Suche...
NFL

New York Jets: Quinnen Williams wegen Waffenbesitz am Flughafen verhaftet

Von SPOX
Quinnen Williams wurde mit einer Waffe am Flughafen erwischt und verhaftet.

Quinnen Williams wurde am Donnerstagabend auf dem Flughafen LaGuardia in New York verhaftet. Beim Defensive Tackle der New York Jets wurde eine Waffe gefunden.

Williams trug eine Pistole bei sich, für die er einen Waffenschein aus Alabama besitzt. Das gab die New York/New Jersey Port Authority Police gegenüber ESPN an. Williams wuchs in Birmingham/Alabama auf und besuchte die University of Alabama.

Bei der Waffe handelte es sich der Polizei zufolge um eine Glock 19. Ob die Waffe geladen war, ist derweil unklar.

Der Vorfall ereignete sich gegen 21.15 Uhr Ortszeit. Nach der Festnahme durch die Polizei wurde der Fall an den Bezirksanwalt von Queens übergeben, als Williams wieder entlassen wurde.

Quinnen Williams: Erstrundenpick 2019

Williams war der dritte Pick insgesamt im Draft 2019, enttäuschte jedoch in seiner Rookie-Saison. In 13 Spielen brachte er es lediglich auf 28 Tackle und 2,5 Sacks.

Williams ist der am höchsten gedraftete Defensivspieler in der Geschichte der Jets-Franchise und erhielt einen Vierjahresvertrag in Höhe von komplett garantierten 32,5 Millionen Dollar. Sein Signing Bonus betrug 21,7 Millionen Dollar.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung