Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Phil Jackson in Coaching-Suche der Lakers involviert - Mike D’Antoni nach Charlotte?

Von Philipp Schmidt
Phil Jackson gewann als Coach der Los Angeles Lakers fünf Titel.

Unter anderem bei den Los Angeles Lakers und den Charlotte Hornets sind Planstellen auf der Position des Head Coaches zu besetzen. Während in L.A. ein alter Bekannter bei der Suche helfen soll, könnte bei den Hornets ein Ex-Laker das Ruder übernehmen.

Nach ESPN-Informationen hat Charlotte damit begonnen, geeignete Kandidaten zu interviewen und zieht auch die Anstellung von Mike D'Antoni in Betracht. Dieser arbeitete bereits bei den Lakers mit Mitch Kupchak zusammen, der nun als General Manager bei den Hornets fungiert. D'Antonis Anstellung werde "ernsthaft" in Erwägung gezogen, ihm werde es zugetraut, Point Guard LaMelo Ball zu fördern.

Zwischen D'Antoni und den Hornets soll es ein Treffen geben, dies gelte allerdings auch für zahlreiche weitere Kandidaten. Darunter sind die Assistant Coaches Kenny Atkinson (Golden State), Darvin Ham (Milwaukee) und Sean Sweeney (Dallas), die sich allesamt mit ihren Teams noch in den Playoffs befinden. Atkinson führte 2018/19 die Nets als Head Coach in die Playoffs. Ham gehört seit Jahren zum Coaching Staff von Mike Budenholzer und wurde bereits bei mehreren offen Stellen als Kandidat genannt. Sweeney werden große Verdienste für die starke Mavs-Defense zugesprochen.

D'Antoni wurde zweimal zum Coach of the Year gewählt, in fast 1.200 Spielen in der Liga kommt er auf eine Bilanz von 672-527 (.560) für Denver, Phoenix, New York, Los Angeles und Houston. Zuletzt gehörte er in New Orleans zum Trainerstab von Willie Green in beratender Rolle. Die Hornets trennten sich nach der Saison von Borrego, dieser hatte Charlotte zweimal in Folge in das Play-in-Turnier geführt.

Lakers suchen Head Coach: Jackson "signifikant involviert"

Auch bei den Lakers kursieren bereits einige Namen bezüglich der Nachfolge von Head Coach Frank Vogel, darunter auch der bereits erwähnte Ham. Erstmal stellt sich allerdings die Frage, wer überhaupt die Entscheidung treffen soll. Laut Adrian Wojnarowski von ESPN sei Phil Jackson in die Suche "signifikant involviert".

Dies sei bereits bei der Einstellung von Vogel im Jahr 2019 der Fall gewesen. Auch nun werde die Entscheidung im Verbund getroffen. Jackson hatte die Lakers zwischen 2000 und 2002 sowie 2009 und 2020 zu fünf Meisterschaften geführt, hält aber seit seinem Aus 2011 keine offizielle Position in L.A. Mit der Lakers-Besitzerin Jeanie Buss war Jackson 17 Jahre liiert. Weniger erfolgreich als in Los Angeles war später seine Zeit in New York. Zwischen 2012 und 2015 fungierte er als President of Basketball Operations bei den Knicks, nach der schlechtesten Saison der Franchise-Geschichte (17-65) war dieses Kapitel vorbei.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung