahen wir einige Überraschungen, aber auch richtig gute Picks. Die Bengals verbesserten direkt zu Beginn ihre Offense mit Wide Receiver Tee Higgins, während die Green Bay Packers für Kopfschütteln sorgten - gleich zweimal sogar. Das Recap zur zweiten und dritten Runde findet Ihr hier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung