Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: Warriors-Rekord! Stephen Curry ballert Golden State zum Sieg - Los Angeles Lakers verlieren in New York

Von SPOX
Stephen Curry hat sich gegen die Nuggets an die Spitze der besten Scorer der Warriors-Geschichte geballert.

Was für ein Abend für Stephen Curry! Der Chefkoch avanciert mit 53 Punkten gegen die Denver Nuggets zum besten Warriors-Scorer aller Zeiten und ballert ganz nebenbei auch noch die Nuggets aus der Halle (hier geht's zu den Highlights des Spiels!). Denver bangt derweil um Jamal Murray, die Los Angeles Lakers verlieren in New York und die Utah Jazz stolpern trotz spätem Comeback gegen die Washington Wizards.

Trotz einer guten Leistung von Dennis Schröder müssen sich die Lakers den Knicks geschlagen geben. Die Spurs machen kurzen Prozess mit den Magic.

New York Knicks (28-27) - Los Angeles Lakers (33-21) 111:96 (BOXSCORE)

  • Wenige Tage nach dem laut Dennis Schröder "besten Sieg des Jahres" gegen die Nets war für die Los Angeles Lakers in Manhattan nichts zu holen. Julius Randle dominierte mit 34 Punkten (13/23 FG), 10 Rebounds, aber auch 7 Turnover und führte die Knicks zum dritten Sieg in Serie - und damit wieder zu einer positiven Bilanz.
  • Der Nr.7-Pick der Lakers von 2014 legte gegen sein Ex-Team direkt gut los und zeichnete sich für 13 der ersten 19 Knicks-Zähler verantwortlich. DS17 hatte mit 8 Zählern in Folge aber eine gute Antwort parat, bis zur Halbzeitpause gestalteten die Gäste die Partie ausgeglichen. Im dritten Abschnitt hatte die Lakers-Offense aber gewaltige Probleme, in über fünf Minuten ohne eigenes Field Goal musste man die Knicks ziehen lassen.
  • Der Durchgang ging mit 26:16 an die Hausherren, die sich bis auf 15 Punkte absetzten. Zwar startete L.A. im vierten Viertel nochmal einen 10:0-Lauf, mit dem sich Schröder und Co. in Schlagdistanz brachten, doch wieder war Randle zu viel. Der Big bekam zudem gute Unterstützung von Elfrid Payton (20) und Derrick Rose (14), während R.J. Barrett nach zuletzt guten Leistungen einen schwachen Abend erwischte (7, 2/11 FG).
  • Gegen die im Vergleich zu den Nets deutlich größeren und defensivstärkeren Knicks hatten die weiterhin dezimierten Lakers an den Brettern Probleme (33:47) und leisteten sich 25 Ballverluste. Schröder war mit 21 Zählern (7/13 FG) und 6 Assists bei 5 Turnover noch bester Mann, Markieff Morris erzielte 17 Punkte. Kyle Kuzma kam bei seinem Comeback nach zwei Spielen Pause auf 14 Zähler (5/13 FG, 2/9 Dreier).

Dallas Mavericks (29-24) - Philadelphia 76ers (37-17) 95:113 (BOXSCORE)

Hier geht es zum ausführlichen Spielbericht.

Orlando Magic (17-37) - San Antonio Spurs (26-26) 97:120 (BOXSCORE)

  • Gut 24 Stunden nach seinem Gamewinner gegen die Mavs hat DeMar DeRozan die Spurs erneut zum Sieg geballert, allerdings mit deutlich weniger Aufwand und deutlich weniger Dramatik. Auf dem Weg zum zweiten Sieg in Folge überrumpelten die Gäste die überforderten Magic schon früh in der Partie und ließen nichts anbrennen.

  • Vor dem Tip-Off setzten beide Teams ein starkes Zeichen, indem sie während der Nationalhymne Arm in Arm einen Kreis an der Mittellinie bildeten, um Daunte Wright zu gedenken, der am Wochenende während einer Polizeikontrolle erschossen wurde. Anschließend spielten aber fast nur die Spurs, die sich gegen Ende des ersten Viertels erstmals absetzten und bereits im zweiten Abschnitt mit bis zu 23 Punkten in Front lagen.

  • Unter anderem dank DeRozan (19 Punkte und 6 Assists, 7/11 FG) wuchs der Vorsprung nach dem Seitenwechsel auf 30 Zähler an und Coach Gregg Popovich konnte seine Stars schonen. DeRozan stand so nur 26 Minuten auf dem Parkett. Ansonsten zeigten auch Dejounte Murray (17, 5 Rebounds und 6 Assists in 28 Minuten) oder Derrick White (15) gute Leistungen. Jakob Pöltl kam auf 6 Punkte und 6 Abpraller.
  • Die Magic, die die sechste Pleite in Serie hinnehmen mussten, wurden von R.J. Hampton mit 16 Zählern und 8 Rebounds angeführt. Wendell Carter Jr. legte 15 und 8 Rebounds auf, doch Orlando traf als Team nur 5/20 von Downtown und leistete sich 15 Turnover bei 15 Assists. "Sie sind in einer schwierigen Situation, aber sie geben sich Mühe", bilanzierte Coach Pop schon fast mitleidig.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung