Suche...
NFL

Team-Needs für Free Agency und Draft - Texans, Colts, Jaguars und Titans: Die AFC South

Von Jan Dafeld
Die Verträge von Ryan Tannehill und Derrick Henry laufen aus.

Tennessee Titans (9-7)

Die wichtigsten Free Agents: QB Ryan Tannehill, RB Derrick Henry, OT Jack Conklin, CB Logan Ryan, Edge Kamalei Correa.

Die größten Baustellen:

Edge Defender: Mit Jurrell Casey und Jeffery Simmons scheint die Interior Defensive Line der Titans gut besetzt, die Edge-Positionen sollten allerdings für so manche Sorgenfalte sorgen. Harold Landry deutete in seinen ersten beiden Saisons sein Potenzial an und könnte 2020 seine Breakout-Saison feiern, doch er braucht mehr Unterstützung.

Cameron Wake ist mittlerweile 38 Jahre alt, Correa wird Free Agent. Das Problem: Halten die Titans ihre Playoff-Helden Tannehill und Henry, wovon man wohl ausgehen darf - deshalb wird die Quarterback-Position auch nicht als Baustelle angeführt - dürfte kaum noch Cap Space bleiben, um die anderen Probleme des Teams anzugehen. Bleibt auch Conklin in Tennessee, dürfte ein neuer Edge Rusher allenfalls im Draft verfügbar sein.

Right Tackle: Dass die Titans die Option auf ein fünftes Jahr im Vertrag von Conklin nicht gezogen haben, dürfte das Team heute bereuen. Auf dem offenen Markt wird der Tackle mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mehr als 12 Millionen Dollar pro Jahr erhalten.

Angesichts der anderen Free Agents des Teams könnte dies allerdings ein Preis sein, den Tennessee nicht mitgehen wird oder kann. Lassen die Titans Conklin tatsächlich ziehen, würde die rechte Seite der Offensive Line von heute auf morgen zu einem echten Problem werden, eine alternative Option scheint aktuell nicht unter Vertrag zu stehen.

Slot Corner: Ähnliche Situation wie auf Right Tackle: Mit Ryan verfügte das Team in der vergangenen Saison über eine sehr solide Slot-Corner-Option, dieser dürfte das Team in diesem Frühahr jedoch als Free Agent verlassen, ein Verbleib scheint noch unwahrscheinlicher als bei Conklin.

Immerhin: Auch wenn die Position in der modernen NFL von Jahr zu Jahr wichtiger wird, scheint der Slot Cornerback eine der wenigen Positionen zu sein, die in der Free Agency tatsächlich noch verhältnismäßig kostengünstig besetzt werden können. Tennessee könnte hier einen würdigen Nachfolger für Ryan finden.

Mögliche Team-Fits: Die Möglichkeiten der Titans hängen - stärker als bei vielleicht jedem anderen Team - von ihren Entscheidungen im Vorfeld der Free Agency ab. So oder so dürfte das Budget für Verstärkungen des Teams aber ziemlich begrenzt sein. Die großen Namen wie Jadeveon Clowney, Yannick Ngakoue und Co. kommen als Pass-Rusher daher wohl nicht infrage. Shaq Lawson oder Robert Quinn könnten schon eher in Tennessees Preisklasse fallen, auch Spieler wie Olivier Vernon oder Ryan Kerrigan könnten auf dem Radar landen, sofern sie von ihren Teams entlassen werden sollten.

Lassen die Titans Conklin in der Offseason tatsächlich ziehen, könnte Daryl Williams zumindest eine kostengünstige Übergangslösung sein. Im Slot sollten Brian Poole oder Mackensie Alexander mögliche Optionen sein. Sollten diese zu teuer werden, wäre Darqueze Dennard wohl eine zumindest solide Lösung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung