Suche...
NFL

NFL: Division Preview NFC South - Saints, Falcons, Panthers und Buccaneers im Überblick

Die Atlanta Falcons und die New Orleans Saints zählen beide zum Titelanwärter-Kreis 2018.
© getty

Preview: Tampa Bay Buccaneers

Bilanz 2017: 5-11.

Wichtigste Zugänge: DT Vita Vea, CB Carlton Davis, DE Jason Pierre-Paul, DE Vinny Curry, DT Beau Allen, C Ryan Jensen

Wichtigste Abgänge: DT Chris Baker, OG J.R. Sweezy, RB Doug Martin, DE Robert Ayers, SS T.J. Ward

NFL: Tampa Bay Buccaneers - Darum wird die Saison ein Erfolg

Warum könnte die Saison ein Erfolg werden? Weil Winston vor allem in der zweiten Saisonhälfte gezeigt hat, dass er sich weiterentwickelt. Weil Mike Evans und Chris Godwin eines der besten Receiver-Duos der Liga bilden könnten, während DeSean Jacksons Geschwindigkeit im Slot - angesichts von Winstons Stärken und Schwächen - möglicherweise besser aufgehoben ist.

Und weil Tampa Bay in O.J. Howard und Cameron Brate ein heißer Kandidat auf das beste Tight-End-Duo 2018 ist. In der Summe spricht, was die individuelle Qualität angeht, nichts dagegen, dass Tampa Bay eine der explosivsten Offenses der Liga hat; zumindest ab Week 4, wenn Winston zurück ist.

Defensiv indes haben die Bucs ihre größte Baustelle zumindest adressiert: Vita Vea, Beau Allen, Vinny Curry, Jason Pierre-Paul, Mitch Unrein - die Defensive Line wird, abgesehen von Gerald McCoy, deutlich verändert daherkommen. Wenige Teams verlassen sich schematisch so sehr auf die eigene D-Line, Tampa wird hier in jedem Fall besser aufgestellt sein. Deutlich besser sogar.

NFL: Tampa Bay Buccaneers - Darum wird die Saison ein Misserfolg

Von den vier NFC-South-Teams lässt sich das Bild bei Tampa am einfachsten zeichnen. Die Bucs starten die Saison mit Ryan Fitzpatrick gegen die Saints, die Eagles und die Steelers - realistisch muss man hier einen 0-3-Start einplanen. Dann würde der Stuhl von Dirk Koetter wohl schnell wackeln, möglicherweise auch weil sein Play-Calling einen Teil des Problems darstellen könnte.

Die Defense indes sollte besser sein als letztes Jahr, ein konstanter Pass-Rush mit wenig Blitzing - so wie von Coordinator Mike Smith vorgesehen - muss dennoch erst einmal umgesetzt werden. Mit Vita Vea und JPP ist die Front sicher dominanter gegen den Run, die explosive Pass-Rush-Präsenz außerhalb von Gerald McCoy muss sich aber auch erst noch herauskristallisieren.

In der Summe könnten es so zu viele Brandherde sein, als dass ein weiterer Fortschritt Winstons, die verbesserte Line und ein starkes Receiver-Trio das überspielen könnte. Werden die Bucs defensiv gegen den Pass nicht deutlich besser, wird es auch in der kommenden Saison schwer.

NFL: Tampa Bay Buccaneers - Season-Prognose 2018

Tampa Bay hat gerade offensiv viel Potential und wenn sich Winstons Trend aus der vergangenen Saison fortsetzt auch ohne Frage seinen Franchise-Quarterback. Die Defense aber scheint eher für die Run- als für die Pass-Defense ausgerichtet, in der heutigen NFL ein ernsthaftes Problem, und das Play-Calling auf beiden Seiten des Balls ruft nicht gerade Optimismus hervor. Prognose: 4. Platz in der Division.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung