Suche...
NFL

32 Teams, 32 Offseason-Stories - die NFC: Free Agency, Draft und Co.

Von Jan Dafeld
Amari Cooper und Dak Prescott stehen vor einer unsicheren Zukunft.

Nach dem Super Bowl geht der Blick langsam aber sicher Richtung Offseason - und auch die hat in der NFL wieder einmal viel zu bieten. Verlässt Tom Brady tatsächlich die Patriots? Was machen die Saints mit ihren Quarterbacks? Melden sich die Eagles im Titelkampf zurück? Und wie setzen die Dolphins ihren Rebuild fort? SPOX blickt zum Start der Offseason auf alle 32 Teams. Nach der AFC schauen wir nun auf die NFC.
 
 

Die NFC East

Dallas Cowboys

Die Story: Welche Stars werden gehalten? Die Cowboys trafen die umstrittene Entscheidung, unter ihren zahlreichen, angehenden Free Agents ausgerechnet Running Back Ezekiel Elliott zu priorisieren. Das bedeutet nun: Mit Dak Prescott, Amari Cooper und Byron Jones verfügen Dallas' Starting Quarterback, bester Receiver und bester Cornerback allesamt über auslaufende Verträge. Dank des endenden CBA könnten die Cowboys in dieser Offseason sowohl den Franchise als auch den Transition Tag einsetzen, um wenigstens Prescott und Cooper zu halten, dies würde die Entscheidung allerdings auch nur um ein Jahr aufschieben und beide Spieler langfristig wohl nur noch teurer werden lassen. Die Entscheidungen, die die Jones-Familie in diesem Frühjahr treffen wird, dürften die Zukunft der Cowboys langfristig beeinflussen.

Wichtigste Free Agents: Quarterback Dak Prescott, Wide Receiver Amari Cooper und Cornerback Byron Jones.

New York Giants

Die Story: Pass-Rush. Den Giants fehlt es defensiv an Qualität und Star-Power, insbesondere in der einst so gefürchteten Front Seven. Der Trade für Leonard Williams hatte nicht die gewünschte Wirkung, Dexter Lawrence spielte zwar eine gute Rookie-Saison ist aber mehr ein Run-Stuffer als ein Pass-Rusher und braucht mehr Unterstützung. Mit Yannick Ngakoue, Jadeveon Clowney, Chris Jones und Co. stehen in diesem Bereich in Frühjahr einige ansprechende Optionen zur Verfügung. New York verfügt über den Cap Space, um bei einem dieser Spieler zuzuschlagen. Doch: Auch das Linebacker Corps sowie die Secondary könnten Verstärkungen vertragen.

Wichtigste Free Agents: Defensive End Leonard Williams, Pass-Rusher Markus Golden und Right Tackle Mike Remmers.

Philadephia Eagles

Die Story: Die Cornerbacks. Die Eagles befinden sich nach wie vor im Contender-Modus, das Titelfenster wird als offen betrachtet. Und das nicht zu Unrecht: Carson Wentz ist ein guter Quarterback, das Receiving Corps, wenn nicht von zahlreichen Verletzungen dezimiert, kann sich ebenfalls sehen lassen. Offensive und Defensive Line sind ohnehin über die meisten Zweifel erhaben. Der klare Schwachpunkt des Teams: die eigene Secondary. Bereits seit Jahren liegt der Fokus der Eagles defensiv auf der Front, nicht auf den Defensive Backs, in der Vorsaison entwickelte sich dies allerdings zu einer echten Problemzone. Nun wird Ronald Darby auch noch Free Agent, Philly muss hier in der Offseason also aktiv werden. Spieler wie Chris Harris Jr., Byron Jones oder James Bradberry würden zwar helfen, insgesamt erscheint das Angebot an Cornerbacks in der Free Agency in diesem Jahr allerdings eher dünn.

Wichtigste Free Agents: Cornerback Ronald Darby, Left Tackle Jason Peters und Free Safety Rodney McLeod.

Washington Redskins

Die Story: Trent Williams. Die Redskins scheinen sich, zumindest vorerst, auf Dwayne Haskins als neuen Quarterback festzulegen. Ob dies nun aus Überzeugung oder aus mangelndem Willen, mit dem zweiten Pick des Drafts auf Chase Young zu verzichten, geschieht, sei dahingestellt. Sicher ist: Haskins braucht offensiv mehr Unterstützung. Neben einem breiter aufgestellten Receiving Corps bedeutet das vor allem bessere Pass-Protection - und diese beginnt zwangsläufig mit Williams. Fit zählt dieser zu den besten Left Tackles der Liga, ein Luxus, der bei einem jungen Quarterback Gold wert sein könnte. Die Frage ist nun: Ist Williams nach seinem Streik in der Vorsaison wieder bereit, für die Redskins zu spielen? Der Coaching-Wechsel soll helfen, Ron Rivera zeigte sich bereits optimistisch, Williams im Sommer zurück beim Team begrüßen zu können. Andernfalls könnte ein Trade anstehen, ein Tackle dieser Qualität sollte gehöriges Interesse (Browns? Broncos? Vikings?) hervorrufen.

Wichtigste Free Agents: Guard Brandon Scherff,

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung